Käferkauf in Deutschland schlecht?

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3778
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon PeterHadTrapp » Di 5. Aug 2014, 12:00

Wenn Du nix restaurieren willst, dann musst Du wirklich gut hinkucken.
Was machst Du nächstes WE ?
Da triftt sich der harte Kern von K+F in der Nähe von Göttingen. Einfach die A7 hoch, dann nur 5 Minuten von der Autobahn. Dort könntest Du einen bunten Strauß an Käfern sehen, zu denen die Besitzer sehr ehrlich Auskunft geben und wir könnten Dir schonmal die Prolemzonen auch nach Modellen spezifisch zeigen. Dort wäre vom sehr kompromißbehafteten Sommer-Alltagskäfer (meiner) bis zu richtig schicken und getunten Käfern und Cabrios eigentlich alles vertreten mit Ausnahme der Baujahre vor 68.

Gruß
Peter
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 5. Aug 2014, 21:02

... alles vertreten mit Ausnahme der Baujahre vor 68.

Wie kommst du zu der Behauptung?
Ich weiß von mindestens dreien. ;)
Vari, Lochkreis + 'n Anschauungsobjekt in'r Garage. Dann Burgie + Feuertonne.

;) :lol:

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3778
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon PeterHadTrapp » Di 5. Aug 2014, 21:11

Asche auf mein Haupt ... :oops:
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Lochkreis
Beiträge: 486
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 20:03
Wohnort: Triberg

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon Lochkreis » Di 5. Aug 2014, 21:50

Peter hat irgendwie schon Recht,alles ausser vor "68".
Ich komme nicht mit Käferchen :x :(

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3000
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon vw71h » Mi 6. Aug 2014, 20:04

jetzt kommt bloß nicht alle mit euren "Wasserschlampen" sonst lasse ich die luftgekühlte Tiffy auch zu hause :o

chilli
Beiträge: 22
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 21:04

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon chilli » Do 7. Aug 2014, 23:50

Puh Göttingen ist ja schon recht weit :( Wieviele Käfer sind denn da ca angekündigt? :D

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon Sasquatch » Fr 8. Aug 2014, 01:07

Das kann man nie so genau sagen.
Gewiss sind eine T3-Pritsche, drei 03er Limousinen, ein Cabrio, zwei 02er Limousinen mit Campingausbau, eine davon schwer frisiert (wie man in den Siebzigern sagte), ein vor-1968er und beim Nachbarn steht auch noch ein 03er Cabrio rum. Und wenn sie nicht zwischendurch verkauft worden ist steht irgendwo im Ort auch eine Brezel.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3778
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon PeterHadTrapp » Mo 11. Aug 2014, 15:20

Es gab zu sehen:
VW 1302 L Alltagsoldie mit vielen Kompromissen (orignaler 44PS AB-Motor = 1,3l Doppelkanal)
VW 1302 S zeitgenössisches Tuning mit H-Kennzeichen - Traumfahrzeug (2 l Typ 1 Motor, ca. 140 PS)
VW 1303 Alltagsoldie mit vielen Kompromissen (orignaler 44PS AB-Motor = 1,3l Doppelkanal)
VW 1303 S Alltagsoldie optisch patiniert, technisch super (orignaler 50 PS AD Motor = 1,6 l Doppelkanal)
VW 1303 Cabrio optisch super, technisch sehr gut (2,0 l Limbach-Motor mit 100 PS)
VW 1303 in Restaurierung (fertig geschweißt, Motor ausgebaut, sehr gut um auch unzugängliche Stellen zu sehen)
VW 1500 von 1967 steht schon lange, Restaurierungsobjekt mit ziemlich guter Substanz
VW 1303 Bodengruppe "nackig" sehr gut zum zeigen von sonst von der Karosse verborgenen Stellen
VW Phönix (ehemaliger Schult-Umbau auf 1303-Basis in "nicht mit geschriebenen Worten vernünftig erklärberem Zustand")


dazu ergänzend:
VW T3 Pritsche als Gärtnerei-Nutzfahrzeug mit Typ 4 Motor (luftgekühlter Flach-Boxer, wird gerne als Tuningmotorbasis in Käfern verbaut)
AHS Imp Buggy, verkürzte Käferbodengruppe, vorne Kurbellenkerachse ("kurzer Vorderwagen"), hinten Schräglenkerachse, bis auf Elektrik prinzipiell fahrbereit, fragt mich nicht was da für ein Motor drin ist ... jedenfalls ein Typ 1 (also Käfermaschine)
Feuerwehrpumpe/spritze mit 1200er 34 PS VW-Stationärmotor

Hab ich einen Vergessen ?


Hätte sich auf alle Fälle gelohnt, zumal verflixt kompetente Leute zum Löcher in den Bauch fragen da waren. Spaß, Essen und Trinken gabs noch obendrein in bester Qualität und die dazu Gelegenheit einen guten Teil des harten Kerns von KäferundFreund kennen zu lernen.

Gruß
Peter
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon Sasquatch » Mo 11. Aug 2014, 15:36

Welcher ist der 1303S patinierte Alltagsoldie??

Edit: ach dem Helmut seiner!

Die Pritsche hast du noch vergessen.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3778
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käferkauf in Deutschland schlecht?

Beitragvon PeterHadTrapp » Mo 11. Aug 2014, 16:05

zefix ... tatsächlich, ich editier das oben mal fix, hat eh noch mehr gefehlt :shock:

:mrgreen:
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste