Lichtmaschine

Technik rund um den Käfer
Antworten
Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Lichtmaschine

Beitrag von wobot » So 10. Mai 2015, 13:48

Hallo zusammen,

Ich hab ja schon in einem anderen Threat geschrieben, dass ich immer mal wieder Probleme mit meiner LiMa habe.
Jetzt geht die rote Leuchte gar nicht mehr aus. Bevor ich jetzt alles zerleg und die Lichtmaschine tausche, möchte ich sicher sein, dass ich alles andere ausgeschlossen hab.
Bis jetzt habe ich versucht:
- neuer Ladestromregler: ist jetzt einer von Bosch-Mexico drin. Hat keine Änderung gebracht
- alle Kabel mit dem Multimeter gemessen, liegen alle im 0,0... Ohm Bereich, also alles i.O.
- Kohlen sind neu und laufen sich auch gleichmäßig ab
- die Kontaktfläche auf der die Kohlen laufen hab ich sauber geschliffen, die ist wieder schön Kupfer Farben.
- die Spannung bei laufendem Motor über D+ liegt bei nur 1,7 V, über Df bei nur 0,7-1,1V. Auch bei erhöhter Drehzahl
- beim Fahren von der Tiefgarage nach Hause war die Lampe bei wirklich hoher Drehzahl mal aus und hat beim langsamer werden wieder langsam angefangen zu leuchten. Ich konnte das aber nicht mehr reproduzieren.

Hat sonst noch jemand eine Idee?

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3109
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine

Beitrag von vw71h » So 10. Mai 2015, 20:06

hast du auch wirklich ausgeschlossen, dass das Lämpchen Kontakt zur Karosse hat?

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4094
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Lichtmaschine

Beitrag von AHS IMP 1 » So 10. Mai 2015, 21:53

Flo, hast du mal die Masse am Regler + der Lima kontrolliert?
Alle Massekabel verschraubt?
bzw. Ohm-gemessen, ob sich bei dem "Neugelacktem" evt ein 'Masse-Widerstand' eingeschlichen hat?

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Lichtmaschine

Beitrag von wobot » Mo 11. Mai 2015, 05:45

Masseschluss am Birnchen ist ausgeschlossen, ziehe ich das Kabel hinten ab, geht es vorne komplett aus.
Masse ist auch i.O., ich hab alles mit dem Multimeter durchgemessen und hab immer Widerstände um 0,0 bis 0,1 Ohm. Also auch da alles i.O. Hab die Kontaktstellen auch alle nochmal blank geschliffen.
Ich hab mich jetzt für die Radikale entschieden, der Motor liegt schon auf dem Werkstattwagen.

Ich verlier sowieso Öl am Schwungrad, sprich früher oder später hätte ich da was machen müssen. Jetzt wandert mein 1200er mit funktionierender LiMa wieder in den Käfer und der 1600er kommt erst wieder rein, wenn zwei Weber drauf sind :mrgreen:

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3109
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine

Beitrag von vw71h » Mo 11. Mai 2015, 20:48

gut so :D

Benutzeravatar
wobot
Beiträge: 808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 20:58

Re: Lichtmaschine

Beitrag von wobot » Di 12. Mai 2015, 19:42

vw71h hat geschrieben:gut so :D
Dachte ich mir, dass dir der Plan gefällt. Aber du musst mir dann wohl bei dem synchronisieren helfen :P

Zum Thema: Motor ist getauscht und siehe da: Die Batterie wird wieder geladen!

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3109
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine

Beitrag von vw71h » Do 14. Mai 2015, 21:15

die Synchro-Uhren warten ;)

Antworten