Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
MikeNr.1
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 04:16

Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon MikeNr.1 » Mo 28. Jul 2014, 12:28

Hallo Zusammen,

habe vor kurzem einen Käfer mit 1300er Maschine erworben.
Leider wird mir dieser etwas zu schnell heiß und daher beschäftige ich mich schon ein paar Tage mit dem Thema einen Ölkühler nachzurüsten.

Also bei mir geht es nicht um einen zusätzlichen Ölkühler, sondern grundsätzlich um die Nachrüstung.

Hoffe es ist okay dass ich dennoch hier schreibe und kein neues Thema aufmache.

Ich stell mir gerade natürlich erstmal die Frage welchen Kühler soll ich nehmen? (Also der Kühler solll auf alle Fälle unauffällig an der Achse montiert werden)
1. Option --> Typ 1 / Typ 4 original VW:
+ weitere Einzelteile von CSP:
http://www.kaeferklein.de/shop/themes/k ... 4&source=2

2. Option Set "komplett" von kaferersatzteile.de:
(Würde auch noch größere Varianten geben aber ich gehe davon aus bei meinem kleinen Motor ist das nicht nötig)
http://www.vwkaeferersatzteile.de/Motor ... :2101.html

3. Option Set von CSP:
http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... tnr=10082a

4. Option Set von Hoffmann-speedster, welche wohl dem von CSP sehr ähnlich ist:
(sieht auf dem Bild wie der gleiche Kühler aus...)
http://de.hoffmann-speedster.com/karman ... z?c=110238


Gibt bestimmt unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen, für ein paar Ratschläge / Hinweise wäre ich ganz dankbar.

Rein optisch würde mir die Option 2. von vwkaeferersatzteile.de gefallen, sieht hochwertig aus.
Hat Jemand den Kühler verbaut?

Danke & Gruß,
Mike

Anm. Admin: ich habe das Thema doch einmal abgetrennt, da es sich letztlich doch um eine ganz andere Fragestellung als die in dem anderen Thread handelt. Ich bitte um Verständnis. Die hier gestellte Frage kann man ja auch hier gut - meines Erachtens auch besser - diskutieren.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon Red1600i » Mo 28. Jul 2014, 13:15

Diese Bausätze haben mehrere Fehler:
- der Kühler ist sehr empfindlich, es fehlt eine stabile Einfassung.
- die Befestigung ist recht rustikal... eben weil eine stabile Fassung fehlt
- sie sind bereits wieder überdimensioniert groß
- sind aber von der Durchströmung falsch ausgelegt
- sie stehen falsch im Wind, brauchen eigentlich Leitbleche
... und das Schlimmste: diese Anschlussnippel sind der allerletzte Dreck!

Für 100PS reicht der kompakte Typ1 oder Typ4 als Zusatzkühler locker aus. Er ist weltweit perfekt lieferbar und sehr hochwertig. Es gibt niemals Ersatzprobleme.

Bau ihn auf einen Adapter und du hast nie Kühlprobleme.

Wenn du es wirklich hochwertigst lösen willst, brauchst du bloß meine Bauanleitung etwas beachten, ist ja alles dafür da.

MikeNr.1
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 04:16

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon MikeNr.1 » Mo 28. Jul 2014, 13:54

Hallo Red,

freut mich dass du gleich dein Fachwissen mit einbringst.

Ja hab mir auch schon gedacht dass die Sets nicht besonders hochwertig aussehen.
Deswegen hab ich auch noch nichts bestellt und wollte erstmal Infos einholen / sammeln.

Ich hab mir auch schonmal die Lösung angesehen:
http://www.vw-kaeferclub.com/downloads/oelkuehler.pdf

Allerdings hab ich mir gedacht dass es einfacher ist einen Kühler an der Achse nachzurüsten.

Einen vernünftigen Rahmen zu bauen sollte nicht das Problem sein. Da hab ich ein paar Leute welche mir helfen können.

Weißt du worin der Unterschied zwischen dem Ersten welchen ich eingefügt habe und dem hier besteht?
http://www.kaeferklein.de/shop/themes/k ... 5&source=2


Und um das Thema gleich noch komplett zu machen um dann nicht mit zu vielen Zusatzfragen zu nerven :-D
Was brauche ich dann noch alles an Teilen:

Also auf alle Fälle den Ölfilterhalter:
http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... sort=&all=

Thermostat:
http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... ort=0&all=

Klar dann noch: Verschraubungen, Schlauch aber vergesse ich was essentielles?

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon Red1600i » Mo 28. Jul 2014, 18:54

Das vom Käferclub: das ist der klassische Umbau aus den 60/70ern, als solche Umbauten nichts kosten durften. Es funktioniert in Grenzen, ein Typ4 Kühler bringt schon was zusätzlich. Trotzdem ist einer zusätzlich mitsamt Thermostat der Geschichte weit überlegen.

Anscheinend sind Typ4 Kühler billiger zu haben als Typ1... oder der Käfer zieht im Preis heftig an.

Der Filterträger ist eine Billigversion. Wenn du fräsen kannst oder mit der Feile excellent bist, kein Problem. Die Dinger sind alle irgendwie schief mit schlechter Oberfläche. Kann man aber mit Nacharbeit verbauen. Mit M18 ist OK.
Vergleiche aber mal meine Bilder mit der links/rechts Version, welche Schlauchführung besser ist... ich hab Fullflow. Hast du mit Filter Pumpe vor? Miss das genau aus, es macht einen Unterschied.

Der Thermostat ist OK, hab was baugleiches drin. M18 auch ok.

Die Schläuche und Fittings sind bei CSP die Größe #8 von Aeroquip. Das Zeug ist teuer, aber dicht und sehr hochwertig. Flugzeugbau eben...

Benutzeravatar
mark1302ls
Beiträge: 376
Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:55
Wohnort: Netteta- Breyl

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon mark1302ls » Di 29. Jul 2014, 11:14

Hey, mich werde intesieren , redete ihr hier über einen standard 1300 40 Ps ?
Wenn ja warum ein externe Oilkuher.
Hast du dein Oilkuhler schon aus gebaut und gereinigt??
Oft sind die von staub/vochtigheit zu gesetzt wie bei ein 1200 und 1500 44 Ps,weil der Kuhler direckt in Gebläse verbaut ist.
Dadurch haben die 3te und 4te Zylinder orndlich durch hitze Termick zu leiden.(Aus dieser grunde sind die 1300 44ps und 1600 50 ps umgerustet.
Wenn du die umrusten möchtest, werde ich ein 1300 44Ps Luftgebläse kasten und den Adaptor/übergangs teil für den Kuhler besorgen.
Wenn wir hier über tunning reden klar dann alles extern mit filterhalter, Oilkuhler und Thermostaat.
Las dir das mal durch denn kopf gehn.
Ich könnte bei mir in der wekstat oder mein kolege mal fragen ob er noch orginale teilen rum liegen hat vom 1300/1600 er.

Groeten Mark
Motte versuche immer ein loesung zu finden.

MikeNr.1
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 04:16

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon MikeNr.1 » Di 29. Jul 2014, 11:21

Mensch Red ich sehe schon mit dem Thema Ölkühlung bin ich bei dir an der richtigen Stelle :-D
Hatte ja vorher schon einige Beträge von dir gesehen, dein Einbau mit den Stahlflexschläuchen und Aeroquip Teilen sagt mir schon sehr zu...

Mark danke auch für deine Antwort:
Ein paar Worte zum Motor, 45er Dellorto Doppelvergaser mit K&N Filern, bearbeitete Köpfe vom 1600er wenn mein Vorbesitzer das so alles richtig weitergegeben hat.
Getriebe ist kurz übersetzt dreht daher recht schnell hoch...

Denke extern ist die einfachste Lösung.

Zu dem Thema Pumpe, das wollte ich noch mit meinem früheren Nachbarn durchquatschen, war früher auch immer ein Käferschrauber und der wird mir beim Einbau helfen.
Brauch ich eine extra Pumpe oder nicht?

Welchen Kühler würdet ihr vorziehen Typ4 oder Typ1 für meinen kleinen Motor? Macht ja nur ein paar Euro aus.

Gestern noch gefunden, der Preis kann sich sehen lassen: :-)
http://www.karosserieteileshop24.de/VW/ ... 81161.html

Einbau sehe ich nicht das Problem da ich ja Hilfe bekomme, allerdings hab ich halt von den Motoren etwas wenig Ahnung,
mag es aber gleich ordentlich und haltbar machen...

Benutzeravatar
MintBug
Beiträge: 379
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 15:20

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon MintBug » Di 29. Jul 2014, 11:41

Solch einen Nachbaukühler (allerdings nicht von diesem Händler) hatte ein Freund in den Serienkasten seines 1679er als Ersatzteil verbaut. Mit dem Ergebnis, das der Kühler geplatzt ist und der Motor den Ölmangeltod gestorben ist. Das ging alles so schnell, das er keine Zeit zum reagieren hatte. Der Händler dazu: "Kann passieren, den Kühler ersetze ich natürlich". Auf dem restlichen Schaden bleibt man dann aber trotzdem sitzen.

MikeNr.1
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 04:16

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon MikeNr.1 » Di 29. Jul 2014, 11:55

Ah okay scheided natürlich sofort aus, danke.
Aber was ganz schön ist es stehen die OEM Nummer von VW dabei.
Somit kann man leichter nach den Teilen suchen...

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2861
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon vw71h » Di 29. Jul 2014, 20:44

ich würde gerne die Frage und Anmerkung von Mark nochmal aufgreifen.
Er hat schon recht. Warum braucht man einen Ölkühler für den normalen 1300er?
Hab ich was überlesen? Wenn der zu heiß wird, dann ist was anderes faul... :?

Gruß
Walter

Benutzeravatar
mark1302ls
Beiträge: 376
Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:55
Wohnort: Netteta- Breyl

Re: Ölkühler am VW 1300 nachrüsten

Beitragvon mark1302ls » Di 29. Jul 2014, 21:09

Also zusamen gefast : ein 1300 F mit 1600AD Köpfe und 45er Delertos ??? :?
???? Wie sol das functen ??? :|
Hast du vieleicht da ganz was anders im 1300 Gehause??? :P
Mike kläre uns bitte mal auf. :geek:
Du redest von ein standart 1300 mit den Oelkuhler im Gebläsen kasten :?: :?:

Wenn das alles großer ist werde ich ein Racimex sachen empfehlen.

http://www.racimex.de/content/de/auto/r ... uehler.php

Die Ölkuhler sind in unterschietlichen masen zu bekomen.
Gepreste Ölschlauche.
Kostet alles was aber auf denn dauer das beste ;)

Groeten Mark
Motte versuche immer ein loesung zu finden.


Zurück zu „Motoren/Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast