Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3824
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Vari-Mann » Fr 31. Mär 2017, 20:00

Hat der Flo denn eigentlich Nebel oder Fernscheinwerfer ?
Gab es ja beides in der Form.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1156
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Ludibug » Fr 31. Mär 2017, 20:09

Gute Frage...... :?:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3046
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » Fr 31. Mär 2017, 20:41

Lutz, danke für das Angebot. Ich schau mal was ich aus meinen machen kann.

Wenns nicht klappt, würde ich deine gerne nehmen. Kommst du nach H?

Nebel oder Fern? Es steht Halogen drauf, Bosch und E1. Sonst nur Nummern.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1156
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Ludibug » Fr 31. Mär 2017, 20:59

Nee, nach H schaff ich es leider nicht. Ich muss mal nachforschen ob das Nebel- oder Fernleuchten sind.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3850
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon AHS IMP 1 » Fr 31. Mär 2017, 21:06

Lutz seine sind Nebelscheinwerfer.

@Flo, deine müssten auch Nebel sein. Nebelscheinwerfer sind auch sinnvoller.
Aber Lutz seine sehen kleiner aus? (150mm?) Meine kleinen Bosch hatte ich Feuertonne überlassen, denn am Bulli müssen die "bullig" aussehen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3046
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » Sa 1. Apr 2017, 20:51

Schade! Vlt klappts ja nächstes Jahr mit Hannover oder auf nem anderen Treffen.

Ich stell die rostigen Kanten morgen einfach mal in ne Enzympfütze. Was soll schon passieren.
Die Enzyme müssen auch langsam mal aufgebraucht werden.

Die Größe mess ich auch mal.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1156
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Ludibug » Sa 1. Apr 2017, 22:18

Ich mess auch mal, muss sie nur erstmal ausbuddeln. :lol:

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3046
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » So 2. Apr 2017, 21:28

Das Scheinwerferglas hat eine Diagonale von 22 cm.

Heute hab ich die Scheinwerfer auseinandergebaut und die Rahmen mit den verklebten Gläsern ins Enzymbad gelegt.
Die Enzyme haben leider schon ihr MHD überschritten und wirken daher nicht mehr so pralle. Aber kommt Zeit, geht Rost, a bissl was geht allerweil.
Man sieht, dass da noch Rost dranhängt, vorallem in der Ritze. Aber es is auf jeden Fall besser als vorher.
Bild
Bild
Bild
Bild

Danach hab ich noch bissl Farbe drangemacht. Auch in die Ritze laufen lassen. Zwischenzeitlich wurds dann auch dunkel, sehr passend als Ausrede für meine nicht vorhandenen Lackierkünste.
Bild
Bild
Bild

Ich bau die Scheinwerfer so an meinen Bus, sind nicht perfekt, aber mir gefallen se.

Schöne Grüße
Flo

PS: Das Aquarium hat Ablauflöcher, also keine Sorge. ;)
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3824
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Vari-Mann » So 2. Apr 2017, 21:42

Hast du die etwa mit dem Halogenbirnchen gebadet ?

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3046
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » So 2. Apr 2017, 21:45

Keine Sorge, die sind nicht nass geworden. Hab die Scheinwerfer quasi nur in ne Enzympfütze gelegt. Gerade so hoch, dass der Rost unter Wasser ist.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast