Blechklempnerei am T3

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3885
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Blechklempnerei am T3

Beitragvon AHS IMP 1 » Fr 20. Jul 2012, 22:58

An so einem 30Jahre alten T3 muss man ja ab+zu die Rostkarieslöcher beseitigen.

Meine Pritsche ist ja nun ein Lastesel + auch immer als solcher behandelt worden. Inklusive Reparaturstau + Notreparaturen und das seit XXX-Besitzern. Eine "Schönheit" wird Sie nie mehr werden. Jeder von den Vorbesitzern hat die Rostlöcher nur über'n TÜV gebrutzelt. Rammschäden, Abnutzungserscheinungen, Dellen + all das, was ein Ackertier über die Jahre erleiden muss, gehört auch dazu.
... und bei mir muss sie auch weiterhin als 'Ackertier' leiden!

Die Pritsche hat auch Rostansätze ohne Ende, also ist auch mein Vorsatz, die Pritsche lediglich ein paar Jahre über'n TÜV zu brutzeln.
Aber wenn ich schon dran rumflicke, dann soll es zumindestens nicht offensichlich ersehbar sein, oder nach 2,3 oder 4Jahren noch schlimmer durchgerostet sein.

Im Bereich des Tresorraumes sind die Dokas + Pritschen sehr anfällig, da dort immer ein Micro-Feuchtbiotopklima herscht. Schlimmer als bei der Reserveradwannne vom Käfer. Nicht nur, das dort jeder Dreck reingeworfen, das ganze vergessene Geraffel bei jeder Kurve auf dem Bodenblech rumkratzt + nie-nicht-niemals wird die Feuchtigkeit abgelüftet.
VW hat sogar spezielle "Drecksammelecken" reinkonstruiert.

Aber auf Kulanz von VW habe ich bei den Gegebenheiten wenig Hoffnung. :lol: Also habe ich meinen Computer geopfert (Naja eigentlich nur den Seitendeckel) + mir ein Reparaturblech zusammengedengelt.
IMG_0038.jpg
IMG_0038.jpg (36.35 KiB) 806 mal betrachtet


Die Passgenauigkeit von den Dell-Comutern ist echt bemerkenswert! :lol:
100_1951.jpg
100_1951.jpg (34.46 KiB) 806 mal betrachtet


Ich finde das so geil, wie das sitzt, ich glaube ich werde das nur einkleben, um keinen Verzug durchs Schweißen zu bekommen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2425
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon woita » Sa 21. Jul 2012, 08:25

Haha, bissl Patex drunter und das hält schon ;)
Bild

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3769
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon PeterHadTrapp » Sa 21. Jul 2012, 09:08

Du Künstler ... das passt ja saugend :shock:
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Drago
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 09:35
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon Drago » Sa 21. Jul 2012, 10:42

...mach ein Paar Schweißpunkte und nimm den Rasierschaum vom letzten Weihnachten ...den Du eh nicht benützen wolltest ;)
Punkten ..Rasierschaum aufs Blech ..verschweißen und fertig :mrgreen: ohne oder nur mit minimalen Verzug .
http://king-kaefers.de/

Es gibt Menschen deren Taten zeigen, dass ihre Worte nichts wert sind!

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3908
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon Vari-Mann » Sa 21. Jul 2012, 12:04

Das wird gar nicht viel Verzug geben.Dazu ist das Blechstück zu kompackt und hat viele Winkel die es stabilisieren.

Immer schön gegenüber punkten und dann auch nicht zu schnell hintereinader ,so das sich die Wärme langsam verteilen kann.Das spart auch Verzug.

Aber bei so "dünnen" Blechen darf der Luftspalt ruhig fast zu sein,denn je breiter er wird desto größer ist die Gefahr das beim punkten die eine Seite zu heiß wird und somit recht schnell wegfällt. "Ups,ein Loch geschweißt " ;)

Ansonsten,echt geil eingepasst,so muß das ,alles andere taugt nicht.

Nach dem Schweißen schön glatt schleifen und man sieht nichts mehr .

schweißen macht spass,Vari

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon Red1600i » Sa 21. Jul 2012, 17:21

Garnicht übel, das Blechle haste perfekt eingepasst. 100% perfekt. :D

Jetzt nur noch gaaaanz vorsichtig reinpunkten... aber mit genug Leistung.

Wennst das sauber verschleifst, sieht man davon garnichts mehr.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3885
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 21. Jul 2012, 18:34

:D erstmal vielen Dank für das Lob + vorallem vielen Dank für die guten Tips.

Der mit dem Rasierschaum war für mich neu. Die Idee finde ich gut.

Aber :oops: zu spät. Ich hätte den Beitrag in der "Vergangenheit" erstellen müssen. :oops: Ich habe gestern den Beitrag nur abgebrochen, weil mir die ensprechenden Bilder noch nicht zur Verfügung standen. Entschuldigt. :oops:

Ich erzähl mal weiter:
Also zuerst habe ich den Spalt vom aufrechten Teil des Bleches auf der Rückseite zugeschweißt, um keine Naht in der Falz + den Kehlen zu haben.
Sieht man auf diesem Bildn so halbwegs.
100_1951.jpg
100_1951.jpg (34.46 KiB) 806 mal betrachtet


Den Hohlraum + die Rückseite haben wir mit Zinkgrund behandelt. Dann das Blech langsam eingepunktet + eingepasst.
Nach dem Einpunkten die Punkte verschliffen, da sie beim Überschweißen sonst zu kalt bleiben würden. Dann welchselweise die Nähte Stück für Stück geschlossen.
100_1952.jpg
100_1952.jpg (53.95 KiB) 806 mal betrachtet


Innen am Klappenholm habe ich das Blech leicht angekantet. Es erleichtert das Schweißen, da das Material die Hitze besser aufnimmt.
100_1954.jpg
100_1954.jpg (48.83 KiB) 806 mal betrachtet


Vernünftig verschliffen, auch die Kehle + brutal noch schnell ein Rostloch zugebrutzelt. :lol:
100_1955.jpg
100_1955.jpg (38.29 KiB) 806 mal betrachtet


Dann die Bleche, die hochgekommen sind gerichtet + Grundierung drüber.
Bild
Im Prinzip ist es ja sowas von egal + ein drübergebrutzeltes Blech hätte es auch getan, aber ich finde es einfach nur geil. Auch wenn nie jemand im RL auf diese Ecke schauen wird.
Einfach die Schönheit der Arbeit macht Spass.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon Red1600i » Sa 21. Jul 2012, 19:11

Auch wenn's vielleicht nie jemand anderer wahrnehmen wird... DU weißt es.

Und ich finde, man sollte trotzdem immer was brauchbares abliefern. Es ist die Übung dann später mal für was wirklich besonderes. Dann kann man es wenn's mal um die Wurscht geht ;)

ami 56
Beiträge: 417
Registriert: So 26. Sep 2010, 18:17

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon ami 56 » Sa 21. Jul 2012, 19:47

Schade bei mir will dieses "images hack us" die Bilder nicht anzeigen. Hacker - Software eben :(

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3908
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Blechklempnerei am T3

Beitragvon Vari-Mann » Sa 21. Jul 2012, 19:57

Mach dir nichts draus,ich sehe die auch nicht.Nur Buchstabensuppe. ;)
Zumindest beim 2ten Satz Bilder,de erste geht.


Zurück zu „Bus/Pritsche/Doka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast