Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Jun 2015, 13:02
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon Jan » So 18. Okt 2015, 10:00

Warum soll Unterdruckverstellung beim Zwei-Vergaser nicht gehen?
Gehst halt an einen Vergaser mit dem Unterdruckschlauch und den anderen legst du halt tot, hat man früher schon so gemacht.
Mein Umbauthread: Immer aktuell! Klick hier!

"Lieber den Mund halten und den Eindruck erwecken man sei dumm, als den Mund aufmachen und diesen Eindruck zu bestätigen!"

LG
Jan

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3660
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon Vari-Mann » So 18. Okt 2015, 11:19

Weil der Unterdruck zu gering ist.Es saugt ja nur noch ein/zwei Zylinder an dem Gaser.
Das reicht nicht.
Es pusliert ,aber verstellt nicht mehr gleichmäßig. Die Dosen sind für Volumen der ganzen 4 Zylinder ausgelegt.

Vari-Mann

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon wobot » Di 12. Jan 2016, 22:36

Also endlich mache ich jetzt Nägel mit Köpfen. Habe eine günstige Anlage bekommen, fehlt nur ein Gasgestänge.

Hab jetzt zwei gebrauchte Weber 40 IDF 68/69 bekommen. Die brauchen etwas Liebe, einen Dichtsatz und so.
Saugrohre gab es auch günstig dazu, das sind die von CSP. Die brauchen aber auch noch ein bisschen Anpassungsarbeit.

Angefangen hab ich jetzt mal mit den Vergasern.
Zuerst hab ich sie zerlegt, dann die Gehäuse in Benzin eingelegt und gereinigt. Dann alle Öffnungen zugeklebt und das Gehäuse Glasperlen gestrahlt.
Hier hab ich von dem Deckel nur eine Hälfte gestrahlt. Kommt auf dem Bild nicht so gut rüber, sieht in Echt fast aus wie silber lackiert :o
Bild

Und fertig gestrahlt:
Bild

Weil die Flächen zum Saugrohr und zum Luftfilter wohl mal mit einem Schraubendreher bearbeitet wurden :? hab ich die Flächen noch Plan gefräst. Ich glaube nicht, dass das so wichtig ist, aber ich hatte Lust dazu. Damit die Flächen auch richtig zueinander stehen, hab ich jeweils eine alte Dichtung verbaut.

Bild

Und fertig:
Bild

Was hab ich noch vor?
Die Kaltstartvorrichtung komplett verschließen, so wie in Varis Blog beschrieben. Und natürlich die Hebel neu chromatieren und so ein bisschen Optik-Zeug :D
Die Trichter hab ich jetzt auch gestrahlt, kann man die noch sinnvoll weiter bearbeiten? Schleifen, polieren ...?

Ich halt euch auf dem Laufenden :)

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2832
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon vw71h » Mi 13. Jan 2016, 20:17

also dieses planen bringt auf alle Fälle was. Haben die früher bei meiner Solex-Überarbeitung auch immer gemacht. Die verziehen sich am Flansch immer leicht und dann kann man ganz schnell mal Falschluft ansaugen.
Ansonsten: super, saubere Arbeit. Werde auf dich zukommen, wenn meine dran sind ;)

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon wobot » Mi 13. Jan 2016, 23:41

Heute habe ich nur ein paar Teile gereinigt. Unter anderem die Einspritzröhrchen im Ultraschall gereinigt, eines war komplett dicht, das ist jetzt wieder frei.

Bild

Bild

Bild

Jetzt noch eine Frage: Hier ist oben was abgebrochen oder aboxidiert. Ist das tragisch? Ersatz gibt es zwar, aber nicht gerade günstig.

Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3013
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon Flip Fusel » Do 14. Jan 2016, 09:02

Servus Flo,

schöne Vergaser! Bei welcher Leistung willst du landen?

Das Abgebrochene wird wohl den Luftstrom etwas verwirbeln, ich würds austauschen.
Man könnte versuchen das mit Flüssigmetall / 2- Komponenten-Knetmetall zu reparieren. Aber da hätte ich dann ewig bedenken, dass sich da was löst und nen Schaden anrichtet.

Schöne Grüße
Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3660
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon Vari-Mann » Do 14. Jan 2016, 14:28

Das juckt nicht.
Ist ja das Ende das nach oben zeigt.
Prüf nur ob da noch Teilchen halb angebrochen sind.Entfernen , und dann obenrum glätten.

Feines Werkzeug so eine Fräse :)

Denk aber an die Schrauben für die Umlufteinstellung.Du hast Klappen und Wellen raus.also muß das neu justiert werden.
Hab die auch schon enige male ausgebohrt,ätzende Arbeit.Etwas zu tief und die Gehäuse sind im Eimer.

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon wobot » Do 14. Jan 2016, 15:43

Vari-Mann hat geschrieben:Denk aber an die Schrauben für die Umlufteinstellung.Du hast Klappen und Wellen raus.also muß das neu justiert werden.


Danke für den Anstoß. Wie hast du den Deckel rausbekommen, der über der Schraube sitzt? Anbohren und dann ein Gewinde rein zum rausziehen wäre jetzt mein Versuch. Wie stellt man die Schrauben dann später ein?

Und noch eine Frage, die ich dauernd vergessen habe zu stellen:
Ich habe ja zwei Bezinanschlüsse an den Vergasern. Ich nehme an, dass der zweite ursprünglich ein Rücklauf war. Ich hatte mir nun überlegt, die beiden Rückläufe mit einem Schlauch zu verbinden um vielleicht den Benzindruck in beiden Vergasern anzugleichen? Irgendwie muss ich den Rücklauf ja verschließen und das wäre eine Möglichkeit, das vielleicht noch mit einem Nutzen zu verbinden :)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3660
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon Vari-Mann » Do 14. Jan 2016, 16:08

2mm Loch in den Deckel und mit irgendwas aushebeln.Bohrer oder sowas.

Anschlüsse dicht machen !
Nutz aber nur die unteren für deinen Schlauch ! Denn schau mal rein.An einem Vergaseroberteil ist innen nur ein Durchgang von 3mm etwa in den Filterraum.Da nutz der schönste 8mm Schlauch nix wenn du über das kleine Loch den Gaser füllst.
Kannst vom Filter her auch gut sehen.Ein Deckel hat 2 grosse und einer nur ein grosses und ein kleines Loch zum füllen.

Im Vergaser hast du keinen Benzindruck mehr,der ist nur in den Schläuchen zum Vergaser.Ist das Zeug am SNV vorbei ist der Druck weg.Die Kammer ist ja mit der Aussenwelt verbunden/be/entlüftet.

Umluft wird später bei laufendem Motor mit einem Synchrontester eingestellt.

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Flo macht Lucy Beine: Doppelvergaser

Beitragvon wobot » Do 14. Jan 2016, 16:27

Vari-Mann hat geschrieben:2mm Loch in den Deckel und mit irgendwas aushebeln.Bohrer oder sowas.


Okay, alles klar, wird so gemacht. Ist das dann nur ein kleiner Blechdeckel? Dachte, das wäre vielleicht massiver.

Vari-Mann hat geschrieben:Kannst vom Filter her auch gut sehen.Ein Deckel hat 2 grosse und einer nur ein grosses und ein kleines Loch zum füllen.


Schau ich heute Abend nochmal an, da hab ich nicht wirklich drauf geachtet.

Vari-Mann hat geschrieben:Im Vergaser hast du keinen Benzindruck mehr,der ist nur in den Schläuchen zum Vergaser.Ist das Zeug am SNV vorbei ist der Druck weg.Die Kammer ist ja mit der Aussenwelt verbunden/be/entlüftet.

Ja, dass das System nach dem SNV quasi Druckfrei ist, war mir klar, dachte nur, es brächte was, davor irgendwie den Druck gleich zu halten.
Wie bekomme ich die überflüssigen Anschlüsse denn am besten dicht? Bin was solche Dichtungssachen mit Benzin angeht lieber zu vorsichtig, wenn da was passiert, kann es schnell ganz böse enden.


Zurück zu „Motoren/Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast