1600er im 03

Was unsere verschiedenen Fahrzeuge eint: der Motor.
Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3985
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: 1600er im 03

Beitrag von Vari-Mann » Mi 2. Aug 2017, 21:17

Geil................also nicht geil eigentlich.
Aber wenn sie auch so viel geblasen hat,ja könnte auch mit ein Grund gewesen sein.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1600er im 03

Beitrag von Viererbande » Mi 2. Aug 2017, 21:33

was macht denn Luise eigentlich mit dem Fremdmotor? Man hört und liest nichts mehr von den beiden ... vorbei mit der Liebe?
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3013
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: 1600er im 03

Beitrag von vw71h » Mi 2. Aug 2017, 21:40

nach meiner letzten Info ist er noch zufrieden mit seinem SUBI

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1600er im 03

Beitrag von Viererbande » Do 27. Dez 2018, 15:35

Hier mal ein 1200er Problem von einem Freund. Vielleicht könnt Ihr mir bzw ihm weiterhelfen. Der Wagen ist leider ziemlich verbastelt, falscher Luftfilter, falsche oder unbekannte Riemenscheibe, reiner Fliehkraftverteiler ohne Unterdruckverstellung.
Fehler: kommt unter Last nicht richtig in die Hufe, Motorlauf wird immer schlechter bei höherer Geschwindigkeit, 90km/h läuft er im dritten besser als im vierten Gang. Im Stand dreht der Motor sauber hoch.
Bisher gemacht: Ventile eingestellt, auf Nebenluft geprüft, Vergaser gereinigt, dann noch einen von nem anderen Motor aufgesetzt, Verteiler gegen Unterdruck/Fliehkraftgesteuerten getauscht. Zündung lässt sich wegen der Riemenscheibe nicht ganz hundertprozentig einstellen, aber man hört ja im Leerlauf schon, ob er zu spät zündet, dürfte also nicht so krass ins Gewicht fallen. Keine Verbesserung oder Veränderung des Motorlaufs. Über Kerzen und Zündkabel haben wir jetzt nicht gesprochen, denke aber, dass er das geprüft/getauscht hat.

Der reine Fliehkraftverteiler deutet meiner Meinung nach darauf hin, dass sich da schon jemand am Motorlauf die Zähne ausgebissen hat, warum sollte der sonst auf einem 1200/34 PS Motor sitzen.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1600er im 03

Beitrag von Viererbande » Do 27. Dez 2018, 18:34

einen Fehler haben wir gefunden: Das Ansaugrohr ist vom 1300/40PS. Vielleicht kommt der kleine Motor damit nicht zurecht?!?
Das 34 PS Ansaugrohr muss 25mm Außendurchmesser kurz vorm Krümmer haben, die 1300er und 1500er haben 29mm
Hat noch jemand einen 34er Ansaug über?
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3960
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 1600er im 03

Beitrag von AHS IMP 1 » Fr 28. Dez 2018, 21:18

Viererbande hat geschrieben:... Verteiler gegen Unterdruck/Fliehkraftgesteuerten getauscht. ...
Meiner Meinung nach, liegt nur 'n Problem an der Zündung vor!

Du hast ja viele Bedenken in'n Raum geschmissen. Aber die sind aus meiner sicht, alle nicht relevant.

Mein Tipp, kontrollier mal die Fliehkraftverstellung, bzw den ZZP bei wechselnden Drehzahlen. Das kann die Frühverstellung sein, oder die ausgelutschten Kontakte.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1499
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: 1600er im 03

Beitrag von kaeferaachen » Fr 28. Dez 2018, 22:46

Was ist das denn für ein 34PSler? Meiner hatte serienmäßig einen reinen Fliehkraftverteiler. Das ist ein D-Motor von 71 aus nem 02. Der lief aber zuletzt mit dem Mex-Verteiler sehr viel besser. Wenn es ums reine Ausprobieren geht und du deinen Bekannten sehr gut kennst, kann ich dir mein "altes" Ansauggeweih mitbringen. Da ist die Vorwärmung verstopft, aber das störte meinen Motor nicht. Ich würde es verleihen, aber natürlich hätte ich es auch gerne wieder. Ich kanns nach Herford mitbringen und es in Hannover wieder mitnehmen oder so...
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1600er im 03

Beitrag von Viererbande » Sa 29. Dez 2018, 10:04

die ganze Geschichte hört sich für mich auch von Anfang an nach einem Fehler in der Zündverstellung an. Ich bin aber nicht vor Ort, das geht im Moment alles mündlich hin - und her. Ich denke zwar, dass er geguckt hat, ob die Verstellung funktioniert, werde ihm das aber nochmal sagen.

Danke für das Angebot Steffi, evtl. komme ich darauf zurück!
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Antworten