Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Fr 11. Okt 2013, 18:51

Hi zusammen,
da habe ich die 50€ investiert, aus reiner Neugierde nach langem Überlegen...und jetzt? Nicht wirklich schlauer. :roll: Okay, ich kenne Hermines Originalfarber L90F - chinchilla, das sehe ich auch am Armaturenbrett. Aber der Rest aus dem Zertifkat passt nicht wirklich zum Kundendienst-Pass - da sind als Extras die Schlüsselnummern (lt. http://www.chris-notes.com/?p=705 für
- thermostatgesteuerte Vergaserwarmluftzuführung
- heizbare Heckscheibe
- Rückfahrscheinwerfer in den Rückleuchten

angegeben. Totale Abweichung bis auf Nr. 1 zum Zertifikat. :?: :?: :?:

Lt. Automuseum ist es auch nicht der Originalmotor und Motor Modell-Agg 021 - im Kundendienstpass ist jedoch am 08.02.69 exakt diese Motornummer
mit Modell-Agg. Nr. 022 Fahrgestellnummer bescheinigt.

Lt. Zertifikat war das Bestimmungsland Schweden - lt. VW Kundendienst-Pass wurde das Fahrzeug am 08.02.69 von der VW-Vertragswerkstatt Brinkhaus & Huesmann in Burgsteinfurt an den Erstbesitzer ausgeliefert.

Ich habe denen jetzt mal die Scans vom Kundendienst-Pass zugemailt, bin gespannt..... :shock: Abgesehen davon: die haben bei 50€(!) nicht einmal eine Klarsichthülle über, so dass der
Regen die Pappmappe, in der es war, schön durchnässt hat. Wellig lässt grüssen. :evil:

Viele Grüsse
Ingo
Dateianhänge
Zertifikat 2.jpeg
Zertifikat 2.jpeg (241.24 KiB) 3876 mal betrachtet
VW Kundendienstpass 2.jpeg
VW Kundendienstpass 2.jpeg (368.75 KiB) 3876 mal betrachtet
VW Kundendienstpass 1.jpeg
VW Kundendienstpass 1.jpeg (346.23 KiB) 3876 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1161
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon Ludibug » Fr 11. Okt 2013, 19:38

Verstehe ich nicht.......

die Nummern aus dem link stimmen doch mit der Ausstattung im Zertifikat überein.Von einer heizbaren Heckscheibe und Rückfahrscheinwerfern steht da im link nichts.
Und der Motor....im Zertifikat ist doch nur der Motorkennbuchstabe F angegeben und das stimmt doch auch.

Und was die Auslieferung angeht.....das kann ja gut sein das der hier zu einem Autohaus gegangen ist und dann weiter nach Schweden.....

Oder hab ich dich jetzt völlig falsch verstanden? :lol:

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Fr 11. Okt 2013, 21:14

Hi Lutz,
Hermine's Mehrausstattung lt. ihrem Kundendienst Pass ist:
M 059: Schaltschloß, u.a. thermostatgesteuerte Vergaservorwärmung
M 102: Beheizbare Heckscheibe
M 616: Zwei Rückfahrleuchten

Was ja auch passt....bin ja echt auf VWs Antwort gespannt. Aber so richtig ernst kann ich das Zertifikat nicht nehmen, denn der Pass sagt ja ganz was anderes....und bis 90000km bzw. 1983(!) sind ja alle Stempel von dem VAG-Händler, der die Garantiekarte ausgefüllt hat.
Das ist NICHT in Schweden.... ;) Vielleicht haben sie bei VW Praktikanten, die die Zertifikate basteln...? :lol:

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Fr 11. Okt 2013, 21:20

Im Begleitschreiben haben sie erwähnt, dass es nicht der Originalmotor sein soll. Wie ist dann aber dessen Motor-Nr. in 02/69 schon bekannt gewesen?! :shock: ;)
Ich weiß nicht, den traue ich auch zu, dass sie damit einfach nur Kohle machen....auf jeden Fall kann ja eins von beidem nicht stimmen. 8-)

Und das Amaturenbrett sieht m. E. auch nicht so aus, als sei da jemals die Schalttafelpolsterung drauf gewesen....der Ascher ist ja auch lackiert?!
Ich kann das nicht wirklich glauben.... :?

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3664
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon Vari-Mann » Fr 11. Okt 2013, 21:34

Der Acher,der Handschufachdeckel und die Gitter am Tacho waren in Wagenlack. Nicht gepolstert oder schwarz lackert bei den alten wo das Polster M Ausstattung war.

Im Etzold mal genau schauen da steht sowas drin.

Vari-Mann

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Fr 11. Okt 2013, 21:59

Nee, irgendwas ist da komisch...
Dateianhänge
DSC_4081-2.jpg
DSC_4081-2.jpg (73.66 KiB) 3853 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1161
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon Ludibug » Sa 12. Okt 2013, 11:23

Dann bin ich ja mal gespannt was die von VW dazu sagen :roll:

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Di 15. Okt 2013, 11:02

Die sagen - ganz schnell - das hier:

Sehr geehrter Herr Niemeyer,

durch einen Zahlendreher unsererseits haben Sie die Daten eines anderen Fahrzeuges bekommen.
Eine neue und korrekte Urkunde erhalten Sie in den nächsten Tagen.

,(___),
(o\_|_/o)

Mit freundlichen Grüßen,
Wolfgang Doerk
Stiftung AutoMuseum Volkswagen


Und liefern mir gleich noch 'ne neue Fusszeile für E-Mails! Im Original ist der Klammer-Käfer gerade... :D

Das waren mir zum Glück zuviel Ungereimtheiten.....hat sich das Nachhaken ja gelohnt! :mrgreen:

Benutzeravatar
mottenherz
Beiträge: 81
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:35

Re: Zertifikat von der Stiftung Automuseum VW - echt?

Beitragvon mottenherz » Sa 19. Okt 2013, 13:54

PS: hatte ich Chinchilla als Farbe gesagt? :shock: Blödsinn....das Amaturenbrett ist halt noch original und nicht übergelackt. Deshalb auch dunkler...
Geht zwar in die Richtung, aber die originale Farbe ist natürlich trotzdem Togaweiß!
Wie schnell man die Sachen von so'nem Blatt Papier übernimmt, tzz.... :lol:


Zurück zu „Was gibts neues?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast