Fragen zu altem Verteiler. Bosch ZV/PAU 4 R 5

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
SirGroovy
Beiträge: 267
Registriert: Do 9. Sep 2010, 07:30
Wohnort: ca. 30 km südl. v. München
Kontaktdaten:

Fragen zu altem Verteiler. Bosch ZV/PAU 4 R 5

Beitragvon SirGroovy » Mo 20. Feb 2017, 18:23

Servus Gemeinde,

mir ist ein alter Verteiler zugelaufen. Laut dem Vorbesitzer stammt er von einem Käfer. Die Bezeichnung lautet "Bosch ZV/PAU 4 R 5".
Bild

Ich habe im Netz recherchiert und mir eine neue Verteilerkappe (Teilenummer 12335522232) und Verteilerfinger (Teilenummer: 905 225 113 A) besorgt. Alternativ habe ich noch testweise einen weiteren Verteilerfinger von BERU besorgt. Alles Neuteile. Die Unterdruckdose habe ich mit dem Mund geprüft. Es ist ebenfalls ein neuer Kondensator verbaut. Das Innenleben ist gereinigt und gängig gemacht.

Ich bekomme mit dem Verteiler leider keinen Zündfunken. Gar keinen. Ich wollte fragen, wie ich dieses Problem am besten angehe. Habe ich die richtigen Teile besorgt? Ich habe den eigentlich neuen Kondesator im Verdacht. Wie kann ich den prüfen?

Hier noch einige erklärende Fotos:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Grundsätzlich würde mich noch interessieren, was man an einem Verteiler alles umbauen müsste, um ihn statt an 12 V an 6 V zu betreiben. Doch eigentlich nur den Kondensator, oder?


Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.,

SirGroovy
Bild
As I said. Creeper do have wheels.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1184
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Fragen zu altem Verteiler. Bosch ZV/PAU 4 R 5

Beitragvon Viererbande » Mo 20. Feb 2017, 19:15

wenn der Kondensator Durchgang hat, schliesst er den Zündfunken kurz. Das lässt sich mit einem Ohmmeter prüfen. Oder Du schraubst ihn ab, dann müsste ein Zündfunke vorhanden sein, wenn es denn am Kondensator liegt. Oder Du lässt ihn beim örtlichen Kleinteileelektronikbastelbedarfsladen prüfen, wenn es sowas bei Euch in der Nähe gibt, oder beim Amateurfunkortsverband, sollte so um 0,2müF liegen, wenn ich mich richtig erinnere. Auf dem Gehäuse ist noch eine längere Bosch und/oder VW Nummer eingeschlagen. Damit kannst Du auf der Bosch Service Seite den genauen Einsatzort des Verteilers feststellen.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast