Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 23. Mär 2018, 15:27

Ich packe das mal hier rein, falls jemand irgendwann mal nach einer Idee sucht, sowas selbst zu basteln.
An sich ist es sehr simpel. Man nehme entweder einen breiten Träger oder 2 schmale Vierkantrohre und schweiße einen Grundträger, auf den später die Schalen für die Getriebegabel kommen.
20180321_154955_resized.jpg
20180321_154955_resized.jpg (167.3 KiB) 390 mal betrachtet

Dann kann man mal kurz testen ob die Schweißnähte halten
20180321_161937_resized.jpg
20180321_161937_resized.jpg (143.02 KiB) 390 mal betrachtet
Ein Sechstel der späteren Belastung trägt es schonmal :lol:
Dann gehts eigl. schon an die Aufnahmen. In unserem Fall hatten wir eine sehr große Muffe von einem verzinkten Rohr rumliegen. Halbiert bekommt man 2 Halbschalen die etwas breiter als die Träger der Getriebegabel sind, also perfekt. Daher in Vorfreude verschweißt und...
20180321_164507_resized.jpg
20180321_164507_resized.jpg (130.38 KiB) 390 mal betrachtet
Mist um 90 Grad verkehrt :oops: Macht aber nichts, das Material ist dick, die Flex ist leistungsstark und ein Karosseriemeißel hilft
20180321_165355_resized.jpg
20180321_165355_resized.jpg (125.38 KiB) 390 mal betrachtet

20180321_172730_resized.jpg
20180321_172730_resized.jpg (138.47 KiB) 390 mal betrachtet
so solls sein.
Damit das schmucke Kontrukt auch auf dem Wagenheber hält, fehlt noch ein Pin, der ins Auge vom Wagenheber passt. Auch der war auf dem Hof schnell gefunden (und noch eine schöne alte Kaltkreissäge :D ). Zum Anschweißen muss man sich was einfallen lassen.
20180321_173134_resized.jpg
20180321_173134_resized.jpg (165.8 KiB) 390 mal betrachtet
Getrost dem Motto "Trust me, i'm an engineer".
Fertig ist der Wagenheberaufsatz! Der spannenste Moment kommt aber noch: Hält alles?
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 23. Mär 2018, 15:29

20180321_180023_resized.jpg
20180321_180023_resized.jpg (153.96 KiB) 389 mal betrachtet

Sieht gut aus :)
Auch von vorne sieht man, dass richtig gemessen wurde
20180321_175937_resized.jpg
20180321_175937_resized.jpg (168.92 KiB) 389 mal betrachtet


einsatzbereit ist der schon so, aber es soll noch schön und gegen Rost geschützt werden, also Fortsetzung folgt :mrgreen:
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1180
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon Viererbande » Fr 23. Mär 2018, 15:54

sehr schön! wann geht das Ding in Serie? Aber bitte in Hazetblau ...
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3909
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon Vari-Mann » Fr 23. Mär 2018, 16:21

Ich will ja gar nicht immer nur mosern,aber die Schweißnähte sehen zu hoch aus.
Da hätte mehr Strom oder weniger Draht und mehr Zeit dazu führen können das sie tiefer einsinken. Ist ja genau unter der Trennfuge die zugemacht ist ein Doppelblech,und das muß erst geschmolzen werden.
Von innen in das Rohr geschaut sollte man Durchschmelzungen finden.

Ansonsten , weiter so !

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 23. Mär 2018, 16:53

Och Vari, ich nehme es dir nie übel. Da ich selbst hohe Ansprüche an meine Arbeiten habe, finde ich konstruktive Kritik gut. Also keine Sorge!

Und ja, dir entgeht nichts :lol: Die obere Seite war die Erste, da hatte ich noch zu viel Vorschub. Da aber ein Einbrand innen zu sehen war und die Länge/Anzahl theoretisch total übertrieben ist, hält es.

@Viererbande: Hazetblau ist schön, aber der Wagenheber ist rot und ich habe noch ne Dose rotes Hammerite, daher wirds rot ;)

Ich hatte noch vergessen den Arbeitsaufwand zu beschreiben. Der betrug mit ausführlichem Messen am Wagen vllt. 4h exklusive dem Suchen von passenden Rohren.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2973
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon vw71h » Fr 23. Mär 2018, 20:05

gute Idee,
denkt aber bitte dran, daß in die Halbschalen noch ein guter Gummi reinpassen sollte, damit man den Lackaufbau der Gabel nicht beschädigt und es dann dort später wieder rostet. ;)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 23. Mär 2018, 20:28

Dazu kommt noch was. Wir nehmen aber kein Gummi sondern was Anderes.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 4. Mai 2018, 09:19

Hier nun die Fortsetzung des Projekts. Bei der letzten Session war der Aufnahme fertig geschweißt und hatte die Belastungsprobe überstanden. Daher musste nur noch aufgehübscht werden (ich habe rotes Hammerite genommen, weil ichs rumfliegen hatte und zum Wagenheber passte). Wichtig ist da mehrmals zu lackieren, sonst ist die Farbe nicht so robust und deckend.
20180422_140229_resized.jpg
20180422_140229_resized.jpg (164.47 KiB) 200 mal betrachtet


Die Gabeln, die an die Getriebehalterung anpacken, sind im lackierten Zustand allerdings sehr rutschig. Um da ein Herunterfallen des Wagens vermeiden zu können, benutze ich gerne Schleifwolle
20180422_140310_resized.jpg
20180422_140310_resized.jpg (149.85 KiB) 200 mal betrachtet
Die wird passend zugeschnitten und die Halter sorgfältig angeschliffen. Das schmerzt vllt, nachdem man sich vorher Mühe gegeben hat alles schön zu lackieren, aber safety first ;) Befestigt wird die Wolle mit Heißkleber. Jetzt mag manch einer aufschreien, aber unsere Unterstellböcke habe ich genauso präpariert und die halten jetzt schon 3 Jahre so. Ist die Aufnahme gut angeschliffen und verklebt man die Schleifwolle rasch, passt das. Man sollte vorallem die Wolle sehr fest und bis zum völligen Erkalten andrücken. Hier sei auch gesagt, dass es verschiedene Sorten Heißkleber gibt, die nicht alle Metall benetzen können.
Wenn man sich brav an die Spielregeln hält, sieht es dann so aus
20180422_144300_resized.jpg
20180422_144300_resized.jpg (139.14 KiB) 200 mal betrachtet


Vllt. hat jetzt jemand eine gute Idee für seinen eigenen Selbstbau-Halter bekommen ;) Würde mich jedenfalls freuen
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1169
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon Ludibug » Fr 4. Mai 2018, 20:08

Schleifwolle?? Die federt doch nix ab und schleift bei Bewegung auch noch. Warum nimmst nicht einfach Moosgummi?

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3769
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Wagenheberaufnahme für Getriebegabel selbst bauen

Beitragvon PeterHadTrapp » Fr 4. Mai 2018, 23:46

Das habe ich mich allerdings auch gefragt ... :?:
Warum nicht "normalen" Filz?
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation


Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast