Domstrebe im LV

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2434
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Domstrebe im LV

Beitragvon woita » Di 23. Jan 2018, 22:08

Servus zusammen,
wer von euch hat denn alles Domstreben im Käfer verbaut und kann das empfehlen?
Hab eine einstellbare Domstrebe angeboten bekommen und bin schwer am überlegen eine einzubauen.
Und da, wo es die gibt, gibts noch ein paar mehr.
Wenn hier im Forum Kaufinteresse besteht, bring ich dazu gern mehr Infos.

Gruß woita
Bild

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Sasquatch » Mi 24. Jan 2018, 03:52

Ich hab nach wie vor ne Wiechers Domstrebe in der Ecke stehen und kann mich nicht dazu durchringen, sie einzubauen. Ich weiß nicht, was die mit der Cabriokarosse macht und ob die Auswirkungen positiv oder negativ auf das Auto sind, beim Cabrio fehlt ja das versteifende Blechdach.
Außerdem denke ich, dass ich eher der gemütliche Fahrer bin und auf die mögliche Verbesserung des Fahrverhaltens verzichten kann. Zur besseren Kofferraumaufteilung wäre sie vielleicht gar nicht verkehrt.

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2999
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon vw71h » Mi 24. Jan 2018, 08:48

Bei Tiffy ist eine drin und ich bin der Meinung, dass es den alten, schon etwas weicheren Karossen gut tut. Auf alle Fälle, wenn man etwas flotter unterwegs ist.
Zusätzlich ist sie eine Super Abgrenzung zum vorderen Bereich so dass dort oben plazierte Teile (wie z.B. mein Gasgrillkoffer) beim Bremsen nicht gegen die Haube knallen.
Dateianhänge
IMG_4513.JPG
IMG_4513.JPG (141.33 KiB) 437 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Sasquatch » Mi 24. Jan 2018, 11:04

Du würdest also auch beim Cabrio eine einbauen, gerade aufgrund der weicheren Karosseriestruktur? Meine Befürchtung dabei ist ja, dass Verwindungen in andere Karosserie- und Chassisbereiche geleitet werden, wo sie an sich nichts zu suchen haben.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Jun 2015, 13:02
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Jan » Mi 24. Jan 2018, 11:28

Ich bewege mein Cabrio schon öfter gut am Limit und habe bewusst auf die Domstrebe verzichtet. Sollte ich vorne irgendwo einschlagen ist mit einer Domstrebe logischerweise die ganze Karre krumm und möglicherweise reif für die Verschrottung.
Ich habe auch den Vergleichstest gemacht; klar lenkt er mit einer verbauten Domstrebe zackiger ein und wirkt direkter aber man das Fahrverhalten auch sehr gut über das Fahrwerk optimieren ohne gleich das ganze Fahrzeug zu riskieren.
Mein Umbauthread: Immer aktuell! Klick hier!

"Lieber den Mund halten und den Eindruck erwecken man sei dumm, als den Mund aufmachen und diesen Eindruck zu bestätigen!"

LG
Jan

Benutzeravatar
Sasquatch
Administrator
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 20:55

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Sasquatch » Mi 24. Jan 2018, 11:34

Das ist es ja. Ich hab Schiss, dass die Dobstrebe Kräfte dahin leitet, wo ich sie nicht haben will. Dein Argument kann ich gut nachvollziehen, hinzu kommt, dass unser Cabrio seit mindestens 1996 nicht mehr am Limit bewegt worden ist.

Benutzeravatar
woita
Beiträge: 2434
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:01
Wohnort: Downtown RO

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon woita » Mi 24. Jan 2018, 12:20

Das Argument mit dem Unfall kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich roll das mal ein wenig auf:
Fahre ich gerade irgendwo auf oder rein, macht das wohl kaum einen Unterschied. Evtl. eine Verbesserung mit Strebe, weil mir die vorderen Seitenwände nicht nach außen gedrückt werden können und das Hindernis stärker abgebremst wird.
Fahre ich schräg wo rein, habe ich den Vorteil, dass sich die Kraft verteilen kann und evtl. der ein oder andere cm mehr für Fahrer und Beifahrer bleibt.
Habe ich keine Domstrebe verschiebt es eine Seite voraussichtlich stärker und damit noch eher die Bodenwanne (stärker) mit.

Bzgl. Verwindung (meine Auslegung):
Habe ich keine Domstrebe, können sich die Seitenwände vorn bewegen in Form von Torsion. Wo sind die fest: vorn an der A-Säule.
Kommt nun eine Domstrebe rein, habe ich vorn ein festes Paralellogramm aus Domstrebe, Stoßdämpfer mit Aufnahmen, Querlenker und Napoleonhut. Das ist realtiv steif. Kommt es jetzt zu einer Verwindung überträgt sich das auf den vorderen Bereich der Bodengruppe und die ist schon massiver als so manch anderes Teil.
Kann man das nachvollziehen, oder habe ich irgendwo einen massiven Denkfehler?

Nachteil: 2 Kisten Bier passen dann nicht mehr vorn rein.

Je mehr ich da so drüber sinniere, desto sinnvoller sehe ich die Strebe.
Ich bin dann doch oft eher zügig unterwegs.
Bild

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3126
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Flip Fusel » Mi 24. Jan 2018, 13:12

woita hat geschrieben:
Nachteil: 2 Kisten Bier passen dann nicht mehr vorn rein.

Je mehr ich da so drüber sinniere, desto sinnvoller sehe ich die Strebe.


Nenene, des macht keinen Sinn! :lol:
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon kaeferaachen » Mi 24. Jan 2018, 13:21

Der entscheidene Teil der Frage ist eigl. nur "Willst du die haben"?
Schädliche Auswirkungen kann ich mir in den unwahrscheinlichsten Szenarien nicht ausdenken. Wie du meintest ist die Bewegung der Seitenteile gerade schädlich und die Verstrebung der Karosse über die Strebe behindert dies. Dass Rallyefahrzeuge Karosseriemäßig irgendwann weich sind, liegt meiner Meinung nach an der starken Belastung und die Karossen wären ohne Streben nur deutlich schneller durch.
Ob man jetzt aber im Straßenverkehr in die Lage kommt eine zusätzliche Verstrebung zu spüren/brauchen, wage ich zu bezweifeln. Klar, vllt. in der Außnahmesituation einen Hauch, aber nicht in 99% der Fälle. Also wird es letztlich zu einer Frage deines Interesses daran. Hast du Bock dir eine einzubauen, mach das, aber benötigen tust du die bestimmt eher weniger ;)

Zum Verunfallen: Ich glaube man kann nie sagen ob eine Strebe schützt oder den Wagen kaputt macht ect., weil jeder Unfallschaden von sehr individuellen Aspekten abhängt. Bestimmt gibts einen Fall, bei dem durch die Strebe der ganze Vorderwagen krumm wird, was sonst nicht passiert wäre. Aber wenn der Aufprall 5cm daneben und in anderem Winkel stattfindet, bremst die vllt. doch entscheidend.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3937
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Domstrebe im LV

Beitragvon Vari-Mann » Mi 24. Jan 2018, 18:57

Bau ein das Ding.
Besseres Lenkverhalten ,jo,aber das ganze Fahrzeug wird damit stabiler.
Ohne die Streben nehmen die Federdome ja letztendlich die Energie auf beim einfedern. Die Dome sind aber gar nicht so steif und fest in der Karosse wie man glaubt. Man sieht es zwar nicht,aber die Dome bewegen sich ohne Streben auf und ab und auch seitlich. Das Seitenteil inkl. dem Vorderwagen sozusagen.Alles bewegt sich.

Mit Strebe wird das ganze Fahrverhalten stabiler .Wenn man mal schnell fährt wird das auch zum punkgenaueren einlenken und anfahren von Scheitelpunkten führen.

Und im Fall vom Chrash...ey......da ist mir der Käfer sch... egal. Wenn ich mich hinterher über einen Totalschaden ärgern kann............dann lebe ich noch !


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast