Quellen und Maße für Differential Seitenlager Pendelachse.

Technik rund um den Käfer
Antworten
Benutzeravatar
SirGroovy
Beiträge: 269
Registriert: Do 9. Sep 2010, 07:30
Wohnort: ca. 30 km südl. v. München
Kontaktdaten:

Quellen und Maße für Differential Seitenlager Pendelachse.

Beitrag von SirGroovy » Mi 30. Okt 2019, 13:15

Servus Gemeinde,
meine Lager machen deutliche Geräusche. Sind vermutlich noch die von 1966. :)

Deshalb bin ich auf der Suche nach Bezugsquellen und den Maßen für das Differential Seitenlager eines Schräglenkergetriebes.
Wenn ich die Maße hätte, könnte ich nachsehen ob es sich um ein Norm-Lager handelt.

Das hier hab ich schon gefunden:
https://de.vwheritage.com/113517185-dif ... se-vw-teil

Gruß,

SirGroovy
Zuletzt geändert von SirGroovy am Do 31. Okt 2019, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
As I said. Creeper do have wheels.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4238
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Quellen und Maße für Differential Seitenlager Schräglenker.

Beitrag von AHS IMP 1 » Mi 30. Okt 2019, 18:55

Auf dem Bild vom Lager sind doch die Nr zu erkennen FAG 6015.C3 ; USA 1222.j 0123

Hier für die Hälfte + mit Bemaßung. 115X75X20, offen. C3 Lagerspiel.
Beim örtlichen FAG-Händler bekommt man es evtl sogar noch günstiger.

Uwe
Status: Opa 2.0 :D
... aber immer noch Familienprobleme! Inzwischen meine schwerste Lebenskrise, die es zu meistern gilt.

Benutzeravatar
SirGroovy
Beiträge: 269
Registriert: Do 9. Sep 2010, 07:30
Wohnort: ca. 30 km südl. v. München
Kontaktdaten:

Re: Quellen und Maße für Differential Seitenlager Schräglenker.

Beitrag von SirGroovy » Do 31. Okt 2019, 09:38

Servus Uwe,

vielen Dank! Mit Deinen Angaben konnte ich eine weitere Quelle auftun:
https://www.ebay.de/itm/352771105653 Diesmal für knapp 26,00 € das Stück.

Servus Gemeinde,

gibt es für Kugellager eine Auszeichnung oder Indiz das auf die Haltbarkeit schließen lässt? Sprich Temperaturbereich, max Geschwindigkeit und generelle Belastungsfähigkeit? Ich nehme an, sowas fände ich im passenden Datenblatt?

Das Kugellager ist ja offen, damit es Öl über die Achsrohre zu den Radlagern durch kommt. Nun habe ich aber alle Radlager gegen geschlossene Exemplare getauscht. Das hat mir stark geholfen die Bremsstaubbleche/Radaufnahmen der HA abzudichten. Das war nämlich bei mir echt ein bisserl ein Problem.
Ich überlege nun, die Seitenlager ebenfalls beidseitig geschlossen anzuschaffen. Ich erhoffe mir dadurch eine höhere Lebensdauer der Differential Seitenlager. Habe ich einen Denkfehler? Mach ich damit eher was kaputt? Hab ich was übersehen?

CU,
SirGroovy
Bild
As I said. Creeper do have wheels.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4238
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Quellen und Maße für Differential Seitenlager Pendelachse.

Beitrag von AHS IMP 1 » Do 31. Okt 2019, 19:03

SirGroovy hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 09:38
... Habe ich einen Denkfehler? ...
Ja !
Die Lager haben ein definiertes Lagerspiel (C3), welches auf den Temperaturbereich + die Drehzahl abgestimmt ist.
Bei gekapselten Lagern ist der Ölaustausch nicht gegeben + somit auch keine 'Ölkühlung'!

Inwieweit das Auswirkung auf die Wärmeentwicklung der Lager hat??? k.A. Evtl bräuchte man ein größeres Lagerspiel?

Evtl. kannst du in deinem spez Fall, ja einseitig gekapselte Lager nehmen?
Aber ich sehe immer noch nicht den Hintergrund + 'n Sinn drin! Gekapselte Lager machen nur Sinn, um Staub + Schmutz ab zu halten. Und sie haben eine gekapselte 'Lifelong-Eigenschmierung', aber sie sind nicht öldicht! Dafür braucht man 'n Simmering.
Die Getriebeölschmierung ist haltbarer, als nur einmalig gefettete Kapsel-Lager!

Uwe
Status: Opa 2.0 :D
... aber immer noch Familienprobleme! Inzwischen meine schwerste Lebenskrise, die es zu meistern gilt.

Antworten