Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » So 26. Mär 2017, 20:07

Servus zusammen,

als ich den Bus gekauft hab, hab ich mir die Zusatzscheinwerfer vom Schweden gesichert. Schweden-Bild:Bild/viewtopic.php?f=16&t=1369#p31582

Die Scheinwerfer haben zwischen Glas und Gehäuse Rost angesetzt. Schaut so aus, als hätte der Rost den Lack unterwandert und den dann gelöst. Jetzt hängt er in Fetzen dort. siehe Bilder.
Bild
Bild
Bild
Bild

Wie kann ma des ordentlich und nachhaltig instandsetzen? An die Stellen kommt man ja ned wirklich gut dran.

Würd mich über Tipps und Tricks freuen.

Schöne Grüße
Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2398
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon woita » Mo 27. Mär 2017, 06:33

Ich würd abschleifen was geht. Rostumwandler drauf, z.B. von Loctite (ich meine, den muss man nicht abwaschen) und dann mit Fluidfilm schützen.

Gruß woita
Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » Mo 27. Mär 2017, 07:39

Kann man das Glas rausnehmen und nachher wieder einkleben? Oder zerstört man das Glas dabei?
Dann käme man überall dran.

Is halt blöd, weils zwischen Glas und Gehäuse is.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2452
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Sasquatch » Mo 27. Mär 2017, 08:18

Ich bin mir nicht sicher, aber soweit ich mich entsinnen kann ist das die Bedampfung, die im Innenteil des Scheinwerfers den Reflektor bildet, so dass das Entfernen der Streuscheibe kein so guter Gedanke wäre. Schau doch mal bei Bosch nach, vielleicht gibts den Kolben sogar als Ersatzteil oder es gibt moderne Scheinwerfer, wo der Kolben identisch ist, nur das Gehäuse aus Kunststoff. Da könnteste dann vielleicht den Kolben umrüsten.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » Mo 27. Mär 2017, 09:19

Aso, du meinst, dass beim Entfernen des Glases innen die Bedampfung abgeht? Dann wärs Schrott... Danke für den Warnhinweis.

Das was sich hier gelöst hat sieht nach Lack aus, löst sich auch auf der Außenseite. Oder is das auch Bedampfung?

Kolben??
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2452
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Sasquatch » Mo 27. Mär 2017, 10:11

Das ganze Ding hab ich jetzt als "Kolben" bezeichnet. Wenns wirklich nur Lack ist, kann man den ja ruhig entfernen. Aber gerade das Bild von der Rückseite erweckt mir den Eindruck, dass bei der Produktion das ganze Bauteil quasi in dem Material, aus dem der Reflektor besteht, tauchlackiert wurde. Obs stimmt weiß ich natürlich nicht, wäre daher aber vorsichtig, das außen zu entfernen.
Auch könnte ich mir vorstellen, dass es Verfärbungen am Reflektor hervorrufen könnte, wenn man die Außenseite beispielsweise abschleift, weil das auch immer das Material ein wenig erwärmt.
Ich hab mir vorhin mal die Bosch-HP angesehen und hatte das Gefühl, dass man da vieles noch als Ersatzteil bekommt.

Edit: vielleicht wäre das ja ein guter Ersatz: http://www.ebay.de/itm/Bosch-Pilot-150-Satz-Nebelscheinwerfer-80er-Jahre-NOS-/352009364002?hash=item51f564a222:g:soYAAOSw4A5YzsPs

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Flip Fusel » Mo 27. Mär 2017, 13:59

Aso, also der Gerät! :D

Ok ich schau mal, vlt erkennt man dahingehend was. Vlt probier ich mal an einer unauffälligen (bereits unterwanderten) Stelle, was passiert, wenn ich außen den Lack abmache

Ansonsten würde ich die rostigen Stellen abschleifen(soweit das geht), Rostumwandler, Lack, fertig.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Murkspitter
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Mär 2015, 08:14

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Murkspitter » Mo 27. Mär 2017, 19:59

frank hat da richtig vermutet.
das ist die bedampfung/ lackierung.
viel machen kannst du da nicht. solange der reflektor innen o.k. ist hat der tüv nichts zu meckern.
mit fortschreitender korrosion fällt das glas irgendwann von selbst ab da der klebstoff der glas und reflektor
verbindet auf die bedampfung aufgebracht ist, die nach und nach unterrostet wird.
mit lacken oder rostumwandler währe ich da vorsichtig.
wer weiss schon wie das miteinander reagiert.
bremsen kann man das evtl. indem man weiteres eindringen von wasser in diesen spalt verhindert.
Strecken, stauchen, schweissen, löten;
hilft dem Schmied aus allen Nöten.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3759
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon PeterHadTrapp » Do 30. Mär 2017, 21:04

Ich habe mal bei einem Opel Ascona-Hauptscheinwerfer einen Reflektor von der Streuscheibe getrennt (war nicht vorgesehen) um alles schön reinigen zu können, danach mit stinknormalem Silikon wieder angeklebt, hat bei mir 2 Jahre ohne irgendwelche Veränderungen im Alltagsfahrbetrieb gehalten, was danach draus geworden ist, weiß ich nicht.
Ich dachte damals wegschmeißen kann ich ihn immer noch wenns nicht funktioniert. War aber alles bestens. Ist jetzt bestimmt nicht die reine Lehre, aber was solls noch dazu bei Zusatzscheinwerfern ...
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1157
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Zusatzscheinwerfer instandsetzen

Beitragvon Ludibug » Fr 31. Mär 2017, 19:50

Ich hab hier noch welche liegen Flo, wenn Du die haben möchtest, dann kannst die für lau haben.Müssten aus den 80igern sein und waren glaube ich nicht grossartig verbaut.
Dateianhänge
DSCI0870.JPG
DSCI0870.JPG (259.64 KiB) 637 mal betrachtet
DSCI0869.JPG
DSCI0869.JPG (262.31 KiB) 637 mal betrachtet


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast