Der beste Wagenheber für den Käfer

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon kaeferaachen » Mo 21. Aug 2017, 14:20

Vermutlich haben nur die Wenigsten hier eine eigene Hebenbühne, also werden wohl zahlreiche Varianten von Wagenhebern im Umlauf sein. Mich würde interessieren was die so für Daten haben.
Ich liebäugel nämlich mit einem Magnum mit 87cm Hubhöhe und frage mich ob so ein Teil die Arbeit im Vergleich zu einem Heber mit 57cm Hubhöhe deutlich vereinfach.
Auch würde mich interessieren wo ihr euren Käfer hinten anhebt. Da gibt es ja verschiedene Varianten.
Also berichtet bitte mal eure Erfahrungen :)
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3063
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 21. Aug 2017, 15:32

Zum kurz mal anheben, Reifenwechsel etc hab ich einfach so n kleinen stinknormalen Heber. Für die meisten Arbeiten reicht der ja auch aus.

Wenn der Käfer mal höher muss, dann hab ich noch einen etwas größeren Heber mit einem Verlängerungsaufsatz. Der is ganz gut wenn mal der Motor raus muss. Die Hebelaufnahme ist drehbar gelagert, so dass man auch pumpen kann, wenns mal bissl enger zugeht. Hier auf dem 3. Bild zu sehen.
viewtopic.php?f=17&t=651&p=23944&hilit=SUV#p23944

Marke und Hubhöhe weiss ich bei beiden nicht.

Wichtiger als der Heber sind meiner Meinung nach aber die Stützen, den Heber braucht man ja nur kurz. ;)
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2398
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon woita » Mo 21. Aug 2017, 15:42

Schau mal hier:
viewtopic.php?f=25&t=1089&p=37270&hilit=wagenheber#p37270

Den geb ich nicht mehr her! Geht beim BMW drunter, beim Käfer und bei Bulli.
Hebt so viel und so hoch, dass ich eigentlich immer 2 Reifen hochbekomme.
Damit kann man auch Getriebe und Motoren super aus und wieder einbauen.

Kostet zwar, ist aber super.
Bild

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon kaeferaachen » Mo 21. Aug 2017, 16:31

Woita ist das ein Roadcraft?

Wir haben ja schon den orangen Magnum aus Richards Threat viewtopic.php?f=32&t=1588
Der kommt noch etwas höher als in Woitas Bild. Gemessen waren es 57cm Hubhöhe. Unterfahrhöhe hat der 14cm.
Der Heber für den ich mich interessiere, schafft 87cm Hubhöhe bei einer Unterfahrhöhe von 9cm.

So ne Verlängerung ist auch ne Idee. Aber ist das nicht ziemlich wackelig, Flo? :?
Ich bin ein furchtbarer Schisser was das Anheben von unseren Autos angeht.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3849
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon Vari-Mann » Mo 21. Aug 2017, 19:40

Ich hab auch nur die kleinen Krokodile ähnlich Flo seinem.
Verlängerung hab ich auch nicht. Da habe ich Holzklötze für im einsatz.
Mit 2 von den Hebern geht aber alles.

Ich muß aber zugeben das ich noch nie über einen mit mehr Hubhöhe nachgedacht habe.

Aber bei 9cm käme ich eh kaum noch unter BB. Muß ja vorne jetzt schon vorliften mit dem A-Klasse Heber um das Kroko drunter zu bringen.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2939
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon vw71h » Mo 21. Aug 2017, 19:48

der hier reicht mir eigentlich vollkommen aus:
Dateianhänge
Wagenheber.jpg
Wagenheber.jpg (148.19 KiB) 476 mal betrachtet

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon kaeferaachen » Mo 21. Aug 2017, 20:08

So ein Format wie deinen, Walter, haben wir auch. Und du hebst direkt am Getriebe hoch? Geht dann der Motor noch raus, oder verspannt es sich bei den alten Lagergummis?
Meine Idee war an der Gabel hochzuheben.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3849
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon Vari-Mann » Mo 21. Aug 2017, 20:11

Ich lege immer einen 8x8 cm Balken der etwa 80cm lang ist auf den Heber und hebe dann an der Gabel im vorderen Bereich des Getriebe hoch.

Da am Bild hat der Walter grade das Getriebe reingehoben .Es ist ja nicht verschraubt ;)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon kaeferaachen » Mo 21. Aug 2017, 20:22

Hatte nicht auch mal jemand einen Halter für einen Wagenheber geschweißt, der an dem Lager angesetzt werden konnte? Würde mich interessieren, ob und wie der Winkel verstärkt wurde
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3063
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Der beste Wagenheber für den Käfer

Beitragvon Flip Fusel » Mo 21. Aug 2017, 20:59

kaeferaachen hat geschrieben:

So ne Verlängerung ist auch ne Idee. Aber ist das nicht ziemlich wackelig, Flo? :?


Ne, alles gut. Is ja dafür gemacht. Aber auf dem Bild is der Käfer an sich ungesichert, is eigentlich kein Vorzeigebild, Red gibt aber kurz danach einen Tipp wie mans besser machen kann.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast