3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Mo 5. Dez 2016, 21:25

Ich kann ja mal schauen, wie lang die Schraube sein muss und wieviel Bund da dran sein muss. Dabei geh ich von der jetzigen Schraubenlänge + Distanzring aus. Das Bundmass ist dann knapp das Maß des Distanzrings. Durchmesser, waren glaub ich M10-Schrauben.

Die Ausrollrichtung muss man inklusive Babyschale sehen, dann passts besser. ;) Da muss man beachten, wie die Gurtverlegung um die Schale rum is.
Wie schon gesagt, noch verhindert die Fensterdichtung, dass ichs perfekt hindrehen kann..., Deswegen den Distanzring.
Optisch isses nicht der Knaller, aber wenn es schon originale Befestigungspunkte gibt, dann nutze ich lieber die, als unnötig Löcher in den Käfer zu bohren. Besser halten werden die Originalen mit Sicherheit auch.

Übrigens, die Gurtrolle darf hier auf keinen Fall pendeln, die muss fest sein! Sonst löst die Automatik aus!

Doppeltgenoppte Zugbrücke? Was? :D

Starre Gurte mag ich nicht, die Erfahrung zeigt, dass wenn ich jmd mitnehme, kommt derjenige mit der Einstellung nicht klar. Die heutige Jugend kennt das einfach nicht mehr. :lol: Das führt wiederum dazu, dass sich die Personen garnicht oder falsch anschnallen. Die Diskussionen und Erklärungen erspare ich mir.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Mo 5. Dez 2016, 21:59

So verläuft der Gurt dann mit Babyschale in etwa.

Sorry für die schlechte Bildqualität, das Tablet nimmt nur n kleinen Ausschnitt vom Handyfoto zur Bearbeitung.
Bild
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Mo 5. Dez 2016, 22:16

Hier nochmal n Link, falls jmd den Punkt nicht findet.
http://www.motor-talk.de/bilder/dreipun ... 14608.html
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3820
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 5. Dez 2016, 22:38

Das Problem ist der 'unkontrollierte Totweg' des Gurtes!

Zur Verdeutlichung, Szenario1:
Du fällst aus dem 2.Stock + unter dir eine Betonplatte! :o
Aber bevor du auftrifst, fangen dich 2 Stahlträger ab!
1ner im Beckenbereich + 1ner im Brustbereich!
Folge: Genickbruch, Abriss der inneren Organe mit inneren Blutungen!
Da wäre mir der Aufprall auf der Betonplatte lieber. ;)
Weil die Autobauer erkannt habem, das sie Beschleunigungsernergie + das Gegenpendeln einer Person, nicht nur durch Deformationselemente abgebaut werden könen, haben sie Automatikgurte entwickelt, die zu jeder Zeit straff anliegen + den Gurt-Totweg verringern!
Später hatten sie dann die Idee des Gurtstraffers. ;)

Szenario 2:
Der 5cm breite Gurt ist verdrallt oder liegt in seiner Zugkraft nicht mehr vollflächig an der Person/Kindersitz an.
Dann hat er eine max Anlagefläche von 1cm :?: oder sogar nur in der gespannten Flanke von 1mm! Da kann man nur hoffen, das er einreißt + nicht als 'Sehne' enthauptet!

Doppeltgenoppte Zugbrücke? Was? :D

Die Befestigung am Scheibenrahmen passt ja nur für Gurt-Umlenkung/starrer Gurt mit gekröpfter Zugrichtungsbefestigung!
Wenn du da eine Rolle anbauen willst, musst du eine ähnliche statische Befestigung basteln.
Also Abrollrichtung + Zugrichtung!
Um vom Scheibenrahmen weg zu kommen, ist so'n "Z" schon mal OK. Aber der Winkel zur Zugrichtung stimmt noch nicht! Also musst du das "Z" verdrehen.

So optisch kann da nur "Scheiße" bei rauskommen, wenn der Gurtroller im Seitenfenster hängt. Aber Sicherheit geht vor Optik!

Drum die Idee, den Roller an den doppelten Blechen vom Radinnenkasten zu befestigen.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2360
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon woita » Di 6. Dez 2016, 07:26

Uwe, jetzt lass ihn doch einfach machen.
Solang der Gurt straff sitzt, ists doch in Ordnung. Wenn dem nicht so ist, kann man sich immer noch Gedanken machen.

@ Flo, cooler Handabdruck auf dem Polster :)
Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Di 6. Dez 2016, 09:30

Ja, du hast Recht. Der Gurt muss flach anliegen und keinen Totweg haben.

Schau dir mal das Bild an, auf dem ich angeschnallt drin hocke. Der Gurt liegt flach an.

Den Totweg kann ich mit dem Distanzring noch verringern, weil ich dann die Rolle noch besser hindrehen kann.

Woita, bei dem Stoff sieht man alles!! :D
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2863
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon vw71h » Di 6. Dez 2016, 18:23

mal ne blöde Frage:
Du willst schon einen Kindersitz nehmen, mit "richtigen" Gurten? So daß die Kids im Sitz richtig fest sind und der Sitz selber auch nochmal richtig fest ist?
Dann wird der Kindersitz starr verbunden.
Oder geht um den ersten "Maxikosi", der auch immer wieder mit raus zum Tragen soll, wo die Kids erst mal entgegen der Fahrtrichtung sitzen?
Dateianhänge
Sitz.jpg
Sitz.jpg (97.56 KiB) 553 mal betrachtet

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Di 6. Dez 2016, 20:34

vw71h hat geschrieben:Oder geht um den ersten "Maxikosi", der auch immer wieder mit raus zum Tragen soll, wo die Kids erst mal entgegen der Fahrtrichtung sitzen?


Genau das.
Vorallem fahren wir den Käfer nicht tagtäglich. Also egal ob Maxicosi oder Kindersitz, es würde immer extra eingebaut werden.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3820
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon AHS IMP 1 » Di 6. Dez 2016, 22:08

woita hat geschrieben:Uwe, jetzt lass ihn doch einfach machen. ...

Wenn es um kleine Kinder geht, wird man mit zunehmenden Alter plötzlich übervorsichtig! ;)

Was mich stört, das vom Anschraubpunkt der Roller nach oben weggeht.
In der Position kann ich mit bloßen Händen die C-Säule krummziehen! ... oder die Mutter rausreißen. :o
... mal ungeachtet, das der Roller nicht verdrehsicher angebaut werden kann!
Im Supergau würde er nach vorne umklappen + den den Gurt um 180° verdrallen, mit entsprechendem "Totweg".

In den 80er gab es auch Abroller mit zusätzlichen Stift im starren Anschraubwinkel. Was bei Flo's Konstruktion aber auch nicht wirklich hilt!

Evtl ist dies 'ne Alternative:?
Ich habe mich vorhin mit Lars beraten. Evtl wäre es eine Möglichkeit, den Roller unten an der Bank anzuschrauben + den Fixpunkt oben an der C-Säule? Man könnte/bräuchte dann einen Schacht zur Freigängigkeit aus Sperrholz basteln, damit der Gurt frei an der Sitzbank rollt.

Den starren 2. oder 3. halte ich für die einfachere + sichere Alternative!

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3027
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: 3-Punkt-Gurte im Mex hinten

Beitragvon Flip Fusel » Mi 7. Dez 2016, 17:40

Damit das nicht falsch verstanden wird. Ich mache mir da auch Gedanken. Optimal finde ich die jetzige Lösung auch nicht. Das mit nach vorne klappen/drehen ist auch in meinem Hinterkopf, aber mit den momentanen Mitteln nicht anders einzubauen.

Z-Winkel würde mich zwar weiter weg von dem Schraubpunkt bringen, aber in Zugrichtung auch wieder weiter zur Scheibe. Da würde evtl n 90 Grad- Winkel helfen, damit der Aufroller in ne andere Richtung aufträgt. Sowas zB. http://www.stevens-shop.de/shop/Sicherh ... :1378.html

Um die Idee mit der Gurtrolle unter der Rückbank nicht ganz außer Acht zu lassen: Ich befürchte, dass Rolle und der Sitzteil der Bank kollidieren. da is vermutlich kein Platz.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste