Motorradbatterie als Notbatterie

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Redhotfirebug
Beiträge: 144
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:42

Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Redhotfirebug » Fr 19. Sep 2014, 22:47

Hallo Leute,
bei mir sind in letzter Zeit einige Stromverbraucher im Auto (1200er Mexiko-Käfer, Bj. 85) dazugekommen. Nun habe ich das Problem, dass die Batterie regelmäßig leer ist und ich den Motor nicht mehr starten kann.

Nun kam mir der Gedanke eine zweite Batterie einzubauen, die allerdings nur zum anlassen des Motors genutzt werden soll. Dafür soll eine Motorradbatterie zur Hauptbatterie parallel geschalten werden, die durch einen Schalter zu- oder abgeschaltet werden kann.

Also: Batterie leer - per Schalter wird auf die Sekundärbatterie geschalten - Motor kann angelassen werden - Die Batterie bleibt noch so lange zugeschalten, bis sie wieder vollständig geladen ist.

Die eigentliche Frage ist nun: Reicht eine Motorradbatterie (sagen wir 12V/19Ah) aus, um den Motor anzulassen? Es muss ja nur für einen Startversuch reichen.

Für eine Motorradbatterie und gegen eine normale Kfz-Batterie spricht eben das geringe Gewicht, die kleinere Bauform und nicht zuletzt der relativ niedrige Preis (ab 10€).

Gruß, Dominik.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3778
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon PeterHadTrapp » Sa 20. Sep 2014, 09:27

Hi Dominik,

schreib mal Helmut an. Der hat eine super zwei-Batterien-Konstruktion in seinem Käfer, die hervorragend funktioniert. Im Prinzip lädt Helmut immer eine Reservebatterie mit und kann dann bei Bedarf einfach umschalten.

Gruß
Peter
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1184
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Viererbande » Sa 20. Sep 2014, 14:23

Helmut hat aber zwei gleichstarke Batterien drin. Über ein Trennrelais werden beide geladen sobald die Lima Strom abgibt. Ob das mit zwei so unterschiedlichen Batterien geht? K.A.
Wenn der Motor aus ist, hängen sämtliche Verbraucher an der 1. Batterie. Ist die leer gesogen, kann ich übern Natoknochen die zweite zuschalten und mir so selbst Starthilfe geben. Die neuere Batterie muß natürlich immer auf Platz zwei. Wenn die Starterbatterie irgendwann hin ist, kommt die Reserve auf Platz eins und die neue wieder auf Platz zwei.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 19:06
Wohnort: Straubing-Bogen

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Red1600i » Sa 20. Sep 2014, 16:42

Die übliche kleine Säurebatterie von einem Motorrad packt das wegen dem unpassenden Innenwiderstand nicht wirklich. Aber wenn du hier eine BleiGel Batterie nimmst, kann die das recht gut packen.

Ich bin jahrelang mit einer Modellbau Batterie unterwegs gewesen... man darf dann halt nicht das Licht anlassen, auch nicht 10 Minuten.

Benutzeravatar
Redhotfirebug
Beiträge: 144
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:42

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Redhotfirebug » Do 25. Sep 2014, 14:17

Danke für die Antworten!
Also keine Säure...
Ich habe mir nun eine Gelbatterie besorgen können:

Li Fe PO4 Battery
320Wh 25Ah 12.8Volt

Aber kann ich diese einfach mit meiner normalen Säure-Autobatterie parallel schalten? Akku ist ja nicht gleich Akku...

@Red1600i: Ich meine ich hätte mal gelesen, dass man für diese Batterien ein spezielles Ladegerät braucht. Wie hast du das damals gemacht?

Gruß, Dominik.

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3937
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Vari-Mann » Do 25. Sep 2014, 15:08

Li Fe ?
Auf keinen Fall an den Käfer klemmen! :!:
Wenn das so eine ist wie ich aus dem Modellbau kenne.Dann braucht die eine ganz genau definierte Ladespannung und einen 100% passenden Abschaltzeitpunkt.Der sich nach Spannung der einzelnen Zellen ergibt.Beim Laden wird jede Zelle einzeln überwacht,ist beim Bug alles nicht gegeben.
Passen die Werte nicht für den Akku,gibt es ein schönes Feuer,so etwa.
http://www.youtube.com/watch?v=CbD12lx2GUg

Oder so ? :
http://www.youtube.com/watch?v=p21iZVFHEZk

Zudem ist das keine Gelbatterie. Li Po und Li Fe sind reine Chemiebomben.Die gehen auch hoch wenn sie durchstossen werden und sich die chemischen Bestansteile vermischen.

Vari

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon AHS IMP 1 » Do 25. Sep 2014, 18:31

Die Videos sind ja beeindruckend! :o
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Redhotfirebug
Beiträge: 144
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:42

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Redhotfirebug » Do 25. Sep 2014, 18:46

Vari, du hast vermutlich gerade mein Auto und mich gerettet... Gerade wollte ich raus und die Batterie anschließen... :shock:

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3937
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon Vari-Mann » Do 25. Sep 2014, 18:53

AHS IMP 1 hat geschrieben:Die Videos sind ja beeindruckend! :o

Und brandgefährlich die Akkus Uwe.

Neulich hab ich einen Lipo ausgebackt der etwa 1,5 Jahre gelegen hat.Der war kugelrund und im Eimer.Hatte ausgasungsspuren an dem Kabeleingang.Und der war auf Lagerspannung abgelegt gewesen.Hat sich trotzdem mal selbst entzündet.Hab ich nix von gemerkt,erst beim auspacken .Da hätte die ganze Bude abbrennen können.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Motorradbatterie als Notbatterie

Beitragvon AHS IMP 1 » Do 25. Sep 2014, 19:48

Sind alle Li-Akkus/Batterien so?

Ich frage nicht wegen 'Alka-Ida', aber die sind ja in jedem Computer für das C-mos verbaut. Das wäre ja eine Brandbombe für jeden Hausbrand. :shock:

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast