Tarox Bremssättel - welcher HBZ ?

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Nikon-User
Beiträge: 38
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 06:42
Wohnort: Adliswil

Tarox Bremssättel - welcher HBZ ?

Beitragvon Nikon-User » Di 16. Sep 2014, 15:01

Hallo,

ich habe mich in die Tarox Bremse "verliebt" und da ich in der Schweiz mit Gutachten bekomme...ist es
eigentlich schon beschlossene Sache..

Aktuell habe ich normale Scheiben +Typ3 Sättel an der VA und Trommeln mit 19er RBZ an der Hinterachse
bei Tubi.

Kurzer Vorderwagen und Schräglenkerhinterachse ;)

Nun sollen vorne die innenbelüfteten Scheiben rein und die Tarox Sättel. Da ich nicht weiss, wie
alt der HBZ schon ist... Tubi ist ein 1500er Ex Automatik und der HBZ ist ggf. noch der Erste, würde
ich den gerne in dem Zuge ersetzen.

Lt. CSP empfehlen die den 20.64mm HBZ (Nr. 611015000), aber ich frage mich dann auch wie
sich das bremst. Also da ja der 21er HBZ für die 4 Scheibenbremsanlage sein soll.

Bin da etwas verwirrt... :?

Hat jemand die Tarox verbaut ? Hatte auch irgendetwas von Tandem HBZ gelesen... ist der 21er "einer" ?

Danke und Gruss
Andreas
Es heisst LAUTSPRECHER und nicht leisequitscher ;-)

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Tarox Bremssättel - welcher HBZ ?

Beitragvon Red1600i » Di 16. Sep 2014, 18:19

Alle Käfer HBZ sind Tandem... also nix besonderes.

Der 20.64 ist für die 4x Scheibenbremse. Da sie relativ große Zylinder hat, hinten sogar 38mm, vorne 42mm, braucht sie schon etwas Fördervolumen. Die Wadeln schaffen das schon...

Das mit den Tarox würde ich mir trotzdem überlegen. Die werden für recht harmlose PS-Zahlen freigegeben, haben angeblich keine Dichtungen zu den Belägen... und sind damit vielleicht nicht allererste Wahl.

Das mit den Dichtungen solltest du vielleicht prüfen, das wäre im Alltag nicht unwichtig... das geht schnell fest.

Benutzeravatar
Nikon-User
Beiträge: 38
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 06:42
Wohnort: Adliswil

Re: Tarox Bremssättel - welcher HBZ ?

Beitragvon Nikon-User » Di 16. Sep 2014, 18:49

Danke für den Hinweis... Werde mir die nochmal beim Händler anschauen

So.. mal etwas geforscht.... die Tarox Bremssättel haben keine normalen Staubschutzmanschetten sonder
zwei Dichtungen im Gehäuse..

Eine dichtet die Bremsflüssigkeit ab und die andere hält Schmutz etc. draussen...

Also "keine" Dichtung ist so nicht korrekt...

Was die Bremsleistung bzw. die Zulassung angeht für PS Zahlen XX angeht, so muss ich es denn dann wagen...

Geprüft wurden sie in der Schweiz, aber werde nachfragen bis zu welcher Motorleistung... offiziell geht ja nur bis 140PS hier :lol:
Es heisst LAUTSPRECHER und nicht leisequitscher ;-)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Jun 2015, 13:02
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Tarox Bremssättel - welcher HBZ ?

Beitragvon Jan » Do 25. Jan 2018, 12:00

@Nikon-User:
Kannst du ein paar Erfahrungswerte zu den Tarox Sätteln raushauen?
Wie ist es um die "Dichtigkeit" bestellt? Fading bei harter Beanspruchung? Einbau?

MfG
Jan
Mein Umbauthread: Immer aktuell! Klick hier!

"Lieber den Mund halten und den Eindruck erwecken man sei dumm, als den Mund aufmachen und diesen Eindruck zu bestätigen!"

LG
Jan


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast