Werkzeug für Einsteiger

Rund um die Pflege und Wartung
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3103
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon Flip Fusel » Do 22. Feb 2018, 15:53

kaeferaachen hat geschrieben:Na hoffentlich schlägt die nicht so schnell aus. Funktionierendes Werkzeug ist schon was Schönes. Güde ist schon in Ordnung für Hobby, denke ich.


Die is auf jeden Fall massiver als die Billig-Version die ich hatte. Ich denke für mich reicht sie aus. Ich bohre hauptsächlich in Holz und ab und zu in Metall.
Ich hatte auch nach richtigen Profimaschinen geschaut, aber da gehts im 4-stelligen €-Bereich überhaupt erst los. Und dann kann man gleich in eine große Standbohrmaschine investieren.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 27. Feb 2018, 23:55

kaeferaachen hat geschrieben:... macht der Druckminderer vom geschenkten Einhell-Kompressor Ärger ...


Die lutschen schnell aus + lassen den Druck im Ruhezustand durch.
Für die meisten Druckluftgeräte ist das kein Problem, denn es kommt auf den geregelten Arbeitsdruck im Betrieb an. Da sollte er arbeiten.

Bei z.B. einer Lackierpistole reicht das nicht, aber da nimmt man i.d.R. sowieso einen externen, nachgeschalteten Druckminderer.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon kaeferaachen » Mo 19. Mär 2018, 19:41

Was man alles so in alten Scheunen finden kann
20180319_143651_resized.jpg
20180319_143651_resized.jpg (163.18 KiB) 197 mal betrachtet
20180319_143656_resized.jpg
20180319_143656_resized.jpg (139.49 KiB) 197 mal betrachtet
20180319_143853_resized.jpg
20180319_143853_resized.jpg (145.41 KiB) 197 mal betrachtet
20180319_143857_resized.jpg
20180319_143857_resized.jpg (115.71 KiB) 197 mal betrachtet


Das ist eine Hanning. Komischerweise findet man nichts im Inet zu der. Aber sie schneidet worüber wir uns sehr gefreut haben :) Ist eine schöne Ergänzung zur Flex, wobei ich die immer noch lieber hab.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 19. Mär 2018, 21:34

Sägen ist besser als (durch-)Schleifen!
Glückwunsch zum neuen 'Gerät'!

Aber der Einsatzbereich + Nutzen ist begrenzt! Es eignet sich nur zum exakten Ablängen von Stangenmaterial.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3103
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon Flip Fusel » Mo 19. Mär 2018, 21:42

Glückwunsch zum Garagenfund.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon kaeferaachen » Fr 4. Mai 2018, 14:44

Nochmal was zum Kompressor: Unser "großer" Kompressor ist nicht ölfrei dh. wir brauchen zum Lackieren oder Sandstrahlen nen Ölabscheider. Ich kannte nur so kleine Dinger wie den hier https://www.rs-werkzeuge.de/Druckluft-O ... gL0F_D_BwE
im Werkzeughandel haben sie aber nur den hier https://www.tbs-aachen.de/BGS_technic/W ... _71242.htm . Ihr habt wenn auch nur diese kleinen Filter dran, oder? Die großen Teile braucht man als Profi im Dauereinsatz, schätze ich...
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon Vari-Mann » Fr 4. Mai 2018, 14:54

Das 2te ist ein Öler,kein Ölabscheider.
Öler werden eingesetzt um die Druckluft mit Ölnebel zu versetzen damit Druckluftwerkzeuge geschmiert werden.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon kaeferaachen » Fr 4. Mai 2018, 16:22

Die zweite Einheit muss man ja nicht befüllen, ich dachte eher, dass der vorgschaltete Filter überdimensioniert ist. Ihr kennt zum Abschieden auch nur sowas wie aus dem ersten Link, oder?
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon Vari-Mann » Fr 4. Mai 2018, 16:28

Nein,die aus dem ersten Link hab ich nie gesehen.Die sind immer Handgroß.
Behältergrösse etwa vergleichbar mit so einem Joghurtbecher von 200-250ml

Mein Sandstrahler hat nen kleineren,der filtert aber schon nicht alles raus weil sein Volumen zu klein ist.

Für Lackerarbeiten gibt es spezielle Filtereinheiten denn da darf mal gar nix durchkommen ausser Luft.
Und wenn der Schlauch schon mal Öl hatte innen ist dafür auch nicht zu gebrauchen.Gibt immer so schöne Flecken im Lack wo er sich dann zusammenzieht,aber eben nicht mehr deckt. Wie so Silikonflecken halt.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3897
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Werkzeug für Einsteiger

Beitragvon Vari-Mann » Fr 4. Mai 2018, 16:32



Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste