Ölfleck

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4094
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Ölfleck

Beitrag von AHS IMP 1 » Di 11. Jun 2019, 21:04

logopaul hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 18:11
....Das diese Masse überhaupt aus dem Motor lief?
Da muss man(Mann) sich ja schon fremdschämen. :oops:
...
Das kenne ich, nur noch viel,viel schlimmer!
Bei meinem Motor waren es beim 1. Ölwechsel echte "Teer-Brocken", die ich as der Ölwanne mit dem Finger gepult habe.
... darauf beim 1. Ventildeckel-abnehmen; waren die Köpfe + Kiphebelwellen so zugeteert, das kein Bremsenreiniger mehr half + ich die Teerbrocken mit Spachtel, Schraubenzieher + Drahtbürste Massig aber nur oberflächlich entfernt habe.
So gefrustet, hatte ich meinem Motor keine weiteren 1000km mehr zugetraut hätte. :o :
Egal, :cry: da ich ja 'n "Notmotor' schon damals bereit hatte.

Das wichtige ist, das man die Ölversersogung der Schmierstellen prüft, die man optisch oder sonstwie von außen prüfen kann. Sprich die Kipphebelwellen, Kipphebel + Ventileinstellschrauben.
Die Ölversorgung der Nockenwellen- + Kurbelwellenlager (Pleullager) lässt man als "Gott-gegeben", wenn man keine Totalrevision machen will.

.... so mein damals total 'verteerter Motor' läuft nach 8-9 Jahren + mind 80tkm immer noch! :o Und von Jahr-zu-Jahr sogar besser!

Aprobo Ölwechsel; Normalerweise sollte man beim Käfer ja 'n Öl verwendenden, was "keine" Additive zur Verhinderung von Ablagerungen hat. Zu "Käferzeiten", waren aber genau diese Ablagerungen gewünscht, da das Ölsieb keinen Filter ersetzt!!!
Also 'n spezielles Oldtimeröl oder irgendein 'Wald+Wiesen universales 'Baumaschinenöl', Maschinenöl, oder geeignetes (Kompessor, etc) verwenden, was diese Schwebeadditive gezielt nicht hat! Und die erwwünschte Ablagerungen der Schwebteile macht.

Aber im speziellen Fall, eines "zugeteerten Motors", würde ich beim Ölwechsel, 'n 1/2 Liter moderneren, teilsynthetischen Öls hinzugeben! In der Hoffnng, das sich Ablagerungengen auflösen.

Das ist natürlich keine Garantie, sondern nur 'ne Entscheidungshilfe, ob man's riskiert, ... oder ob man seinen Motor einer Totalrevivision unterzieht.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Antworten