Seite 3 von 3

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 17:22
von Sasquatch
Die Schachtel habe ich aich noch, man findet aber auch reichlich Bildet im Netz.

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 17:26
von Vari-Mann
Schrauben ohne Öl an den Fingern :)

Geil !
So hat jeder seine Leidenschaft ;)

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 17:31
von Sasquatch
Och, mit Öl an den Fingern mach ich ja auch.

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 18:49
von Vari-Mann
Das wird aber jetzt kein neuer Ventildeckelrenner ?

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 19:20
von Sasquatch
Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Glaub aber nicht. Vielleicht als Ausstellungsstück nach Hannover?

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 20:34
von appelbay
IMG_20171116_191317(3).jpg
IMG_20171116_191317(3).jpg (41.58 KiB) 67 mal betrachtet
Hi frank, wenn wir was schweissen müssen können wir dann in der Halle machen, bzw neue Teile anfertigen haben wir dann ja schon Erfahrung

Re: Eine Restauration etwas anderer Art

Verfasst: Sa 2. Dez 2017, 21:32
von Flip Fusel
Frank, das find ich total geil. Bin echt schon gespannt.

Ich hab in meiner Jugend immer alles aus Lego-Standard-Bauteilen gebaut. Häuser, Autos, Straßen, alles... aber eben aus der Fantasie heraus. und beschwere mich immer wenn meine Neffen zu Weihnachten diese Bausätze bekommen. Die müssen ja nicht denken und selber entwickeln und brauchen keine Fantasie, sondern mussen alles nur Schritt für Schritt nach Bauplan zusammenstecken. Ich hab mal aus Spaß, während die in der Anleitung geblättert haben ,schnell aus den vorhandenen Teilen einen coolen Renner gebastelt. Das fanden die garnicht cool. :D Der wurde sofort demontiert, muss ja am Ende n Raumschiff ergeben.

Allerdings bei so nem Käfer könnte ich auch schwach werden.

Viel Spaß!