23 mm Stabi passt nicht...???

Rund um die Pflege und Wartung
scarlett75

23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon scarlett75 » Sa 7. Jun 2014, 11:53

Wollte heute früh den neuen dicken VA Stabi verbauen, siehe da, er ist ca. 10 mm zu breit. :(
Auch das Verstellen der Excenter Schrauben hat nicht gereicht.

Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte?
Weiß vielleicht jemand die genaue Breite, die das Teil haben muss/sollte?

Sarlett ist ein 1303 Bj. 75. Allerdings sind die Scheibenbremsen mit Querlenker nachträglich rein gekommen.
Steh gerade voll auf am Schlauch... :roll:

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 7. Jun 2014, 12:01

Der Serienstabi ist 107cm Mitte-Mitte-Bolzen breit.

Du musst erst die Bolzen in den Querlenker stecken + dann erst die Schellen am Rahmenkopf festsschrauben.

Wenn er noch lose ist, müsste er sich etwas zusammendrücken lassen. Kannst du auch mit'n Spanngurt probieren.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

scarlett75

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon scarlett75 » Sa 7. Jun 2014, 13:01

Danke Uwe,
ist klar, erst die Löcher füllen... ;)
leider geht nur eine Seite rein, an der Anderen fehlen 10 mm!

Zusammendrücken bei 23 mm Stahl... :o :roll:

Der "Dicke" ist Mitte-Mitte-Bolzen 108 cm breit... :(

Edit:
Hab gerade erfahren wir haben eine Spannzange, mit der wir am Montag versuchen, ob wir den "Dicken" um 10 mm zusammendrücken können.
Das würde jedoch bedeuten, dass der dann, wenn er rein gehen sollte, richtig auf Spannung sitzt. Wäre das ok?

Fox 4

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon Fox 4 » So 8. Jun 2014, 19:33

Hallo Harald, kannst noch versuchen das Teil zu entsorgen.
Braucht kein Mensch den Mist,fahr ne schnelle Kurve und er schiebt über die Vorderräder.
Genau so der Doppelstabi ,der gleiche Mist.
Zusammendrücken blos nicht,bleib bei den Serienstabi.

Sorry Fleischi

scarlett75

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon scarlett75 » So 8. Jun 2014, 20:31

Hi Fleischi,
Jetzt muss ich in mich rein lachen... :lol: :lol: :lol:
Genau so ist es, das hatte ich gestern auch schon so entschieden. ;)

Bis Samstag dann mit altem Stabi... :P

Harald

Fox 4

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon Fox 4 » So 8. Jun 2014, 21:11

Gut so,freu mich auf ein wiedersehen

Fleischi

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon AHS IMP 1 » So 8. Jun 2014, 21:45

Bzgl der Fahrwerksänderung muss ich Fleischi recht geben!
Beim Käfer ist hinten das Gewicht + dort müsste man über eine Stabilisierung der Seitenneigung nachdenken.

Aber zum Stabieinbau, da sehe ich eine Verspannung von 10mm als unrelevant an.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Fox 4

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon Fox 4 » Mo 9. Jun 2014, 07:07

Seh ich anders,belade mal nen Käfer bis der Stabi 10mm sich durchbiegt.
Mit der Vorspannung würde er ja schon rumfahren.
Wenn er dann ne Kurve fährt kommt noch mehr Spannung darauf,ein furchtbares fahrverhalten und das Rad/Stoßdämpfer kann nicht mehr so arbeiten wie vorher,
wie schon gesagt er würde noch mehr über die Vorderräder schieben.
Wird bockelhart,schlecht bei Regen in der Kurve usw.hab ich alles schon vor etlichen Jahren ausprobiert,taugt nichts der Schrott.
Jetzt ist der Dicke Stabi so schon schlecht,den noch auf Vorspannung einbauen geht ja gar nicht.
Haben wir bei einen Freund gemacht,der Stabi hat gekracht beim lenken und in Kurvenfarten.
Fleischi

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon Red1600i » Mo 9. Jun 2014, 08:15

Für die Gummilager kommt das mit der Verspannung auf Dauer nicht gut. 10mm Fehlstellung ist schon was... da hast du auf den Lagern nonstop 50-100kg Last drauf, völlig unnötig. Das wird so in sich verspannt, dass er nur unwillig federn will und verkantet. Das fährt nicht gut, das holpert.

Gegen die 23mm würde ich nichts sagen, klar, er wird untersteuernder. Aber das könnte man mit einem weiteren hinteren Stabi ausgleichen, der wirkt ja wieder übersteuernder. Beide zusammen ergeben ein dann wieder neutraleres Fahrverhalten, allerdings mit wesentlich weniger Seitenneigung und ein sehr sportives Federn... er wird härter und reagiert stärker auf Schlaglöcher.

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: 23 mm Stabi passt nicht...???

Beitragvon Sasquatch » Mo 9. Jun 2014, 08:24

Und genau das "härter" würde ich in einem Cabriolet nicht haben wollen.


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast