2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Flip Fusel » Mi 8. Aug 2018, 11:32

Schade, ich konnte heute diesen Gummiring nicht mehr auftreiben.
Weder bei VW, noch beim Gummi-Fachhändler, noch im KFZ-Laden.

Ich wollte heute das Motorgehäuse zusammenbauen. Schade, jetzt muss ich warten bis es geliefert wird. Ohne den Ring kann ich ja nicht weiter machen. :cry:
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2429
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon woita » Mi 8. Aug 2018, 15:25

Ist das kein Standard-O-Ring?
Vllt. gibts die beim Schraubenhändler.
Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Flip Fusel » Mi 8. Aug 2018, 22:05

Der Gummi-Fachhändler meinte, das ist ein Sondermaß. Sehr dick für diesen Durchmesser. Kann er bestellen.
Aber ich hab dann quasi direkt bei Classic-parts bestellt, dann muss ich mir keine Gedanken machen, welches Material ich nehme.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Flip Fusel » Di 14. Aug 2018, 19:56

Für die Kurbelwelle hab ich so einen Filzdichtring.
Siehe Nummer 24 auf dieser Bildtafel. https://www.volkswagen-classic-parts.de ... sring.html

Wie wird der Ring eingebaut? Auf dem Bild sieht es so aus, als würde der auf das Nadellager draufgelegt werden. ???
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3919
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Vari-Mann » Di 14. Aug 2018, 20:09

Hast du gut erkannt.

Es gab mal Nadellager die hatten eine Filzscheibe fest dran.
Die sorgt nur dafür das die Fettfüllung vom Nadlleger auch im Lager bleibt und nicht bei Hitze ausläuft.
Das Lager führt ja die Getriebeeingangswelle. Gefettet geht das länger.
Oder schau mal in die Schraube für das Schwungrad beim Typ1,ich meine die haben auch so eine Scheibe dran.

Da kommt dann auch das Kupplungsfett rein das du schon hast von F&S. Das so laaaaange Fäden zieht.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 14. Aug 2018, 21:27

Bei meinen Schwungradschrauben ist der Filzring auch drin.

Der Sinn ist aber nicht nur der, das das Pilotlager gefettet bleibt!
Der Austritt von Fett würde auf die Kupplungsscheibe schleudern!
... und dann, rutscht sie früher.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3919
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Vari-Mann » Di 14. Aug 2018, 21:44

Das passiert auch wenn man es zu gut meint beim fetten der Verzahnung.
Beim BB ist mir deswegen ja die Kupplung durchgerutscht als ich mit Vollgas von 3 in 4 bin. Da ging die Drehzahl hoch aber die Fuhre nicht vorran. Da dachte ich noch"Boa hat der Dampf" , mittlerweile hält die Kupplung das und ich denke das selbe weil es dann vorran geht :lol:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Flip Fusel » Di 14. Aug 2018, 21:53

Das Nadellager kam schon gefettet bei mir an, wenn du das mit Kupplungsfett meinst.

Vari,Uwe, Danke für die Infos zum Filzdichtring.

Kurbelwelle ist komplettiert.

Das Ölansaugrohr ist mit dem neuen Dichtring auch eingebaut. Diesmal hab ich vorher was zwischengeklemmt, dass der Ring nicht wieder über die Kante rutscht. Das Rohr wurde auch gleich gesichert.
Bild

Zwischen Ölpumpengehäuse und Schrauben des Nockenwellenrades ist sehr wenig Platz. 0,35mm. Die Dichtung des Ölpumpengehäuses ist auch nochmal ca.0,4mm dick. Also insgesamt 0,75mm, reicht das?
Bild
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3919
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Vari-Mann » Mi 15. Aug 2018, 12:45

Schleif die Schraubenköpfe der NW um 1mm -1,5mm flacher.
Aber mach sie nicht zu heiß dabei,du hast sie ja schon gesichert

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 2,0L CV Einspritzer, L-Jetronic

Beitragvon Flip Fusel » Do 16. Aug 2018, 20:02

Ich hab nun das frei hervorstehende Stück der Ölpumpe um 1mm heruntergefeilt. Da war mehr als genug Material vorhanden.
Die Stehbolzen der Ölpumpe hab ich jeweils 1 mm weiter rein gedreht.
Bild
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Motoren/Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast