H-Kennzeichen mit Saison

Rund um die Pflege und Wartung

Meldet ihr euren Oldtimer auf Saisonzulassung mit H um im Oktober?

Ja, auf jeden Fall
3
30%
Nein, mache ich nicht
4
40%
Ich überlege noch
3
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Sasquatch » Do 7. Sep 2017, 15:44

Der Termin rückt näher: die Möglichkeit, ein H-Kennzeichen mit Saisonzulassung zu verbinden naht mit Riesenschritten.
Unser Käfer wird dann den vierten Satz Kennzeichen erhalten, seit er bei uns ist. Der erste waren Kurzzeitkennzeichen zu unserer kirchlichen Hochzeit im Jahr 2001, der zweite dann die reguläre Zulassung mit Saison, die dritte dann das H-Kennzeichen. Und ab Oktober dann H mit Saison.
Ich finde die Möglichkeit gut. Die Saisonzulassung ist neben Motorrädern und den zugehörigen Winterautos doch für Oldtimer eine ideale Sache, weil viele, die ich persönlich kenne, ihren Oldtimer den Wetterbedingungen und Risiken des Winterbetriebs nicht aussetzen wollen und man auf diese Weise ohne großen Aufwand etwas sparen kann. Kein Abmelden, kein Anmelden, der Wagen steht in der Garage und gut ists.
Hier kommt aber ein anderer Aspekt zum Tragen: Saisonfahrzeuge dürfen außerhalb der Saison nicht im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. Wer darauf angewiesen ist, als Laternenparker beispielsweise, der kann gerade nicht auf die Saisonzulassung ausweichen.

Deshalb eine kleine Umfrage: wie haltet ihr es mit Saisonzulassung? Eher ja, eher nein oder noch unentschlossen?
Natürlich können auch die mitmachen, die kein auf H zugelassenes Auto haben. Was würdet ihr tun, wenn ihr eins hättet?
Eine kurze Begründung fände ich interessant.
Ein Argument war für mich beispielsweise auch, dass ich das Kennzeichen beibehalten kann. Das wird für einige Oldtimerbesitzer noch ein Problem werden, vor allem in Gegenden, wo der Landkreis schon drei Stellen verschlingt. Ich bin ja in der glücklichen Situation, dass für den Saisonbruch noch ein Zeichen übrig ist, so dass es bei ST - VW 74 H bleiben kann.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Flip Fusel » Do 7. Sep 2017, 16:16

Ich habe mit ja gestimmt, da ich die Option beim Bus nutzen will.

Ich muss aber zwischen meinen Fahrzeugen unterscheiden.
Käfer: Der Käfer hat kein H und wird denke ich so schnell auch keins bekommen. Ich möchte mit dem aber auch an schönen trockenen Wintertagen kleine Touren unternehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Käfer egal wie lange er eingemottet ist, sofort anspringt. Dabei bleibt die Batterie im Fahrzeug meist sogar angeschlossen, Reifen auf Normaldruck evtl leicht erhöht und der Tank voll. Also direkt einsatzbereit, bis zum zünden warte ich nur auf den Öldruck.
Saison ist hier also auch keine Option.

Bus: Der Bus wird nur im Sommer fahren, zu Ausflügen, Spaßtouren, Kurzurlaub, irgendwann vlt auch mal nen längeren Urlaub. Dem traue ich auch ein H-Kennzeichen zu. Hier macht die Kombination Sinn.
Über das Kennzeichen sinniere ich auch schon immer. Mir würden die gefallen: das Minus steht fürs Saisonkürzel
IN T 3 H -
IN US 82 H -
IN LX 82 H -
IN VW 82 H -
Zur Not auch IN T 382 H -

Die 8 Stellen sind da meist schon ausgereizt.mehr geht also sowieso nicht.
T 3 H hat ja nur jeweils 1 Buchstaben und 1 Zahl. Bei solchen Kombinationen kommt von der Zusassungsstelle ja immer, is nur für kleine Kennzeichen, also Motorräder etc. Da wirds also schwierig ranzukommen. Man sieht zwar immer wieder Autos mit so kurzen Kombinationen rumfahren, aber die kennen wohl einen der einen kennt......... Oder gibts da n Trick? Vlt über nen Zulassungsdienst? Die haben ja bestimmt auch Kontakte....

Aber zurück zum Thema: Ich finds super, dass man jetzt die Möglichkeit hat, H und Saison zu kombinieren.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1095
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Viererbande » Do 7. Sep 2017, 16:18

in Hi gibst auch kurze Kennzeichen für Autos. K.A ob erst durch Beschwerden oder seit es kleine Buchstaben für Moppeds gibt.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1296
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon kaeferaachen » Do 7. Sep 2017, 16:30

Mit dem Saisonkennzeichen ists ja so ne Sache. Man spart, weil man nur die Zeit bezahlt, die theoretisch in jedem Fall nutzbar wäre, aber andererseits ist man auf diesen Zeitraum festgenagelt. Es kommt zwar fast nie vor, aber wenn dann der perfekte Wintertag mit geschlossener Schneedecke und ungestreuten Straßen da ist, will man nur noch fahren :D Wenn man dann diesen historischen Tag nicht nutzen kann, weil der Wagen nicht auf die Straße darf, ist der Frust schon groß. Genauso der März. Fast jeder lässt auf April-Oktober zu. Der März ist aber auch oft schon warm und trocken. Da war ich bisher immer fast alleine als Oldtimer unterwegs.
Ist sowieso ein Saisonkennzeichen vorhanden, kann es aber sinnvoll sein auf H+Saison umzusteigen, weil mittlerweile alles im Umweltzonen tapeziert ist.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Sasquatch » Do 7. Sep 2017, 16:39

Ja, das mit der ungesalzenen, gestreuten Schneedecke.
Dafür hab ich meinen Reisekoffer. Macht meines Erachtens sogar mehr Spaß, damit die Kuh fliegen zu lassen als im Käfer: sechs Zylinder, genug Dampf von unten heraus und mehr Sicherheitsfeatures als der Käfer. Und es sieht spektakulärer aus, damit quer um die Kurve zu fahren.
Hier bei uns ist der städtische Bauhof ja auch etwas übereifrig mit dem Salzstreuer. Manchmal fangen die schon bei Plusgraden an, gleichgültig, obs trocken oder nass ist, da wird dann schon mal vorsorglich ne Schippe Salz auf die Straße gegeben, falls es dann doch noch... Von daher kommt unser Käfer in der Streuzeit, und die findet hier regelmäßig im November beginnend bis in den März hinein statt, auch nicht auf die Straße. Da kommt mir das Saisonschild schon recht. Wir werdens, wie gesagt, sicher nutzen. Ist auch ne willkommene Gelegenheit, den Käfer auf sein neues Zuhause umzumelden. Wir wohnen schon fünf Jahre hier...

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3809
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon PeterHadTrapp » Do 7. Sep 2017, 17:49

Ich werde das auf jeden Fall machen, denn ich habe den Horst die letzten 4 Jahre immer über den Winter abgemeldet. Dann hört die Rennerei auf.

Einzige Einschränkung: ich mache das NUR wenn sie mir mein Nummernschild auch mit Saison geben, ob das klappt weiß ich nicht, weil ich die Maximale Zeichenzahl ja an sich schon ausgereizt habe.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Sasquatch » Do 7. Sep 2017, 18:36

Das wird nicht gehen, Peter. Was wir haben ist das längste was geht: 2 Buchstaben, 2 Ziffern. Aber vielleicht ist ja jetzt vw 71 frei. Oder gibts bei euch die Möglichkeit, ein altes, einstelliges Landkreiskürzel zu wählen?

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3710
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Vari-Mann » Do 7. Sep 2017, 18:43

Ich mache das nicht.
Zum einen ist meine Platte schon voll mit 8 Zeichen.Und zum anderen sieht das dann noch bescheidener aus.
Ich melde dann lieber ab wenn ich meine ihn einwintern zu müssen.Dann anmelden im Frühjahr nach Lust und Laune.
So kann ich bei Wetter bis in den November fahren und auch schon im Februar wieder anmelden wenn dann genug Sonne da ist.
Meistens war es aber ende Oktober/anfang Nov abmelden und anmelden im März oder April.

Abmelden lag bei ca.7€ und anmelden bei 16€.
Das sind dann eben 23€ Hobbykohle die ich investiere um ein schönes Kennzeichen zuhaben.....hm....wenn nur der bescheuerte blaue Balken nicht wäre.....
Hab ich zum Tüvman übrigens auch schon gesagt,Du verlangst so einen pingeligen Sch... um das H zu erteilen,und dann werde ich gezwungen ein nicht historisches Kennzeichen anzuschrauben..... :evil:

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon Sasquatch » Do 7. Sep 2017, 18:45

Ich hab mal nachgesehen, Peter. Mit VW gibt es noch 46 und 52, aber mit 71 gibt es noch viele Möglichkeiten.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3809
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: H-Kennzeichen mit Saison

Beitragvon PeterHadTrapp » Do 7. Sep 2017, 19:09

Nene ... mein VW 971 gebe ich nicht her, dann gibts eben kein Saison, wenn das nicht geht.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast