Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3898
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Beitragvon AHS IMP 1 » Mi 23. Jul 2014, 22:42

Die Schaltung war ja schon immer hakelig! Florian, Peter + Micha können das sicherlich bestätigen. ;)

Aber wenn man's gewohnt ist, fällt es einem selber wenig auf + sieht kein Handlungsbedarf. Funktioniert ja! ;) :?

Vorgestern habe ich die Schaltung aber auch mal verhakelt. Danach ließ sich nur noch der 3. einlegen.
Ok, im 3. im Kreisel angefahren! ... und weil der 2. sich sonst immer sauber schalten ließ, mal Runterschalten versucht.

Danach ging nix mehr! Es ließ sich kein Gang mehr einlegen + ich blockierte unsere örtliche Hauptverkehrsader.
Ohhhhh, mannn war das peinlich! :oops:
Kris hat mich mit T4+Schleppstange aus der Situation gerettet. Aber wie's so auf'n Dörpe-is. Alle stehen am Fenster + sehen wie du mit Warnblinklicht waidwund nach Hause geschleppt wirst. :evil:

"Holzbedingt" konnten wir erst heute Abend dem Problem nachgehen.
IMG_2405.jpg
IMG_2405.jpg (49.6 KiB) 2252 mal betrachtet


Das die Schaltung ausgelutscht war, hatten wir klar vorher gewusst. Manschetten + Führungen waren ja nur noch in Fragmenten erhalten!
Aber der Schaltwinkel war nicht richtig festgeschraubt + das hat die Vielzahnverbindung ausgelutscht.
IMG_2406.jpg
IMG_2406.jpg (43.89 KiB) 2252 mal betrachtet


'ne Neuteilerecherge ergab über 100Tacken für das bischen Eisen, Plastik + Gummi. :o ... und das zudem noch als Nachbauteile! Bei den neueren T3/nach 8.82 isses wesentlich günstiger. Quasi die Hälfte. :? :?: Wieso?

Drum habe ich mich für eine Teilespende vom 81er-T3-Joker entschieden.
IMG_2410.jpg
IMG_2410.jpg (49.75 KiB) 2252 mal betrachtet

So schlecht sehen die Teile nicht aus. Die Manschette von der Schaltstange hat zwar einen kleinen Riss + die untere Führungskugel vom Schaltwinkel ist zwar reichlich abgeschliffen. Aber ich habe sie um 90° gedreht + somit müsste sie exakt führen.

Schuld habe ich selber an dem Debakel, weil ich zu lange geschludert habe! Hoffentlich hat die Verzahnung an der Getriebeschaltwelle nicht gelitten.

Mal 'ne Bauchfrage: Sollte ich die hintere Schaltgestängestange auch tauschen? Weil der Stangenführungsbolzen hatte ja keine Plastikführung mehr + drinrum geklappert/gerieben.
Oder reicht für meine Bedürfnisse ordentlich Fett?

Ach ja, ich hätte nicht gedacht das ich das bessere Platzangebot so schnell benötige. :o :(
IMG_2404.jpg
IMG_2404.jpg (33.31 KiB) 2252 mal betrachtet


Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3774
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Beitragvon PeterHadTrapp » Mi 23. Jul 2014, 22:57

Schaltung von Uwes Pritsche ist/war echt abenteuerlich. Leute, die deutlich kürzere Arme haben als ich, müssen auf den dritten GAng verzichten, weil der Schaltweg bis oben rechts so lang ist, dass ich ihn grade so reinbekommen habe :lol:
Ansonsten musste man die Pritsche die Gänge so quasi "selber suchen lassen", also nur den Schalthebel ganz locker grob in die richtige Richtung streicheln, dann hat man oft den richtigen Gang drin gehabt.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Lochkreis
Beiträge: 483
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 20:03
Wohnort: Triberg

Re: Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Beitragvon Lochkreis » Mi 23. Jul 2014, 23:23

8-) :lol:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Beitragvon Flip Fusel » Do 24. Jul 2014, 07:02

Kann ich bestätigen, ja! Und abenteuerlich triffts ganz gut! :lol:

Gibs zu, den Schreibtisch hast du extra so zufällig auf dem Bild platziert! ;) Damit wir uns schonmal orientieren können. :D

Na hoffentlich rennt sie bald wieder!

Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3898
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Gestern hat meine Pritsche mich im Stich gelassen.

Beitragvon AHS IMP 1 » Do 24. Jul 2014, 21:57

... Gibs zu, den Schreibtisch hast du extra so zufällig auf dem Bild platziert! ...

Naklar! Dafür habe ich mich extra in'ne Ecke gezwängt + verrenkt. Sollte ja den Freiraum verdeutlichen.

Aber das Wesentliche : Die Pritsche ist wieder Waldeinsatzbereit. :D
Und das mit einem ungeahntem neuen Schaltgefühl. Die Schaltwege sind kürzer, die H-Führung exakt + man schlägt sich die Fingerknöchel nicht mehr am Armaturenbrett an!

Im Nachhinein ärgere ich mich echt, das ich damit so lange geschludert habe! Jetzt kann ich auch mal meine 'Holde' mit der Pritsche fahren lassen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress


Zurück zu „Bus/Pritsche/Doka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast