Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Beitragvon Flip Fusel » Sa 22. Apr 2017, 20:29

Hab heute meinen Schlauch und Filter unter dem Tank gewechselt, und war wegen der originalen Schlauchführung skeptisch. Original wird der Schlauch an 2 Klemmen befestigt, zwischen denen dann der Benzinfilter sitzt. Die Befürchtung ist, dass sich der Schlach an den Klemmen aufreibt und Benzin ausläuft. Ich empfehle daher, den Schlach durch ein Gummistück, oder dickeren Schlach, den man drüberschiebt zu schützen.

Eine der Klemmen ist im folgenden Bild zu sehen: Hier schwingen Schlauch und Filter frei von Raum und Zeit. Optimal ist das natürlich nicht und wird bei Gelegenheit geändert.
Bild

Bei den 1200ern wird das wohl überall gleich sein.

Wie is das eigentlich bei den 03ern und 02ern? ;)

Schöne Grüße
Flo
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3118
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Beitragvon Flip Fusel » Sa 22. Apr 2017, 21:18

Rückwärts lesen!

padremartini • 1 minute ago
Aber verschiedene Meinungen bilden verschiedene Lösungen, das ist das schöne am Schrauben viele individual Lösungen.
Profil

padremartini • 2 minutes ago
Ich glaube man muss da unterscheiden, dynamische Belastung kann ja berechnet werden für normal Stahl zb. St 37 der kann da schon was ab, aners sieht es aus wenn die Eigenfrequenz ins spiel kommt aber bei einem leichten Gummischlauch wohl kaum.

kaeferaachen • 3 minutes ago
Tut mir leid, dass ich da so trotzig bin, aber ich glaube das erst, wenn ich Fotos von so einem Schaden gesehen hab :oops:

Vari-Mann • 7 minutes ago
Genau,und diese Schlauchschwingungen übertragen sich auf den dünnen Stahlleitungsrohranschluss unter dem Tank. Wie lange hält der das aus? Denk an die Leverkusener Brücke,da rütteln nur Fahrzeuge dran und die ist trotzdem morsch geworden.Spröder Stahl durch permanentes Schwingen.

padremartini • 7 minutes ago
Ich hab das heute zufällig auch gemacht, glaube nicht das das Baumeln zu Problemen führt, schließe mich da der Gummimeinung von Keaferaachen an. Sonst würde ja alles bei jedem zweiten Moped abbrechen.

kaeferaachen • 10 minutes ago
Aber die Verbindung zwischen Tank und Stahlleitung ist aus Gummi (nämlich dieser Schlauch) und Gummi absorbiert auch wieder Schwingung. Meiner Meinung nach schwingt der Schlauch da vor sich hin und das wars. Ihr dürft mich aber eines Besseren belehren.

Vari-Mann • 36 minutes ago
Baumeln bedeutet Schwingungen-Schwingungen brechen Stahlleitungen ;)

kaeferaachen • 39 minutes ago
Ich habe da nie drauf geachtet. Bei meinem wars genauso wie bei Flo jetzt. Ich sehe da kein Problem drin, dass so zu lassen. Baumeln ist doch in Ordnung solange der Filter nirgendwo anschlägt.... :|

AHS IMP 1 • Sa Apr 22, 2017 8:09 pm
Nee, der hängt mittig, bevor der Schlauch an das Benzinrohr vom Rahmentunnel geht.

AHS IMP 1 • Sa Apr 22, 2017 8:06 pm
Die Laschen sind an der Spritzwand. Aber beim 02/03 kommt der Schlauch vorn vom Tank. Da hängt der Filter in der Mitte rum.

Vari-Mann • Sa Apr 22, 2017 7:42 pm
Ah,ok

Flip Fusel • Sa Apr 22, 2017 7:42 pm
Den hatte ich erst getauscht, als der Ersatzmotor rein kam. Is erst 2 Jahre her, vlt 1500km.

Vari-Mann • Sa Apr 22, 2017 7:41 pm
Aber vorsichtig biegen,ist nur Blech und kein Gelenk

Vari-Mann • Sa Apr 22, 2017 7:41 pm
Nö,die Laschen klemmen das ja fest,dann bewegt sich nix mehr.

Vari-Mann • Sa Apr 22, 2017 7:40 pm
Vergiss aber nicht den Schlauch der zwischen Rahmengabel und Rohr am Motor ist zu tauschen

Flip Fusel • Sa Apr 22, 2017 7:40 pm
Ja die Laschen sind da, aber da befürchte ich, dass es sich schnell durchscheuert. Hmmm vlt n Gummi zwischenlegen...

Vari-Mann • Sa Apr 22, 2017 7:36 pm
Zwischne den Laschen wird der Benzinfilter am Schlauch eingeklemmt.Genau so hab ich es wieder verlegt

Flip Fusel • Sa Apr 22, 2017 7:34 pm
Hab heute mal den Filter und die Schläuche unterm Tank getauscht. Habs so gemacht wies da schon war, sieht mir aber nicht aus, als gehört das so. Der Filter und die Schläuche schwingen jetzt frei(wie davor auch schon) ohne irgendwo anzustoßen. Da sind zwar 2 so Haken, aber, die sind so scharf, dass der Schlauch in Null,Nix durch gescheuert wäre. Wie verlegt ihr dort den Schlauch, dass da nix passiert?
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 22. Apr 2017, 23:49

Wo ich Vari recht geben muss. Wenn man mit technischem Verstand + Erfahrung Fehlerquellen vermeiden kann, so sollte man das tun. Egal ob es tatsächlichnötig ist oder evtl. auch so geht.
VW hat sich auch Gedanken gemacht + wenn die Laschen nicht nötig gewesen wären, hätten die BWLer diese 10Pfg eingespart.
Wenn diese Laschen fehlen, so kann man den Filter mit handelsüblichen gummierten Rohrschellen befestigen.

Ein typisches Beispiel für Ermüdungsbrüche sind Schraubenfedern. Andauernd finde ich vor der Haustür Abschnitte davon.
IMG_1979.jpg
IMG_1979.jpg (65.81 KiB) 672 mal betrachtet

Es ist nicht so, das Alle im Dorf immer hoffnungslos überladen rumfahren. ;) Oder unsere Straßen besonders holprig sind. Oder die Materialqualität mangelhaft ist.
Das kommt simpel von kaputten Stoßdämpfern!
Die hochfrequenten Schwingungen mit Interferenzen zerstören die Stahlkristallgitterstruktur, auch wenn das Stahlmaterial an sich, nicht an die Bereiche von Streck- oder Dehngrenzen gebracht wird.

Das halte ich bei den kurzen Schlauchanschlusstücken aber für hypotetisch.
Für den 02/03 habe ich mal 'n paar Bilder gemacht.

Das "kurze" Benzinrohr geht seitlich aus dem Rahmentunnel raus.
IMG_1978.jpg
IMG_1978.jpg (57.52 KiB) 672 mal betrachtet


Da kommt dann 'n kurzes Stück Benzinschlauch drauf.
IMG_1977.jpg
IMG_1977.jpg (63 KiB) 672 mal betrachtet


... daran hängt dann der Benzinfilter nach unten.
IMG_1975.jpg
IMG_1975.jpg (60.29 KiB) 672 mal betrachtet

(Obacht! Stimmt da die Durchflussrichtung? :o )

Von da geht es mit'n langen Schlauch nach vorne zum Tankanschlusstuzen. Der ist beim 02/03 auch kürzer gehalten, als beim MEX.

Also schwingen kann da kein Röhrchen, nur der Schlauch + Filter. Das bischen Gewicht kann das kurze Stück Rohr nicht zum Schwingen bringen.
Aber mal weiter hypothetisch betrachtet, kann auch Gummi ermüden. Als Beispiel walkende Reifen, die nach kurzer Zeit rissig werden.
Deswegen vermeidet man ja Schlauchverlegungungen ohne scharfe Biegungen.
Ob nun der Schlauch 1 oder 2 Jahre eher ermüdet??? So wie wir unsere Käfer warten, wird der sowieso eher ausgetauscht. ;)

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2985
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Beitragvon vw71h » So 23. Apr 2017, 08:38

bei mir sieht das so aus:

Bild

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3919
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Benzinschlauch und -filter unter dem Tank

Beitragvon Vari-Mann » So 23. Apr 2017, 10:23

Hier sieht man es bei mir.
Allerdings ohne Tank von oben.
Rechts steckt dann ein 8mm Durchschlag im Schlauch der dann auf den Tankstutzen kommt wenn er drin ist.
Fixbänder halten die Schlange am kleinen Reststück vom originalen Bezinrohr fest.
Die Blechlaschen halten den Filter und die Schläuche liegen in grossen Bögen die spannungsfrei verlegt sind.
Dateianhänge
IMG_0055.JPG
IMG_0055.JPG (431.88 KiB) 662 mal betrachtet


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast