Preiseinschätzung Käfer

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » So 9. Mär 2014, 23:27

Ich habe den Sonntag für eine Käferausfahrt genutzt! Dabei konnten wir auch die Gelegenheit nutzen, bei einem Nachbarn auf die Grube zu fahren und den Käfer von unten anzuschauen.

Heute berichte ich aus meiner Sicht aus dem Blickwinkel, es ist nicht alles Gold was glänzt.
Unter dem Käfer ging es meiner Meinung nach nicht gaaaanz so goldig weiter wie oben. Hier musste man zwar auch genau hinschauen, aber wurde schneller fündig.

von unten gesehen, diesmal mit besserer Taschenlampe! ;)
Achja: Ihr werdet etz keine Bilder sehen, wie toll der Wagen doch is, was ich nicht zeige ist schön und das könnt ihr euch vorstellen.

Naja, an ein paar Kanten wurde dann doch ein bischen Rost gefunden. Und zwar an den Unterkanten der hinteren Kotflügel und genauso an der Unterkante des Heckabschlußbleches.
Auch am vorderen Lampentopf rechts habe ich einen kleinen Rostpickel gefunden. Wagenheberaufnahme nur rechts. Kratzer in der Regenrinne Fahrerseite, vrmtl auch vom Gepäckträger.

Hier mal der Blick von vorne unten
Bild

Ich habe einmal versucht, den Rahmenkopf in Szene zu setzen, das war leider nicht einfach... Er war ja im 1. Bericht schon in Verdacht. Evtl müsst ihr den Kopf etwas drehen! :lol:
Bild
Bild
Bild

Ok, dann schau ma mal, wie der Vorderwagen von unten ausschaut.
HBZ
Bild

Benzinfilterseite
Bild

Lanksäule
Bild

Bild

Ich habe den Rahmenkopf abgeklopft, es ist alles noch fest, aber das Auto wurde eben benutzt, das sieht man. Genauso habe ich die Schraubkanten der Bodengruppe abgeklopft, alles fest. An 2 Stellen wurde mal U-Bodenschutz drüber gemacht, ich vermute, dass dort eine Kleinreparatur durchgeführt wurde.
Auch am Batterieboden sah es aus, dass dort irgendwann mal frischer Schutz von unten drauf kam. Bleche waren aber nicht angerührt, sah aus wie auf den Fahrerseite.
Bild

Hm, das Getriebe ist trocken, der Motor auch, bis auf 2 Tropfen frischen Öls am vorderen Ende des Motors. Vlt neuen Simmering nötig?
Bild
Bild

Hier mal genauer hingeschaut, neue Stößelrohre, an den Dichtungen kein Ölaustritt, Ventildeckel dicht und auch mal ein Blick drüber, wieder Rost gefunden,
Bild
Bild
sieht aber nicht schlimm aus, oder? Die oben genannten Kotflügel waren weniger schlimm, Heckblech eher genauso.
Stoßstangenhalter auch weniger, Endspitzen hab ich abgeklopft, nix bemerkt.

Schau ma mal den Motor selbst an:
Bild
Vergaserwelle minimalstes Spiel, alles sauber und ordentlich
Bild

Hier mal für die Motornummer-Jonglisten! ;)
Bild

So jetzt dann doch mal was gefunden:
Das ist das hintere Ablaufloch des Tunnels, das war zugeschmiert :? ich habs mal durchgestochen
Außenrum bröselts
Bild

Das ist das Zugangsloch des Schwellers Beifahrerseite hinten, ich hab mal den Stopsel zum gucken rausgenommen. Leider kein Endoskop dabei.
Bild

Der Boden des hinteren Stauraumes von unten.
Bild
Da hab ich lieber mal nicht geklopft.

Die Stoßdämpfer sind trocken, Ich denke das Lenkgetriebe ist undicht, dadurch auch die VA ölig, aber ohne Rost.

Gefahren bin ich auch:
Heizung geht, die Züge ziehen. Die Lüftung geht auch. Radio hat er nicht. Ohne Seitenspiegel ist auch gewöhnungsbedürftig. :D

Der Motor zieht nicht so besonders durch, aber ich glaube ich bin zu lange nicht Käfer gefahren und den 1600er gewohnt. Nach einigen km gings besser und ich hatte ihr endlich auf Drehzahl! :D

Die Bremsen bremsen gleichmäßig und gut. Das Getriebe schaltet einwandfrei. Der Tacho geht auch.
Bei 80 flattert das Lankrad etwas, geht aber bei 85 wieder weg. Ich habe Radlagerspiel vorne rechts gefunden.

Die Sitzbezüge hab ich auch abgenommen, Drunter wie schon einer vermutete, neu!

Achja: Der Auspuff muss dringend neu. DIE WT sehen sehr gut aus.

Das Anfangsmotto mit dem Gold, naja hm, ein bischen angelaufen, aber trotzdem Gold, oder?

Mir hat es Spaß gemacht mal wieder Käfer zu fahren.

Nun dürft ihr wieder schätzen bzw einschätzen.
Was meint ihr, macht der weitere Eindruck das Ganze jetzt besser oder schlechter?

Die Dame ist ca 10% im Preis runter, weil ihr angeblich einer genaus das beiten würde. Glaubt natürlich keiner!

Schöne Grüße
Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » So 9. Mär 2014, 23:34

Oh, die hab ich vergessen: sehr selbst ..
Bild
Bild
Bild
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1165
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Ludibug » Mo 10. Mär 2014, 08:46

So sehn Käfer nunmal aus wenn Sie gefahren wurden.10% vom Preis runter......also gibt es nun einen festen Preis? Was soll er denn nun kosten??

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 10. Mär 2014, 09:02

Aso, ich hatte es glaube ich mal im Chat geschrieben, Die Frau hat halt eine sehr sehr hohe Meinung von Ihrem Käfer und hat vermutlich im TV gehört, dass Oldtimer jetzt richtig gut gehen.
Anfangs wollte Sie 11000, jetzt ist sie auf 10000 runter.
Das Geld wird sie natürlich von niemanden bekommen.
Ich habe ihr auch gesagt, dass der Käfer zwar schön ist und in nem guten Zustand, aber dass er eben "nur" ein Mex ist und damit nicht so teuer.

Sie will sich jetzt noch weitere Meinungen einholen.

Wir werden sehen.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1165
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Ludibug » Mo 10. Mär 2014, 09:08

10k ?????? :o Öhm.....Mir steht gerade der Mund offen.Nee....also beim besten Willen nicht.
Mag ja sein das er einen ganz ordentlichen Zustand hat,aber bei dem Preis würde ich garnicht mehr überlegen.
Da bekommt man schon sehr schöne aus den 60ern für.Also bei 6k wäre da bei mir die Schmerzgrenze absolut erreicht.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 10. Mär 2014, 09:18

Ja wie gesagt, 10 wird ihr niemand bezahlen! Aber sie muss selbst erst verstehen, dass das zu hoch ist.
Das Problem ist einfach, sie hängt dran.
Spricht vom Freund in der Garage. :D

Ich denke das braucht einfach ein wenig Zeit. Wenn sie sich weitere Meinungen einholt, wird sie merken, dass 10 viel zu viel ist.

6000 wäre mir auch noch zu viel! So schön er auch ist...
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1165
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Ludibug » Mo 10. Mär 2014, 09:24

Ja....die 6000 meinte ich auch eher für einen Liebhaber der sich nun total verguckt hat und den auch als "Freund" haben möchte. :D

Also ein realistischer Preis würde wohl eher zwischen 4-5 liegen.Und das ist er auch wert,da die Preise auf dem Markt ja leider irgendwie monatlich steigen. :? Der Markt bestimmt ja leider den Preis........
Bei 10k wird sie wohl noch lange einen Freund haben :D

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 10. Mär 2014, 10:01

Sie würde ihn ja noch selbst fahren, kommt aber nicht mehr rein in den Käfer. Deshalb muss sie notgedrungen den neuen Jetta nehmen. :?
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2462
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Sasquatch » Mo 10. Mär 2014, 11:02

Wie geht das? Kommt in den Käfer nicht mehr rein, in den Jetta aber wohl?

5.000 hätte ich als Preis auch so ungefähr gesagt.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 10. Mär 2014, 11:07

Frank, die Frau ist Baujahr 31. Da gabs noch keine Käfer. ;)
Nein im Ernst, die Frau ist schon weit im Rentenalter, geht auf 2 Krücken und hat eben etwas zugenommen.

Da kann ich mir schon vorstellen, dass sie in nen Neu-Jetta leichter ein- und aussteigen kann, als in nen Käfer.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Was gibts neues?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast