Achsantrieb selbst umbauen?

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
MintBug
Beiträge: 379
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 15:20

Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon MintBug » Sa 5. Apr 2014, 09:12

Wie ist das mit dem Achsantrieb? Kann man das selbst umbauen auf eine lange Übersetzung oder braucht's da Unmengen an Spezialwerkzeug und Fachwissen?

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon Red1600i » Sa 5. Apr 2014, 16:54

Lass es. Ja, es ist Spezialwerkzeug nötig und auch Spezialwissen. Alleine bei der Zerlegung kann man das Teil unwiederbringlich schrotten.

Zum Lernen aber geht es.

Der Wert der Erfahrung steigt mit dem Wert des vernichteten Materials... ;)

Benutzeravatar
MintBug
Beiträge: 379
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 15:20

Re: Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon MintBug » Sa 5. Apr 2014, 16:59

Dachte ich mir schon... ;)

Aber wen kann man beauftragen? Wer arbeitet wirklich vernünftig? Eckstein hatte ich vor längerem angeschrieben, aber leider keine Antwort bekommen.

Dann hab ich noch http://motorentechnik-grahl.de gefunden. Der macht einen ordentlichen Eindruck, hab da aber noch nie von gehört. Kennt den jemand?

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2434
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon woita » Sa 5. Apr 2014, 17:19

Ich glaub den Eckstein muss man besser anrufen.
Und der Bernauer macht auch Getriebearbeiten.

gruß woita
Bild

scarlett75

Re: Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon scarlett75 » Sa 5. Apr 2014, 18:18

MintBug hat geschrieben:Dachte ich mir schon... ;)

Aber wen kann man beauftragen? Wer arbeitet wirklich vernünftig? Eckstein hatte ich vor längerem angeschrieben, aber leider keine Antwort bekommen.

Dann hab ich noch http://motorentechnik-grahl.de gefunden. Der macht einen ordentlichen Eindruck, hab da aber noch nie von gehört. Kennt den jemand?



Die Grahls kenne ich, war dort und habe mein Getriebe checken lassen.
Ein Vater und Sohn Betrieb, die allerdings beide Quereinsteiger sind, und vom Motorrad schrauben kommen.
Vater war Architekt, baut an den Motoren, der Sohn gelernter Bäcker arbeitet an den Getrieben, was nicht bedeuten muss, dass die nichts können.
Allerdings weiß ich nicht, ob die Beiden spezial Tuning Arbeiten durchführen können.
Kann es nicht beurteilen, da sie bei mir nur ein falsch verbautes Teil gewechselt hatten.
Sind sehr nette, freundliche Leute die eine Garagenwerkstatt auf nem Dorf betreiben.
Ruf doch mal an, wenn du die Nummer brauchst, die hab ich.
Grüße
Harald

Benutzeravatar
MintBug
Beiträge: 379
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 15:20

Re: Achsantrieb selbst umbauen?

Beitragvon MintBug » Mi 9. Apr 2014, 11:25

Eine Frage noch, bevor ich ganz tief in die Tasche greifen muß: Kann man selbst ein Schräglenkergetriebe mit zwei Deckeln auf Pendelachse umbauen?


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste