Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3744
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Vari-Mann » Sa 5. Mär 2016, 22:30

Murkspitter hat geschrieben:Masse am tacho braucht die ladekontrollleuchte nicht.
.

Da hast recht.Die 3 unteren Lämpchen sind von der Masse die das Tachogehäuse hat(braucht) entkoppelt.
Da liegt Plus an und geschaltet wird dann vom anderen Ende aus.Öldruckschalter z.b. verbindet oder entkoppelt Masse.
BZW das andere Plus vom Regler das dann kommt wenn die Lima lädt.

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Sa 5. Mär 2016, 22:52

Der Regler ist mit zwei Schrauben an die Karosse angeschraubt. Werde die Masse an die Batterie zusätzlich anschließen & die Kontakte mit meinem neu erworbenen Kontaktspray besprühen. Das soll ja auch Wunder bewirken.

Melde mich wieder - Danke an alle für die Unterstützung :-)
___________

( O \ | / O )

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » So 6. Mär 2016, 11:36

Hallo,
habe die Kontakte mit Kontakspray besprüht und die Anschlüsse nochmals gegen masse geprüft - alles soweit in Ordnung.
Kohlen liegen auch an und man "hört" sie sogar, wenn sich die LIMA dreht - gut/schlecht? Sie liegen etwas einseitig sollte aber reichen - oder (siehe Bilder)?

Weiter vorgehensweise - Multimeter raus und messen:

Strommessung bei eingeschalteter Zündung zwichen dem Kabel und Anschluss (Werte identisch -> Kein Kabelbruch):
DF und Regler/Lima: 11mA
Kabel 61 und Regler 136mA

Spannungsmessung Regler (Zündung aus):
B+ und DF 12,03V
B+ und D+ 12,03V
B+ und D- 12,03V
B+ und D+ 12,0V
DF und D+ 0V
DF und D- 0V

Spannungsmessung Regler (Zündung an):
B+ und DF 11,6V
B+ und D+ 11,6V
B+ und D- 11,6V
B+ und D+ 11,6V
DF und D+ 0,07V
DF und D- 0,0V

Spannungsmessung Regler (Motor an):
B+ und DF 11,7V
B+ und D+ 11,2V
B+ und D- 11,8V
B+ und D+ 12,3V
DF und D+ 0,7V
DF und D- 0,8V

& jetzt ihr :)
Dateianhänge
K800_IMG_0833.JPG
Anger
K800_IMG_0833.JPG (53.07 KiB) 974 mal betrachtet
K800_IMG_0834.JPG
untere Kohle
K800_IMG_0834.JPG (58.45 KiB) 974 mal betrachtet
K800_IMG_0832.JPG
obere Kohle
K800_IMG_0832.JPG (69.42 KiB) 974 mal betrachtet
___________

( O \ | / O )

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Murkspitter » So 6. Mär 2016, 12:10

die kohlen und der kollektor sehen bescheiden aus!
gehen die rchtig leichtgängig in der führung?
mach die führungen mal richtig sauber.
(wattestäbchen und spiritus)
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2375
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon woita » So 6. Mär 2016, 14:09

Welche Drehzahl hat denn der Motor ca. wenn du bei "Motor an" misst?
Dir ist schon bewusst, dass die Gleichstrom-Lichtmaschine nicht im Leerlauf lädt?
Bild

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » So 6. Mär 2016, 17:33

Die Führungen der Kohle läuft an sich gut. Werde sie aber reinigen.
Auch wenn ich den Motor "hochdrehen" lasse, geht das Lämpchen nicht aus. Mir ist bewusst, dass erst ab da 1800 U/min geladen wird. Aber das Lämpchen sollte zumindestens auch im Leerlauf nicht brennen - richtig?
___________

( O \ | / O )

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2375
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon woita » So 6. Mär 2016, 19:29

Ja passt, das Lämpchen sollte trotzdem ausgehen.
Wollt nur sichergehen.

Hätt auch sein können, dass das Lämpchen bei höheren Drehzahlen ausgeht. Ist wohl aber bei dir nicht der Fall.
Bild

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3803
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon AHS IMP 1 » So 6. Mär 2016, 20:12

... die kohlen und der kollektor sehen bescheiden aus! ...

... für eine überholte Lima :o vom Boschdienst.

Bzl der Kohlen sinniere :?: ich ...
... , was passiert, wenn DF auf Masse geklemmt wurde.
Die Feldwicklung/Erregerwicklung bekommt vollen Erregerstrom.
Somit läuft die Lima ungeregelt + permanent auf voller Leistung.

Könnte sie überlastet und überhitzt worden sein?
Spulen durchgebrannt?
Bei so einem Fall fehlen mir die Erfahrungen, was passieren kann.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Murkspitter » So 6. Mär 2016, 20:37

der kollektor ist normalerweise glänzend blank.
und die kohlen glänzen auch an der auflagefläche zum kollektor.
und haben eine saubere kante.
wenn die zu weit abgenutzt sind und daher nicht mehr mit genug druck am kollektor anliegen
sieht das so aus wie auf den bildern.
daher meine vermutung das die in der führung klemmen.
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Mo 7. Mär 2016, 20:06

Die Kohlen sind neu und haben keine km aufm Buckel. Die Lima "lief" in Summe vielleicht 30 Minuten mit denen. Ich bin die Woche geschäftlich unterwegs, werde die Führungen dann so bald als möglich reinigen und erneut berichten.
___________

( O \ | / O )


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast