Zündspule TSZH

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2859
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Zündspule TSZH

Beitragvon vw71h » Mo 24. Aug 2015, 18:39

Gestern auf der Heimfahrt von der Bugnic hatte ich mal wieder einige Schrecksekunden.
Bei 120 auf der Bahn geht plötzlich der Drehzahlmesser auf Null. Motor aus. Weiterrollen lassen. Nach ganz kurzer Zeit geht der Drehzahlmesser wieder. Dann wieder aus. Mehrere Sekunden. Kupplung getreten, Gas gegeben, keine Reaktion. Plötzlich alles wieder normal. Bin an der nächsten Parkmöglichkeit raus und habe kontrolliert, aber nichts gefunden, außer dass die Zündspule verdammt heiß war. Außerdem bekommt man von dem grünen Kabelanschluss an Klemme 1 schön die Finger elektrisch massiert.
Ist das normal, oder geht die Spule über den Jordan oder evtl das Steuergerät?

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3820
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 24. Aug 2015, 21:57

Irgentwas ist da verkehrt!
Ich würde vorsorglich die Spule sofort austauschen, damit sie das Steuergerät nicht überlastet. Da kannst du eine übliche Golf/Polo-Spule nehmen.

Aprobo, bei mir war bei der symthomatik, das Zündmodul defekt.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon wobot » Di 25. Aug 2015, 11:37

Klingt nach Schaltgerät. Brauchst du eins?

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2859
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon vw71h » Di 25. Aug 2015, 19:35

@Uwe
was ist der Unterschied zwischen "Zündmodul" und "Steuergerät"?
@Florian
wenn du eins über hast, nehme ich es gerne

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2859
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon vw71h » Di 25. Aug 2015, 20:53

AHS IMP 1 hat geschrieben:Irgentwas ist da verkehrt!
Ich würde vorsorglich die Spule sofort austauschen, damit sie das Steuergerät nicht überlastet. Da kannst du eine übliche Golf/Polo-Spule nehmen.
Uwe


kann ich nicht einfach die rote hier nehmen, die eh noch bei mir nutzlos rumkugelt?:
Bild

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3707
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon Vari-Mann » Di 25. Aug 2015, 21:42

Bei der solltest du schauen was die an KV macht.Steht normalerweise drauf,ev auch als Kürzel verschlüsselt.Und je nach KV brauchst dann einen Vorwiederstand.
Ansonsten kann die genutzt werden.
Oder mal bei Terence was ausleihen zum testen ?

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3820
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 25. Aug 2015, 21:50

Bei der Zündspule muss der Widerstand der Primärwicklung annähernd stimmen.
Ob das bei der Roten ist? K.a.

Die Bosch Hochleistungzünspulen sollen angeblich besser im induktiven Ansprechverhalten sein. Ich vermute, das sie mehr Wicklungen haben, aber die induktive "Übersetzung" gleich ist.
Angeblich soll der Zündfunke im niedriegen Drehzahlbereich stärker + bei hoher Drehzahl exakter sein! ??? K.A. ??

Zum Prüfen, ob sie kompatiebel ist, kannst ja mal die Ohm von der Primär- + Sekundärwicklung messen.
Die einfache Lösung wäre halt eine serienmäßige Golf-ZSP. Die kann das.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon wobot » Mi 26. Aug 2015, 08:27

Also eine Zündspule hab ich auch noch hier.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon Red1600i » Mi 26. Aug 2015, 11:52

Die Rote Zündspule darf nur mit Vorwiderstand benutzt werden. Ohne den Widerstand geht entweder die Spule oder das Zündsteuergerät über'n Jordan. Passiert garantiert, ist nur ein Frage der Zeit, aber wird passieren.

Warum geht der Start damit besser?

Weil der Widerstand während des Anlass Vorgangs überbrückt wird. Der Widerstand hat nämlich nicht 2 Anschlüsse, sondern 3 (!!!). Einer ist allerdings ein simples Y...

Am Widerstand kommt Klemme 15 von der Zündung dran. Nach dem Widerstand an die Spule. Soweit simpelst machbar.

Der Clou ist, dass an denselben Anschluss der Spule auch ein Anschluss vom Anlasser Magnetschalter rankommt. Wird der Anlasser betätigt, wird der Widerstand überbrückt und die Spule geht direkt an 12V ...

... wobei während des Startens aber gar keine 12V mehr von der Batterie kommen sondern viel weniger. Macht aber nix, die Spule liegt ja dann ohne Widerstand dran und bekommt eine Extra Ration.

DESWEGEN zünden die Spulen mit Vorwiderstand besser als welche ohne... ;)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3707
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Zündspule TSZH

Beitragvon Vari-Mann » Mi 26. Aug 2015, 19:02

Die roten mit Vorwiederstand (Kennung KW) bringen aber auch um 27.000 Volt,wogegen die blaue Bosch (Kennung K) etwa 17.000Volt bringt.
Darum hab ich ja gefragt was auf der Roten steht damit man mal weiß um welche es sich genau handelt.


Zurück zu „Motoren/Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast