T3 Vanagon GL

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3114
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Flip Fusel » Sa 6. Jan 2018, 13:02

Der Bolzen von der Koppelstange ist endlich aus dem Auge raus.
Es waren noch etliche Hammerschläge nötig, irgendwann fiel er raus, als wäre nix gewesen. :x

Danach noch Rost entfernt und mit Rostumwandler eingepinselt.

Das heisst, dass der Stabi samt Koppelstangen wieder eingebaut werden kann.

Als nächstes kommen dann die Manschetten an den Lenkstangen/am Lenkgetriebe dran, die sind zerbröselt.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3114
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Flip Fusel » Sa 6. Jan 2018, 20:35

Flip Fusel hat geschrieben:
Als nächstes kommen dann die Manschetten an den Lenkstangen/am Lenkgetriebe dran, die sind zerbröselt.


Wenn ich schon an die Bauteile dran gehe, kann ich auch gleich Ersatzgummies für die Spurstangenköpfe bereitlegen.
Hat jmd eine Empfehlung bzgl des Herstellers? Febi?
Oder gleich neue Spurstangenköpfe?
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1180
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Viererbande » Sa 6. Jan 2018, 21:01

Solange wie die Köpfe sich noch ordentlich stramm und spielfrei bewegen lassen und die alten Gummis noch heil waren, also noch kein Wasser = kein Rost im Kopf ist, spricht nichts gegen eine Weiterverwendung. Du kannst auch mit den ausgebauten Gummis zum Freundlichen gehen und gucken ob Gummis von anderen Spurstangen passen, wenn denn der Ersatzteilfuzzi gut gelaunt ist ... Ich hab - glaube ich - welche von Audi verbaut.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3114
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Flip Fusel » Do 11. Jan 2018, 12:55

Hier als Nachtag, die Bilder von der Aktion.
Da isser der Übertäter.
Bild

Bild
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2425
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon woita » Do 11. Jan 2018, 15:39

Ich finds gut, dass du grad so engagiert an den Bus gehst!
(Hast du grad Elternzeit?)
Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3114
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Flip Fusel » Do 11. Jan 2018, 16:57

Ich habs ne Zeit lang ziemlich schleifen lassen. Da hab ich mich von dem ein oder anderen Rückschlag entmutigen lassen. Jetzt solls mit neuem Elan weiter gehen. Ich hoffe ich kann des so aufrecht erhalten. Teilweise waren auch andere Dinge vorrangig.

Nein ich hab im Moment keine Elternzeit, hab mir aber vorgenommen (wenn möglich) mindestens 1 mal in der Woche was zu machen.

Anfangs hatte ich die Vorstellung, den Bus innerhalb 1 bis 1,5 Jahren auf die Strasse zu bekommen. Mittlerweile sind 3 Jahre vergangen. Jetzt muss mit etwas mehr Nachdruck dran gearbeitet werden.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2973
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon vw71h » Do 11. Jan 2018, 21:27

wennste noch ein bisschen wartest, kannste meinen haben :lol:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3114
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Flip Fusel » Do 11. Jan 2018, 21:43

Du meinst nochmal gute 3 Jahre? :D

Willst du deinen Bus wohl loswerden?
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1180
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon Viererbande » Do 11. Jan 2018, 21:43

das mit den Rückschlägen ist normal, geht uns allen so. Manchmal muss man so ein Projekt dann einfach ne Weile liegen lassen ...
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3885
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: T3 Vanagon GL

Beitragvon AHS IMP 1 » Do 11. Jan 2018, 22:13

Viererbande hat geschrieben:... das mit den Rückschlägen ist normal, ...

Wieso Rückschläge?
Wir hatten doch alle die Wahlmöglichkeit zwischem dem einfachen Weg + unserer persönlichen Vorstellung von der Umsetzung eines Projektes!
Wäre jemand mit 'Weniger' zufrieden? Ich würde das Wort 'Rückschlag' gedanklich durch 'Etappe' ersetzten!
Wir wollen unserer Etappenziele doch umsetzen. ;)

Uwe

@Tiffy, meine Holde sucht seit einiger Zeit 'n familientauglichen, zuverlässigen Multivan. Aber deiner passt vmtl nicht in's Beuteschema.
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress


Zurück zu „Bus/Pritsche/Doka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast