Federkeil

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Federkeil

Beitragvon AHS IMP 1 » So 5. Okt 2014, 20:39

OK, Vari, Beim waswärewenn hast du natürlich recht!
Aber glaubst du echt, das sich das in den kommenden 100tkm bei Tiffy auswirken wird?

Die Passfeder ist nur eine zusätzliche Verdrehsicherung + nicht zur Lastaufnahme geeignet.

Mensch, wir haben so viele kompetente studifiezierte Jungs hier, die das Thema mit Verbindungungen bis zum Kotzen ausgerechnet haben.
Hallo meldet euch doch auch mal. :D
Auch eine 8-fach verstiftete KW nimmt nicht mehr Last auf, als Serie. Es ist nur 'ne Sicherheit für Eventualitäten.

Um über so was zu reden, fehlt mir eigentlich der fundierte Hintergrund.

Mein Schraubergefüh; das müsste fest genug auf der Welle sitzen!
Bei den Tiffydrehzahlwechseln/Orgien hätte ich eher Bedenken mit dem orginalem Lüfterrad.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Federkeil

Beitragvon vw71h » Mo 6. Okt 2014, 18:38

AHS IMP 1 hat geschrieben:Bei den Tiffydrehzahlwechseln/Orgien hätte ich eher Bedenken mit dem orginalem Lüfterrad.
Uwe

bis jetzt hat's das mitgemacht. Auch 7000U/min. War aber auch erst ein mal ;)
Wollte auch kein GeneBerg. Ist mir zu teuer :roll:

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Federkeil

Beitragvon Vari-Mann » Mo 6. Okt 2014, 19:39

Ausrechnen kann ich sowas auch nicht.Ich gehe da nach den Gedanken zur Funktion des Teils.Und was wozu da ist und was es machen muß.
Ob sich das auswirkt weiß ich nicht.Aber ich kann schlechte Auswirkungen verhindern wenn ich genauestens arbeite.

7000 an der KW sind 10.000 an der Lima . ;)
Kürzlich ist ein verschweißtes neu ,für 130 angeboten worden im Kleinanzeigenteil ebay.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Federkeil

Beitragvon vw71h » Mo 6. Okt 2014, 20:22

ja
ich habe auch immer ein schlechtes Gewissen.
Letzt hat es einem Bekannten seines zerlegt.
Der hat 160PS in seinem Typ3

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Federkeil

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 6. Okt 2014, 22:40

Vari hatte doch letztens das Typ4-Gebläserad als Alternative angesprochen.
Finde ich einen guten Ansatz! Aber ich vermute, das wird mehr Gewicht als ein Typ1.

Das Typ1-Blechrad zu verschweißen dürfte doch auch keine hohe Kunst sein.

Nur, wie+wo bekommt man das ganze Bastelkrams vernünftig gewuchtet, damit man nicht alle 50tkm die Limalager wechseln muss?

Uwe

Aprobo formschlüssige Wellen-Passung. Im 'INA Technisches Handbuch' steht auf Seite 202 drin. (Das hatte mir mein Junior als 2.Exemplar zur Diskusion + um mein Halbwissen zu vertiefen, zur Verfügung gestellt.)
"Der wichtigste Vertreter der Wellen-Nabenverbindungen ist die Passfederverbindung. Sie ist jedoch nicht für die Übertragung von stoßartigen und hohen wechselnden Drehmomenten geeignet."
.... Dann noch jede Menge komische Formeln zur nutzlosen Berechnung ....
Aber auch Tabellen zu Flächenpressung + nichtgleitender Reibwerten.

Rechnen kann ich das trotz Buch auch nicht, aber es ist eine Hilfe beim Abschätzen. Und ob sich Erfahrung + Theorie decken.
Übrigends ein sehr hilfreiches Taschenbüchlein, um Wissen auf zu frischen + schnell Tabellen + Werte an der Hand zu haben.
@Walter
Basti, oder zumindestens Wobot müssten da Zugriff haben.
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Federkeil

Beitragvon vw71h » Di 7. Okt 2014, 19:02

AHS IMP 1 hat geschrieben:Vari hatte doch letztens das Typ4-Gebläserad als Alternative angesprochen.
Finde ich einen guten Ansatz! Aber ich vermute, das wird mehr Gewicht als ein Typ1.

Das Typ4-Gebläse kostet mehr Leistung und hat weniger Luftdurchsatz als der serienmäßige Lüfterkasten. Zumindest hat das der Kummi mir so eingetrichtert

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Federkeil

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 7. Okt 2014, 19:39

Das Typ4-Gebläse kostet mehr Leistung und hat weniger Luftdurchsatz als der serienmäßige Lüfterkasten.

Es ist ja ein komplett anderes Gebläseradprinzip. Das Typ4 ist ein Schaufelrad + schleudert nicht nur die Luft rum, wie ein Typ1. Theoretsch kann es auch einen höheren Druck erzeugen + somit höheren Luftdurchsatz. Das ist grade bei Kühlung im moderaten Drehzahlebereich interessant.
Aber eigentlich braucht ein Schaufelrad ein ensprechendes Gehäuse.
Qb es im Typ1-Gebläsekasten funzt, kann ich nicht beurteilen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2971
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Federkeil

Beitragvon vw71h » Di 7. Okt 2014, 20:49

Ja, der GWD schreibt folgendes und da muss wohl der Kummi was vertauscht haben (oder er meinte das liegende Riechert-Gebläse; weiß ich nicht mehr):

Die beim Typ-4-Motor im Käfer schon immer übliche, und wegen der Platzverhältnisse erforderliche Porsche-Kühlung, hält auch bei den Typ-1-Motoren immer häufiger Einzug. Die Vorteile liegen auf der Hand:
- Bessere Kühlwirkung
- Geringerer Leistungsbedarf
- Wartungsfreundlichkeit und bessere Zugänglichkeit
- aufgeräumter Motorraum mit schöner Optik.
Die Porsche-Kühlung, das haben Luftmengenmessungen und Temperaturvergleiche im Rahmen einer Diplomarbeit an der Fachhochschule Düsseldorf ergeben, ist Dank des um 20 % besseren Wirkungsgrades je nach Gebläsetyp dem Seriengebläse überlegen.
Auch der Leistungsbedarf der Porsche-Kühlung fällt mit 5 – 10 PS (3,7 – 7,4 kW) je nach Lüfterkonstellation geringer aus als bei der Serienkühlung mit Käfer-Lichtmaschine. Mit speziellen Lüfterrad/ Außenringkombinationen und kleineren Riemenscheiben (die teilweise nur für den Wettbewerb geeignet sind) lassen sich gegenüber dem Seriengebläse bis zu 15,5 PS (11,4 kW) herausholen. All diese Leistungsangaben beziehen sich immer auf eine Drehzahl von 6.000 1/min. Die im wesentlich besseren Wirkungsgrad bestimmter Gebläseradkombinationen begründete Leistungssteigerung nimmt jedoch nicht linear, sondern proportional mit steigender Drehzahl zu. D. h., dass bei halber Drehzahl (3.000 1/min) nicht etwa noch die Hälfte an Mehrleistung zu spüren ist, sondern erheblich weniger. Diese Tatsache soll verdeutlichen, dass eine Umrüstung auf Porschegebläse allein der Leistungssteigerung wegen denen vorbehalten bleiben sollte, die diese hohen Drehzahlen (ab 5.000 1/min wird es interessant) auch nutzen können

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Federkeil

Beitragvon Vari-Mann » Di 7. Okt 2014, 20:53

GWD hat das umgebaute Typ 4 für Typ1 wieder vom Markt genommen !!
Das hat seinen Grund ! Ich würde es nicht mehr empfehlen heute !
Ich weiß das es damit Probleme gegeben haben soll !
Ich wollte das ja auch mal haben......jetzt nicht mehr.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Federkeil

Beitragvon Vari-Mann » Di 7. Okt 2014, 20:57

Walter du darfst jetzt nicht das Porschelüfterrad(Basti) mit dem vom Typ4 Flachmotor verwechseln,denn um das ging es ja beim Uwe.Das serienmäßige vom Typ 4 CU Motor wurde umgebaut für Typ1


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast