Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2893
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon vw71h » Sa 2. Nov 2013, 11:11

ja,
habe mich beim Praktiker auch schon eingedeckt ;)

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3810
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 2. Nov 2013, 21:04

Sehe ich da Luftanschlüsse?
Ich dachte immer, wir hätten ganz komfotable Schrauberbedingungen, aber so eine Halle macht mich schon neidisch.

Frag doch mal euren Vermieter, ob ihr einen Edelstahlschornstein hinstellen könnt. Ein Werkstattofen ist besser als Gasstrahler oder Gaskannonen. Mit der Verbrennung vom Gas bekommst du viel Wasser in die Halle! Über 1,5Liter pro kg verbranntem Gas. Außerdem kratzt es im Hals + die Augen brennen. (NOx) Gasheizung ist nicht gut für Oldtimer. Die erhöhte absolute Luftfeuchtigkeit der warmen Luft schlägt sich am kalten Blech nieder.
Und wir mir grad ein Fachmann erklärte, ist Wasserdampf schlimmer als Regen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3755
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon PeterHadTrapp » So 3. Nov 2013, 11:13

Die Luftleitungen sind außer Betrieb, da hängt nix mehr dran - leider.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2893
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon vw71h » So 3. Nov 2013, 11:26

Das mit dem Heizen ist so eine Sache.
Bei uns laufen dann immer zwei Heizlüfter mit jeweils 2000W.
Das sind dann bei 10h Nutzung auch schon 8€.
Wieviel schraubt man so im Winter? Bei 100h sind es dann schon 80€.
Bei uns kostet der Raummeter Holz auch schon 80€
Wie lange könnte man damit vergleichbar heizen?

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3810
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon AHS IMP 1 » So 3. Nov 2013, 12:02

Ein RM / Ster entspricht ca 2.000 kw/h vergleichbar mit 200Liter Öl. (ca 170€)
Bei einem Stromverbrauchspreis von 25ct entspricht das 500€ Stromkosten!

Die Luftleitung kannst du ja kappen + verdeckeln. Dann hast du ein eigenes Luftleitungsnetz für einen mobilen Kompressor. Das ist viel komfortabler als ewig Schläuche zu "kringeln".

Uwe

Nachtrag: Propan im Vergleich kosten ca 19Pullen (200kg) dann ca 320€
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3755
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon PeterHadTrapp » So 3. Nov 2013, 12:35

Die Luftleitung kannst du ja kappen + verdeckeln. Dann hast du ein eigenes Luftleitungsnetz für einen mobilen Kompressor. Das ist viel komfortabler als ewig Schläuche zu "kringeln".
Das ist allerdings wahr :idea:
Mal kucken was Andreas von der Idee hält.

In STeinbach hatten wir ein Diesel/Heizölbrennergebläse, das war eine super Sache. Hat keine merkliche Kondens-Feuchtigkeit erzeugt und Ballerwarm gemacht. Leider kosten die Teile über 300 Euro in der Einsteigerklasse. Das Ding hat leider einem von den Leuten gehört, die sich schon vor längerer Zeit aus der STeinbacher Halle zurückgezogen haben - aus den gleichen Gründen wie wir inzwischen.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3810
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon AHS IMP 1 » So 3. Nov 2013, 17:39

Bei der Heizölverbrennung entsteht rund 1Liter H²O pro Liter HEL.
Bei Gas sind es ca 1,5 und das ist sehr eindrücklich + gut erkennbar. Halt mal einen Lötbrenner auf kaltes Eisen. Dann ist das sofort nass.

Es gibt aber auch Gas- + Öl-Gebläseheizkanonen mit seperaten Rauchgasanschluss. Wenn sie mobil sind, sind sie zulassungsfrei.
Ich habe noch einen Luftgebläsekessel, den ich nur zur Reserve stehen habe. Leihweise könnte ich ihn dir zur Verfügung stellen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3755
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon PeterHadTrapp » Mo 4. Nov 2013, 07:07

Ja, so ein Ding war das - also eins mit separatem "schlot", den wir mittels eines schicken Ofenrohres ins freie gelegt hatten.

Was wäre das denn für ein Teil Uwe, das du verleihen könntest ?
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3810
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 4. Nov 2013, 09:34

Ein 32kw Wolfkessel. ca 60X60 in der Grundfläche + mit der Luftkanalführung ca 2m hoch. Den Oertli-Brenner müsste ich nochmal überprüfen, da er ein paar Jahre nicht gelaufen ist.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3810
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Andreas und Peter: die neue (halbe) Halle

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 4. Nov 2013, 09:40

Sowas in der Art.
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress


Zurück zu „Was gibts neues?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast