Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Mi 9. Mär 2016, 17:38

Murkspitter hat geschrieben:der kollektor ist normalerweise glänzend blank.
und die kohlen glänzen auch an der auflagefläche zum kollektor.
und haben eine saubere kante.
wenn die zu weit abgenutzt sind und daher nicht mehr mit genug druck am kollektor anliegen
sieht das so aus wie auf den bildern.
daher meine vermutung das die in der führung klemmen.


Habe jetzt die kohlen und den Kollektor mit Spiritus & Wattestäbchen gereinigt. Sie laufen etwas besser, liegen jetzt auch besser an dennoch :-D brennt das Lämpchen :roll:
___________

( O \ | / O )

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Murkspitter » Mi 9. Mär 2016, 18:41

ich hab diese führungsschächte gemeint wo die kohlen drin stecken.
hast du die auch sauber gemacht?
die kohlen müssen sich absolut megaflutschig darin bewegen.
trick 17 ist dann noch das "anspitzen" der kohlen damit sie schneller einlaufen.
aber was sagt denn der bosch service?
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Mi 9. Mär 2016, 19:06

Es wurden die Kohlen gereinigt und die Führungen in den die Kohle läuft.
Wie würde das anspitzen aussehen?

Bosch Service sagt, dass die Kohlen sich einlaufen müssen und sie ja Kontakt haben. Er braucht mal den Käfer um zu schauen, was da ist. Neu magnetisieren könnte man auch sagte er - das würde aber ja schon von mir gemacht.

...also weiß er auch nicht was es sein kann :-D
___________

( O \ | / O )

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 605
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon feuertonne0815 » Mi 9. Mär 2016, 21:03

Bei mir sah der Anker ähnlich aus. Hatte versucht die im Laufen mit leichtem Druck drauf einzuschleifen. Danach war der Anker blank und die Kohlen gut angeschliffen. Hatten ne schöne Hohlkehle. Hat nichts gebracht. Was Deine hat muss Dir der Bosch Dienst sagen. :-( Gute Besserung!! :-)
Gruß
Martin

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Murkspitter » Mi 9. Mär 2016, 21:28

Emray hat geschrieben:Hallo :)

Lichtmaschine wurde auch von Bosch Service überholt.


was haben die denn gemacht?
neue lager und neue kohlen rein und tschüss?

oder das volle programm?
anker prüfen, wicklungen prüfen, kollektor abdrehen und aussägen, .....

und ein probelauf auf dem prüfstand gehört auch dazu!
:? :? :? :? :?
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon AHS IMP 1 » Mi 9. Mär 2016, 21:47

Ich überlege grad von Grund auf neu, um Fehler auszuschließen.

Wann genau brennt dein Lämpchen?

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Fr 11. Mär 2016, 19:16

Was wurde alles (laut Bosch Service) gemacht:
Anker geschliffen, Erregerwicklumg neu isoliert, Lager waren i.O., Kohlen neu, Funktion auf Prüfstand geprüft.

Wann brennt das Lämpchen:
Bei eingeschalteter Zündung, im Leerlauf und auch wenn der Motor höher dreht - dies auch nach mehrmaligem ein- und ausschalten.
___________

( O \ | / O )

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 605
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon feuertonne0815 » Sa 12. Mär 2016, 14:40

Emray hat geschrieben:Anker geschliffen.......

Bin kein Experte, aber der sieht nicht grad neu geschliffen aus.

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Sa 12. Mär 2016, 17:51

Wurde schon geschliffen. Sieht jetzt vielleicht etwas "alt und braun" aus, ist jetzt aber nach der Reinigung mit Spiritus und Wattestäbchen sauber, glänzend und glatt.

Wie hoch sollte den der Erregerstrom in mA denn sein welcher Anliegen sollte?
___________

( O \ | / O )

Benutzeravatar
Emray
Beiträge: 75
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:45
Wohnort: Schramberg

Re: Wo Erregerstrom messen Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Emray » Di 22. Mär 2016, 21:31

Hallo Leute,

da keine weitern Vorschläge kommen und ich nicht mehr weiterweiß, werde ich den Käfer in die Werkstatt bringen.
Danke allen nochmals für die Hilfe.
___________

( O \ | / O )


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast