Neuzugang Doka

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20

Neuzugang Doka

Beitragvon logopaul » Sa 13. Okt 2018, 18:12

Hallo mal wieder, nachdem ich bei „ein Neuer aus Hessen“ schon unsere DoKa namens Franz angemeldet habe , wollte ich hier bei Bus/Pritsche und Doka den Franz nun auch mal zeigen.
Da ich Fritz (Käfer) und Franz (DoKa) habe, werde ich euch mit meinen Beiträgen wahrscheinlich noch schwer auf den Senkel gehen,
was mir aber nichts ausmacht. :mrgreen:
Es war nur mal eine grobe Reinigung des Fahrzeuges.
Der Rost war kostenlos und die Löcher gratis. :mrgreen:

WIR SCHAFFEN DAS!

Paul
Dateianhänge
D (4).jpg
D (4).jpg (53.41 KiB) 399 mal betrachtet
D (3).jpg
D (3).jpg (29.03 KiB) 399 mal betrachtet
D (2).jpg
D (2).jpg (38.46 KiB) 399 mal betrachtet
D (1).jpg
D (1).jpg (43.69 KiB) 399 mal betrachtet

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 13. Okt 2018, 18:56

So schlimm sieht sie doch garnicht aus!

Im Allgemeinen ist der Tresorraum + der Rahmen um die Braken 'n Rostproblem.
Der Nahtrost an den hinteren Kotis, Einstiegbleche + um den Tankstutzen ist sowieso 'n allgemeines T3-Problem.

Ist das 'n 50PS Diesel, oder der 70PSer mit Turbo?

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon logopaul » So 14. Okt 2018, 18:43

Ein 1,6 Turbo und die allgemeinen T3 Probleme werde ich halt Stück für Stück abarbeiten.
Bin ja schon dran. :)

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2462
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon Sasquatch » Mo 15. Okt 2018, 07:46

Hat die Doka auch einen Tresor? Ich dachte immer, der geht für die zweite Sitzreihe drauf.

Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon logopaul » So 21. Okt 2018, 17:16

*Sasquatch*
Ja, hat Tresorraum, war aber leer. :x

Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon logopaul » So 21. Okt 2018, 17:34

Hallo mal wieder,
nachdem Doka „Franz“ jetzt gut vier Wochen und ca 500km bei uns ist, hier mal die ersten Arbeiten:

Abholung aus dem Saarland, Ankunft im Hof ca 250 km, morgens dann ein Ölfleck unterm Motor!
Taschenlampe, Lappen, Pappdeckel und Bremsenreiniger geholt und Ursache suchen.
Fazit: Der Öldruckschalter sifft.
Neuer Öldruckschalter eingebaut, alles wieder gut.
Montag, erster Arbeitstag für Franz! Zum Feierabend ab in den Hof und abgestellt. Mist, es riecht nach Diesel und das nicht schlecht.
Ursachenforschung:
Einspritzleitung 1. Zylinder gebrochen.
Einzelne Leitung schlecht zu bekommen, komplettes Geweih bestellt,
eingebaut und erneut wieder alles gut (Bild).
Diese Woche mal Ölwechsel gemacht, also so eine lange Ölablassschraube hatte ich noch nicht gesehen (Bild).
Mit neuer Schraube und Dichtung wurde alles wieder dicht.

Bis dann mal wieder.
Es gibt viel zu tun, mache mers jetzt.

Paul
Dateianhänge
image004.jpg
image004.jpg (33.53 KiB) 304 mal betrachtet
image003.jpg
image003.jpg (11.23 KiB) 304 mal betrachtet

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3920
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon Vari-Mann » So 21. Okt 2018, 17:51

Ups... deine Ablaßschraube ist ein Radbolzen mit Kugelkopf. Da macht man normalerweise Räder mit fest .
Aber wenn es dicht ist - Shit Happens.

Vari

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon AHS IMP 1 » So 21. Okt 2018, 20:49

logopaul hat geschrieben:... , also so eine lange Ölablassschraube hatte ich noch nicht gesehen (Bild).
Mit neuer Schraube und Dichtung wurde alles wieder dicht.


Da war der Vorbesitzer aber sehr 'kreativ'! :lol: :o
.... wenn sich die Ölablassschraube sich in'n Tiefen des Ölfass verabschiedet, nimmt man halt als Provisorium 'ne andere mit passendem Gewinde.
(... diese "Bastelei" könnte auch von mir sein. :o Aber ehrlich, ich war's diesmal wirklich nicht! :lol: )

So 'n Provisorium sollte man spätestens austauschen, sobald man aus der Notsituation + zurück aus Sibiren, Atacama oder sonstwoher zurück ist. Eine flachdichtende Ölablaßschraube ist Standart beim Ersatzteilhandel.
Ich bevorzuge die mit magnetischen Kern.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2429
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon woita » Mo 22. Okt 2018, 09:19

Der Motor ist ja fast ne Wundertüte. Jeden Tag wundern, was andere da so eingebaut haben oder kaputt geht ;)
Bild

Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20

Re: Neuzugang Doka

Beitragvon logopaul » So 4. Nov 2018, 18:14

Der Motor ne Wundertüte? Ehrlich gesagt ist der ganze Wagen für mich im Moment eine Wundertüte.
Rückfahrleuchten leuchten nicht. Sicherung war raus, Kabelstecker überbrückt?
Brücke raus, Stecker auf den Schalter, Sicherung rein, Zündung an, Rückwärtsgang rein, kein Licht oder, ah nach ca 20 Sek. ging es an und das jedes Mal (eventl Vorglühlampen :? ha ha), Temperaturanzeige geht auch noch nicht.
Der hat vorne Radbolzen und hinten Radmuttern, ist das ok?

Wer suchet, der findet.
Ich meld mich.


Zurück zu „Bus/Pritsche/Doka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast