Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Wenn du etwas bestimmtest suchst, dann stelle es doch hier rein...
Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon Red1600i » Sa 30. Apr 2011, 18:10

Würdest du dir zutrauen, einen Motor komplett neu aus Einzelteilen zu bauen?

Ich werde demnächst meinen Vorgänger 1700i zum 2000i mutieren lassen, wahrscheinlich im Herbst.

Übrig wären dann ein fabrikneues unbenutztes VW Magnesium 1600er Gehäuse (letzte Serie, ohne gestempelte Nummer) und eine 1600er 69mm VW Gegengewichtswelle mitsamt Schwungrad, etwa 8000km gelaufen, feingewuchtet, möglicherweise auch mit Carillo Pleueln sowie 88mm dickwand Zylinder/Kolben.

Ich baue in den Block eine 78er Welle mit 90.5er Zylindern ein, möglicherweise mit längeren Pleueln, den ganzen Rest übernehme ich vom 1700i.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2429
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon woita » Sa 30. Apr 2011, 19:53

Was wird denn aus dem Turbo??
Bild

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon Red1600i » Do 5. Mai 2011, 18:26

Der Turbo kriegt das Alu Gehäuse ;)

Der Turbo ist aber noch zurückgestellt. Ich bau mir erstmal wieder was für den Käfer, der 1800i geht zwar gut, es könnte aber wie immer MEHR sein. 2L Sauger im Käfer ist einfacher, Turbo dafür im Buggy ... nur komme ich kaum noch zum Buggy bauen.

Dafür ist diesen Winter ein anderes Spielzeug fertig geworden. Der M20B28 für meinen Bruder Eric. M20 Sixpack, 2.8L und 220PS im kleinen E30.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2429
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon woita » Do 5. Mai 2011, 21:36

Ok, wenn du bei 2,3l angekommen bist, dann verdien ich sicher genug Geld, dann baun ich mir auch einen mit!

Manchmal überkommen mich auch so Gedanken, dass ich gern nen Einspritzer hätt, wo man, dank Trijekt, noch Potenzial hat.
Aber ob ich die Muse hätt, mich da so einzuarbeiten und das so durchziehen könnt, wie du...keine Ahnung. (Ok, s Wissen fehlt derzeit auf jeden Fall mal ;) )
Bild

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon AHS IMP 1 » Do 5. Mai 2011, 21:38

Das Video habe ich schon bewundert.

Meine Achtung was ihr alles auf die Beine stellt. Vor Allem wie!!!

Man muss zwar Prioritäten setzen, kenne ich leider selber mehr als genug, hoffe aber,das es bei dir mit'n Buggy bald weitergeht.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon Red1600i » Fr 6. Mai 2011, 17:39

Ein paar Kleinigkeiten für den Buggy habe ich noch in der Pipeline. Die Zeichnungen für das Cockpit habe ich fertig, damit geht es in ein paar Wochen weiter. Edelstahlrohr im Verbund mit Seitenaufprallträger usw.

Allerdings arbeite ich derzeit wirklich an einem Turbo der ganz besonderen Art. Der B7 bekommt anstelle der L-Jetronik demnächst eine Trijekt verpasst und muss mit ihr zeitweise als Zwitter laufen. Wir haben Probleme mit der Zündung, entweder ist er sehr komfortabel, arbeitet dann aber nur mit halber Leistung, oder er hat volle Leistung und dreht Kardenwellen zu Korkenziehern beim Lastwechsel... :shock:

Als erstes habe ich dem Turbo zusätzlich einen Druckfühler verpasst im Sauggeweih, die Zündung wird dann lastabhängig vom Drosselklappenpoti und vom Ladedruck/Temperatur erfasst und ausgeregelt. Das Sauggeweih habe ich schon komplett fertig.
Die Drosselklappe kann ich von einem Serienmotor modifizieren, da weiß ich schon einige Teile. Den Verteiler mit dem Triggerrad habe ich gezeichnet, er wird in den nächsten Wochen gefräst.

Dann wird die Trijekt parallel zur L-Jetronik laufen, ihr Zündkennfeld wird dann angepasst und der L-Jetronik nachgemacht... und dann kommen die Änderungen daran.

Und zum Schluss kommen moderne 1000ccm Düsen, wenn die L-Jetronik ausgedient hat... ;)

Benutzeravatar
GT Käfer
Beiträge: 7
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 22:24

Re: Ein neuer Motor soll im Sommer her!

Beitragvon GT Käfer » Di 5. Jul 2016, 12:04

@red Was macht eigentlich dein 2000i von dem immer mal wieder die rede war?


Zurück zu „Ich suche...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast