Preiseinschätzung Käfer

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2456
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Sasquatch » Mo 10. Mär 2014, 11:30

Das meine ich ja. Mein Schwiegervater ist auch Jahrgang 31 und mittlerweile etwas in der Bewegung eingeschränkt, hat sein ganzes Arbeitsleben auf dem Bau geschafft. Der kommt aber schwerer in meinen Volvo als in den Käfer, der Käfersitz ist einfach höher und deshalb für Senioren eher geeignet als viele Sitze von modernen Limousinen. Deshalb ist der Golf Plus ja auch bei älteren Herrschaften so beliebt: die etwas erhöhte Sitzposition, ohne dass man gleich eine Leiter zum Einsteigen braucht.
Das Problem ist, dass Schwiegervattern sich standhaft weigert, mit "dem Trecker" mitzufahren.

scarlett75

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon scarlett75 » Mo 10. Mär 2014, 12:40

Flo,
DU musst wissen was DIR der Käfer wert ist.
Ist doch egal was die Frau für Vorstellungen hat.
Gib ihr einfach die Zahl etwas unterhalb DEINER Schmerzgrenze.
Wenn sie in deiner Nähe wohnt, kann sie ihren "Freund" ja immer noch besuchen kommen...

Wenn sie es macht, vielleicht nicht sofort, ist gut.
Wenn nicht, muss sie erst mal einen Käufer, der IHREN Preis bezahlt, finden.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon vw71h » Mo 10. Mär 2014, 19:25

ich war am WE ja im Rheinland und zwar in einem kleinen Bauerndorf. Und was da so alles rumsteht, werde ich noch in einem eigenen Thema schreiben. Und da ist auch ein Käferschrauber der verkauft im Kundenauftrag ein 72er Cabrio. Dem fehlen zwar die Kotflügel (weil er die Dannert, die dran waren, runter hat) und das Verdeck, aber sonst ist alles Top (z.B. 20 Jahre in der Garage gestanden, Riechert liegendes Lüfterrad, Ölkühler extern vorn, 2l, Überrollbügel, Unterboden Top, wenig bis gar kein Rost, ungeschweißt) und der will 8 Stücke dafür und würde für den Preis auch noch die richtigen Blechkotis dazu geben.
Soo,
das musst du nun in Relation zu deinem Mex sehen....
Übrigens...hat einer Interesse an dem Cabrio...wenn ich eine Kupplung an meinem Auro gehabt hatte (und natürlich das nötige Kleingeld einfach so rumliegn, dann hätte ich den mitgenommen ;) )

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Vari-Mann » Mo 10. Mär 2014, 20:03

Ich war gerade auf dem Tripp großzügig 3,5k zu bieten :?

10k...Euro !.......manmanman.Der hat neu um 9000 DM gekostet ! :roll:

Vari-Mann

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Red1600i » Mo 10. Mär 2014, 20:03

Das Bild vom Goldstück ist dahin.

Von oben schönen Käfer gerne, von unten siehst du die Wahrheit.

Ich möchte nicht sagen, dass er eine Möhre ist, aber Rost hat der eine ganze Menge!

Der Unterbodenschutz hat mehr Schaden als Nutzen gehabt, er hat Ablauflöcher zugemacht. Das Schlimmste, was überhaupt passieren konnte.

Preis? Ehrlich, die Bodengruppe ist kurz vor durch, es gehört richtig satt was dran gemacht... mit 3500-4000 wäre sie sehr, sehr gut bedient.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon vw71h » Mo 10. Mär 2014, 20:32

wieso dann noch so viel?
Tiffy wurde bis heute nicht geschweißt. Habe 3850€ bezahlt. Gut. ist schon ein paar Jahre her.
Aber wenn ich jetzt anfangen muß zum Schweißen, dann ist das doch die Messlatte, die ich setzen muss.
Oder sehe ich das falsch?
zugegeben: Tiff'y's Kauf war schon ein Schnäppchen, aber daran könnte man sich ja mal orientieren, zumindest für einen 1302- mag ja bei den Mex anders sein.

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon wobot » Mo 10. Mär 2014, 21:01

Ein Bekannter von dem Vorbesitzer von meiner Lucy verkauft seinen Käfer: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/vw ... 16573.html
Den Preis halte ich für deutlich realistischer.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 10. Mär 2014, 21:16

Das für uns alle, die sich hier so rumtreiben, der Käfer einen Kultfaktor hat, ist ja klar. Dafür sind wir ja auch bereit 'n € für draufzulegen.

Aber oberhalb der 5t€, 6t€ + ab 10t€ bekommt man gut erhaltene klassische Oldtimer. Oder auch sehr gut gemachte Käfer.
Mal zum Vergleich, AMI hat für sein Cabrio nur 11t€ bekommen. Das war technisch einwandfrei, Rosttechnisch + optisch eine 1-minus wegen eines Lackabplatzers am Scheibenrahmen.

Ein Käfer ist keine "Blaue Maritius" oder ein Rembrand, was einmalig ist, sondern ein Gebrauchsmobil mit sensationellem geringem Wertverlust.

Als reines Gebrauchs-Spassmobil würde ich den Wert um die 1t€ ansetzen.
+ X Käferkultfaktor = 2t€
+ Mex-Liebhaberei = 3t€

Man muss sich einfach fragen, für wieviele Jahre das Spassmobil noch taugen soll + wieviel Aufwand man betreiben muss um es über die Jahre zu bringen.
Bei der Kalkulation muss man auch andere potentielle Youngtimer in Betracht ziehen. (Wieviel wäre ein Corsa A in dem Zustand wert? ;) :lol: )

Abschließend:
Finde ich diesen Mex garnicht schlecht. Die Rostprobleme lassen sich sicherlich hinauszögern + der kann sicherlich viele Jahre Freude machen. (Wo in der Zeit so manche Altagsschlorre aufgibt + in'er Presse landet)

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1165
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Ludibug » Mo 10. Mär 2014, 21:33

vw71h hat geschrieben:wieso dann noch so viel?
Tiffy wurde bis heute nicht geschweißt. Habe 3850€ bezahlt. Gut. ist schon ein paar Jahre her.
Aber wenn ich jetzt anfangen muß zum Schweißen, dann ist das doch die Messlatte, die ich setzen muss.
Oder sehe ich das falsch?
zugegeben: Tiff'y's Kauf war schon ein Schnäppchen, aber daran könnte man sich ja mal orientieren, zumindest für einen 1302- mag ja bei den Mex anders sein.



Da kannst Du dich heute überhaupt nicht mehr dran orientieren,das ist Vergangenheit. Ich weiss auch nicht was mit den Preisen los ist,aber es geht immer steiler nach oben.
Viele legen ihr Geld inzwischen darin an und spekulieren auf Gewinne.Die Preise sind teilweise völlig überzogen.
Die Tuner,Shops und Restaurierungsbetriebe treiben zusätzlich an.
Mal als Beispiel: Bodengruppe bei Memminger sanieren lassen,hat letztes Jahr 3900€ gekostet und dieses Jahr 4900€. Pro Street Gertriebe kostete vor 2 Jahren 1150€ jetzt 1699€.......
Und weil die Teile auch alle teurer werden ziehen die Preise für die Käfer fröhlich mit nach oben.
Richtig unangetaste Käfer bekommt man kaum noch,die meisten sind doch ausgelutschte Bastelbuden die auf irgendeinem Hinterhof geschönt wurden.
Der Käfer von Flo hat sicherlich Rost untenrum,aber er ist anscheinend absolut unangetastet und hat den originalen Lack,also schon mal sehr selten zu finden.
10k ist natürlich ein Wunschtraum der Dame,aber wenn ich ihn hier stehen hätte würde ich ihn auch nicht unter4-5k hergeben.Dann lass ich ihn stehen und warte.....
Eins ist klar.....auch dieser Käfer gewinnt Jahr für Jahr an wert.Und beim heutigen Zinssatz kann man lieber da sein Geld anlegen,das wissen eben viele.Ist wie mit den Immobilien hier zur Zeit.Zinsen sind unten und die Kaufpreise für Häuser gehen in den Himmel.
Geht ja leider garnicht mehr darum obs die Sache wirklich wert ist. :roll:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3103
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Preiseinschätzung Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 10. Mär 2014, 22:12

Erstmal danke für die vielen Meinungen.

Ich glaube, man kann einen originalen Käfer nicht mit einem getunten vergleichen.
Da stehen ja auch ganz andere Interessen dahinter!
Zu Tiffy: Walter zieh doch mal Motor, Fahrwerk und Umbauten ab. ;)
Mein Mex hat 2005 1350 gekostet (ok er war zugegeben nicht so gut beieinander wie der Türkise), aber heute wäre der auch nicht mehr für das Geld zu haben!

Flo, wie meinst du das? Meinst du die 2600 wären realistischer für den Türkisenen, oder die 2600 für den schwarzen sind realistischer als 3-5k für den türkisenen?
Und warum?

Man muss vlt beachten, dass ich ja jetzt nur die Pfui-Stellen gezeigt habe. Vlt hätte ich zwischendurch auch Fotos von den besonders schönen Sachen machen sollen? Das würde vlt das Bild nicht so verzerren. ;)

Uwe, wer hat schon einen A Corsa in dem Zustand? ;) Und ja, er wäre weniger wert. In dem Zustand 1000.

Martin, die anderen Löcher waren nicht zu(wenn ich mich richtig erinnere). Die waren dann außenrum auch nicht bröselig. Man hat sehr schön gesehen, wie sich das auswirkt. Ja kein Goldstück mehr, aber die Großaufnahmen vom Rahmenkopf sehen schon brutaler aus als in echt. Klar das bröselige braune schreckt ab! Ich fand es sehr schade, dass er unten nicht so schön is wie oben!

Die Preiseinschätzungen gehen jetzt doch weiter auseinander, ich hatte durchaus 4000 gesagt, aber will nicht weiter nach oben.

Wie könnte man sich mit der Dame einigen? Die Vorstellungen liegen ja doch weit auseinander.
Wie macht man ihr vorsichtig klar, dass sie nicht so viel bekommen wird?

Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Was gibts neues?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast