1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Technik rund um den Käfer
mottobug
Beiträge: 12
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 23:21
Kontaktdaten:

1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon mottobug » Fr 9. Jun 2017, 10:36

Hallo,

ich möchte auf einem 1303 die Bremsanlage vorne von Trommel auf Scheibe umrüsten. Da ergeben sich für mich einige Fragen. Einmal die Zulassung, also muss ich nach dem Umbau das ganze Eintragen lassen. Ich habe bei meinem Tüv-Onkel in die Grund-ABE des Fahrzeugs schauen können, da steht das entweder Trommel oder Scheibe eingebaut werden kann. Vermutlich weil ja die 50PS Version von hause aus mit ner Scheibenbremse daher kommt!? Der Tüvver meint ein Umrüsten wäre kein Problem und müsste seiner Ansicht, solange die Teile ne ABE haben bzw. Original sind, nicht gesondert eingetragen sein. Stimmt das?

Dann ist die Frage welche Teile ich da einbauen kann. Bei den Original Achsschenkeln die man so findet steht oft das sie nur bis Bj. 7/73 passen würden. Das Baujahr des Fahrzeugs ist allerdings 4/74. Wo liegt da der unterschied? Auf den Bildern kann ich das nicht erkennen.

Es gibt ja Umrüstsätze von CSP für die Bremstrommel Achsschenkel (https://www.csp-shop.de/raeder-bremsen/ ... 0317a.html). Da meint mein Tüvver allerdings das ich drauf achten sollte das die Teile eine ABE haben sollten. Ich vermute mal das Bremssattel und Scheiben eine haben, aber was ist mit der Adapterplatte? Oder muss der komplette Satz sogar eine ABE haben?

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3759
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon PeterHadTrapp » Fr 9. Jun 2017, 12:52

Das habe ich auch irgendwann vor (beim 1302).
Wenn Du das mit originalen Teilen machst, also auf die Serien-Scheibenbremse vom 03S aufrüstest brauchst Du da garnix eintragen, das sind original-VW-Teile die genau so an diesem Auto verbaut wurden.
Sehe ich zumindestens so.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1169
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon Viererbande » Fr 9. Jun 2017, 17:56

Wie das heute gehandhabt wird, weiss ich nicht. In den frühen 80ern habe ich das eintragen lassen. Damals haben die das auch penibel geprüft, incl. der im Durchmesser größeren Schläuche vom Vorratsbehälter zum HBZ. Der Brief ist vom orangenen, beim grünen 03 sind die auch extra eingetragen, bei dem hat aber keiner genauer geguckt, das war 1989
brief.png
brief.png (437.94 KiB) 693 mal betrachtet
.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon AHS IMP 1 » Fr 9. Jun 2017, 21:08

Die 73er haben noch das alte Federbein vom 1302 mit 3-Punktaufnahme + entsprechendem Achsschenkel. Du brauchst den Scheibenbremsachsschenkel für die 2-Punktaufnahme!
Die Adapterplatten von CSP sehe ich als Notlösung, mit gemischten Gefühlen!

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

mottobug
Beiträge: 12
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 23:21
Kontaktdaten:

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon mottobug » Di 20. Jun 2017, 14:40

Die Adapterplatte ist laut CSP eintragungspflichtig. Alle anderen Teile des Umbausatzes sind wohl unbedenklich und haben ne ABE. Da die Adapterplatte keine ABE hat ist mal wohl darauf angewiesen das der Prüfer da mitspielt. Wobei ich mich frage ob er das überhaupt eintragen darf wenns gar keine ABE gibt!?

Ich hatte vor einer weile bereits Achsschenkel für einen 1303 mit Scheibenbremse mit Dreipunktaufnahme bekommen. Leider hab ich festgestellt das, wie Uwe bereits geschrieben hat, ich welche brauche die eine Zweipunktaufnahme haben.

Welche Optionen habe ich jetzt?

* der CSP Umbau bei dem ich nicht weis wie ich das rechtlich bewerten muss
* Achsschenkel Scheibenbremse mit Zweipunktaufnahme die ich nicht finden kann, hat da jemand einen Tip?
* geht evtl. ein Umbau des Federbeins von Zwei auf Dreipunktaufnahme? Dann könnte ich die Achsschenkel die ich hab evtl. benutzen?

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2412
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon woita » Di 20. Jun 2017, 14:54

Federbein kann man m.M. nach schlecht umbauen, da die Aufnahme bei 3-Punkt unten dran ist. 2-Punkt seitlich.
Theoretisch kannst du mit passenden 3-Punkt-Federbeinen und Querlenkern alles umbauen.
Aber davor würd ich alle Händler abklappern, die auch gebrauchte Teile verkaufen.

Gruß woita
Bild

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1169
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon Viererbande » Di 20. Jun 2017, 15:01

die Federbeine lassen sich meiner Meinung nach überhaupt nicht umbauen, außer Du bist ein Ass im Filigranschweissen und selbst dann hast Du Probleme mit Festigkeit und Passgenauigkeit. Du bist da an einer ganz sensiblen Stelle....
ich würds auch so machen wie woita sagt!
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

mottobug
Beiträge: 12
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 23:21
Kontaktdaten:

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon mottobug » Mi 21. Jun 2017, 15:07

Mit Umbauen meinte ich nicht das vorhandene Federbein umzuarbeiten sondern den unteren Teil des Dämpfers halt auf Dreipunkt zu tauschen. Der Dämpfer an sich (also die Patrone) lässt sich doch ausbauen?

@woita: Muss dann der Querlenker auch getauscht werden?

Wo wären denn Händler die man so abklappert, bei ebay und ebay-Kleinanzeigen war da bisher nichts dabei.

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2412
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon woita » Mi 21. Jun 2017, 17:40

Hier sind z.B. welche drin:
https://www.motor-talk.de/forum/erfahru ... 06228.html

Wenn du dir die Federbeine anschaust, wirst du feststellen, dass man da nicht mal eben was tauschen kann.
Die Patrone geht raus, klar, aber damit hast du noch nichts zum umrüsten auf Scheibe.

Querlenker sind bei 2-Punkt anders als bei 3-Punkt.

Gruß woita
Bild

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: 1303: Umrüsten auf Scheibenbremse

Beitragvon AHS IMP 1 » Mi 21. Jun 2017, 19:53

mottobug hat geschrieben:.. Muss dann der Querlenker auch getauscht werden? ....


Definitiv JA!
Aber die Aufnahme am Rahmenkopf für die 3-Punkt-Querlenker ist etwas anders!
Es könnte aber sein, das deine BG beide Aufnahmen hat. Das musst du vorher prüfen! 2 meiner 1303 BG haben diese doppelte Aufnahmemöglichkeit.

Das Umschweißen ist das, wovon dir Helmut abgeraten hat.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste