Seite 16 von 16

Re: T3 WBX

Verfasst: So 24. Sep 2017, 20:45
von Viererbande
VOLLES ROHR !! das wird ja ein Komplettprogramm ...

Re: T3 WBX

Verfasst: Sa 14. Okt 2017, 05:31
von Viererbande
nochmal zu den Muttern mit dem serienmäßigen Heli-Coil Einsatz, die für die Stehbolzen am Zylkopf: So sieht das Ding nach dem Ausbau aus, Mutter aufgemeisselt, die Ringe von dem Einsatz abgepult. Manchmal lässt sich der Einsatz in einem Stück abwickeln, hier sind mir die Ringe immer abgebrochen ...
mutter.jpg
mutter.jpg (97.11 KiB) 253 mal betrachtet

links ist der Rest von der U-Scheibe.

Re: T3 WBX

Verfasst: Sa 14. Okt 2017, 07:40
von kaeferaachen
Diese Muttern schälten sich ja schon in ihren Einzelteilen ab. Vllt lags daran, dass das Eisen vom Kupfer oxidiert wurde, weils weniger edel ist. Dann rotten die schneller.
Ist dir eigl eine von diesen Horror-Schrauben auf der anderen Seite abgerissen? Warum VW die Abgasanlage beim Bulli so kompliziert angebracht hat, ist mir ja unbegreiflich :roll:

Re: T3 WBX

Verfasst: Sa 14. Okt 2017, 08:10
von Viererbande
ich habe beschlossen, dass dieses Rohrgewirr noch hält und hab nur die beiden Muttern rechts ersetzt ...

Re: T3 WBX

Verfasst: So 29. Okt 2017, 12:19
von woita
Wir hatten hier mal auf Seite 13 die Diskussion FluidFilm brennbar oder nicht. Ich hab da nun auch mal getestet.
Hab mir gestern so nen Sack Putzlappen gekauft. War leider Flies.
Alleine brennts. Geht auch nicht aus.
Habs dann mit FluidFilm eingesprüht zum Testen. Brennt auch, allerdings liegt das daran, dass ichs kurz nach dem Einsprühen gemacht hab.
Ein wenig später hats gar nicht mehr gebrannt, war allerdings auch ordentlich getränkt.
Habs gestern abend dann nochmal probiert. Wenn alle flüchtigen Stoffe verflogen sind, brennts leider wieder und geht auch nicht von allein aus.
D.h. für mich: FluidFilm allein brennt nicht, aber man muss aufpassen wo das drauf ist. Auch wenn eine Schicht FluidFilm über etwas brennbarem liegt, kanns trotzdem zum Brand kommen.
IMG_6296.JPG
IMG_6296.JPG (465.43 KiB) 211 mal betrachtet

Re: T3 WBX

Verfasst: So 29. Okt 2017, 18:51
von kaeferaachen
Wir hatten es auf ein dickes Rohr gesprüht und dann mit dem Schweißgerät darauf rumgebraten. Da hat nichts gebrannt, sondern nur gequalmt. War auch einmal frisch aufgesprüht und dann eine Stunde später nochmal. Der Effekt war beide Male ähnlich.

Re: T3 WBX

Verfasst: Do 16. Nov 2017, 22:18
von Viererbande
noch als Nachtrag: letzte Woche war ich mit dem Bus, Kipper und Pferdeanhänger zur HU. Vorkontrolle beim Bus: Nummernschildbeleuchtung rechts defekt. Birne raus, geprüft, Ok, sicherheitshalber ne neue genommen, geht auch nicht, neue Birne auch geprüft, brennt. Die Kappe von der Beleuchtung ist übrigens so angebaut, dass man keine Chance hat, die einfach abzuschrauben. Auf den Boden liegend kommt man dran, wenn die Arme denn lang genug sind. Kabel im Motorraum verfolgt, Kabelverbinder zwischen den beiden Leuchten völlig korrodiert, angepackt, gleich die Kabel in der Hand. Zufällig die originalen Stecker im Fundus, Beleuchtung leuchtet. Zur HU, Nummernschildbeleuchtung rechts defekt ... vor Ort Kappe ab, hatte ja jetzt Übung, neue Birne schwarz !!! Manchmal glaubt mans ja echt nicht. Noch ne neue eingebaut, leuchtet, immerhin.
Jetzt habe ich drei neue Plaketten. Wenn ich der Prüfer gewesen wäre, hätte es keine einzige gegeben. Entweder werd' ich zu pingelig im Alter, oder der Prüfer hatte seinen großzügigen Tag ...

Re: T3 WBX

Verfasst: Fr 17. Nov 2017, 07:56
von Flip Fusel
Helmut, der hat die Verzweiflung in deinen Augen gesehen, als die rechte Nummernschildbeleuchtung nicht ging. Dann hat er Gnade vor Recht walten lassen. :D

Glückwunsch!

Re: T3 WBX

Verfasst: Fr 17. Nov 2017, 10:40
von Viererbande
.......

Re: T3 WBX

Verfasst: Fr 17. Nov 2017, 11:08
von PeterHadTrapp
Wenn ich der Prüfer gewesen wäre, hätte es keine einzige gegeben. Entweder werd' ich zu pingelig im Alter, oder der Prüfer hatte seinen großzügigen Tag ...
so Erlebnisse kenne ich. Wenn ich der Prüfer gewesen wäre, hätte mein Wintergolf vor einem Jahr auch keine Plakette bekommen dürfen. Ich bin eigentlich nur hingefahren um "die Liste abzuholen". Ich war dann echt erstaunt, wie locker der drauf war.
- Auspuff minimal aber hörbar am Übergang Mitteltopf zum Endtopfrohr undicht (Korrosion)
- linker vorderer Stoßdämpfer ölt
- rechter vordere Scheinwerferreflektor mit sichtbarem Rost im Randbereich
- Handbremse stark ungleichmäßige Wirkung (vermutl. Seil schwergängig)

OK, Bremsen vorne waren flammneu gemacht inkl. neuer Scheiben und RBZ
Hintere Stoßdämpfer neu
Traggelenke vorne neu
Bremste und fuhr gut ...

aber trotzdem Bild