alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Wenn du etwas bestimmtest suchst, dann stelle es doch hier rein...
Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Murkspitter » Mi 2. Dez 2015, 22:30

im prinzip hab ich mehr verschiedene alte kabelbäume von käfern als ich im nächsten jahr nachbauen kann.
( ein karton voll in der grösse einer waschmaschine mit der aufschrift "Kabel")
dank der "ordnungsliebe" und den Aufräumaktionen meines alten herren entstanden.
ist halt viel zu einfach wenn im keller die sachen vom roten mex liegen.
auf dem dachboden links der 73er und rechts der 75er.
und nach 20 und mehr jahren hab ich auch nicht mehr alles auf den schirm was ich damals so alles ausgebaut
und weggelegt habe.
da sind sachen dabei :? :? :?
hab ich mal einen 02 geschlachtet? :o
scheint wohl so. da ist eine motorhaube mit 1302 schriftzug. türen in gleicher farbe und ein schräglenkergetriebe.
teilweise hab ich auch nur die sahnestückchen und filets ausgebaut.

btt:
ich kann nur raten was ich da vor mir habe ( typ und baujahr)

bei einem kabelbaum bin ich mir zu 90% sicher.
73oder 74er 1200er.
den bin ich derzeit am nachbauen.
aber schon die kabel mit richtigem querschnitt und farbe aufzutreiben ist mühsam.
crimpcontakte: teilweise im überfluss, andere sind nur sehr schwer aufzutreiben.
crimpzangen:
führt heute zu weit.

usw.
aber das ist wohl der grund weshalb man einen passenden kabelbaum nich so einfach an jeder strassenecke kaufen kann.
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1183
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Viererbande » Do 3. Dez 2015, 05:55

dann biste ja erstmal ausreichend beschäftigt! Sehen wir am 1.Mai dann schon mal ein Ergebnis?
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Murkspitter » Do 3. Dez 2015, 20:41

kann ich in knapp 5 monaten sagen.

aber ich will da keine kompromisse eingehen.
z.b. warte ich seit ca. 6 wochen auf steckerisoliergehäuse.
habe ca. 6 monate danach gesucht und dann einen anbieter gefunden und dort bestellt.
mit einer verpackungseinheit ( 100 stück) sind die völlig unterfordert.
meine bestellung haben die wohl als witz empfunden.
da sind 1000 oder 10.000 verpackunseinheiten tagesgeschäft.
40 euro warenwert :lol:
nach mehreren telefonaten und mails wurde dann KW 51 als liefertermin genannt.
kommt dann vermutlich in weihnachtsgeschenkpapier eingepackt :D :D :D
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Murkspitter » Fr 11. Dez 2015, 16:16

die steckergehäuse sind soeben eingetroffen.
wieder ein kleines stückchen weiter :)
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Murkspitter » Mo 27. Mär 2017, 21:28

Viererbande hat geschrieben: Sehen wir am 1.Mai dann schon mal ein Ergebnis?


(sehr warscheinlich)
JA!
( auch wenn ein jahr verspätet) :o
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 27. Mär 2017, 21:44

Ich finde dieses "Totalseal" -Verbindungssystem nicht schlecht.
IMG_1937.jpg

Das hat zwar nix mit einer 'örschienölen Restauration' gemein, aber funzt gut + lässt sich leicht verarbeiten.
Beim David Brown 770 kommt es auch eher auf Funktionalität, als auf Orginalgetreue an.
Hauptsache er läuft!
Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: alte kabelbäume käfer, t1, t2, 181, kg

Beitragvon Murkspitter » Mo 27. Mär 2017, 23:02

AMP Superseal kenne ich auch.
echt ganz prakitsch und gut.
( solange man nichts reparieren muss)
klick. der pin ist drin :o ;)
könnte man verwenden wenn jemand ganz krass original und nachgefoppel (optisch und technisch) trennen will.
damit kommt aber dann der 4 stellige zahlenbereich.
für nen älteren trecker ist das etwas oversized.
oder planst du da öfter was zerlegen zu müssen? :P

und dein link funzt nicht!
der verlangt nach deinen zugangsdaten :o
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.


Zurück zu „Ich suche...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast