Käfer Horst - heute: Horst geht wieder + abstruse Theorie

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3315
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Flip Fusel » Fr 17. Mai 2019, 21:50

Du meinst der Benzinpumpestößel wird nach ner Weile nicht mehr richtig geführt und deswegen nicht komplett hochgedrückt?
Müsste das nicht sofort passieren?

Hattest du mal braune Brösel im Öl? Hm, die können aber auch im Ölschlamm liegen.
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Fr 17. Mai 2019, 22:36

Ich hab halt leider vor Ende Juli kaum Möglichkeiten in Ruhe weiterzusuchen. Daher hat der Plan einfach den Ersatzmotor reinzuhängen schon Charme. Wenn der nämlich fehlerfrei läuft (wovon ich ziemlich überzeugt bin) dann ist endlich klar, dass der Fehler sich im Motorraum befindet ...

Ich könnte natürlich versuchen, das blöde Bakelit-Ding mal auszubauen, aber wenn das schief geht, dann muss eh der Ersatzmotor ran ... weil dann fällt der abgebrochene Rüssel ja in den Motorblock. Oder?
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1676
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von kaeferaachen » Sa 18. Mai 2019, 08:48

Bestelle dir doch einen neuen Bakelitfuss und probiere es aus. Fliegt der Alte ab, drehst du den Motor durch, machst nen Ölwechsel und setzt die Pumpe mit dem neuen Fuss ein. Wenn der dann rennt, ist das Problem erledigt, bockt der einen Tag später, wirfst du deinen Ersatzmotor rein. Ist letztlich nicht mal ein WE Arbeit.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 4195
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Vari-Mann » Sa 18. Mai 2019, 14:02

Das Bakelitding ist doch in 5 min raus .Reste die drin stecken bleiben werden einfach im Motor zerbröselt.Mit nem Schraubendreher innen zerdrücken.Nach unten durch.
Dann Schmiergel um den Schraubendreher und die untere (innere)Führung sauber gemacht. So lange bis der neue Baketit OHNE Kraft ganz auf den Block rutscht. Braucht man Kraft bricht der neue auch gleich wieder ab.

Starten und gut.Das Gebrösel zermahlt der dann ohne Problem.Testrunde-Ölwechsel fertig.
Das haben wir doch aber schon xx mal wo beschrieben wie man die Reste im Motor platt macht und durchdrückt.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Mo 20. Mai 2019, 16:58

Als nächstes wird noch die Sache mit der Spirtversorgung ausprobiert.
wie dabei vorgehen?

Ich denke mir das so:
- Benzinschlauch vom Motorraum in den Innenraum verlegen
- Kanister mit 3 Liter Benzin, Schlauch zum Motorraum da rein,
- mit Panzertape sichern, dass er nicht rausrutschen kann
- Entlüftung vorsehen, z.B. durch ein Stück Benzinzschlauch, das in die getapte Öffnung mit eingebastelt wird
- fahren

Wenn gut: ärgern, weil dann der Fehler doch noch irgendwo steckt, wo wir dachten, ihn schon ausgeschlossen zu haben.

Wenn wieder Aussetzer: Bakelitdings bestellen, das noch ausprobieren oder gleich Ersatzmotor einbauen.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1676
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von kaeferaachen » Mo 20. Mai 2019, 17:01

Kannst du so machen. Den Kanister würde ich nur gut sichern und die Leitung möglichst kurz halten. Vorne im Kofferraum ist evt. zu fehleranfällig. Muss man aber vermutlich ausprobieren. Die Dämpfe die ganze Zeit um die Nase ist ja auch nicht angenehm wenn der in der Fahrgastzelle steht um den Schlauch kurz zu halten.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Mo 20. Mai 2019, 17:09

Die Dämpfe die ganze Zeit um die Nase ist ja auch nicht angenehm wenn der in der Fahrgastzelle steht um den Schlauch kurz zu halten.
mit Schiebedach offen sollte das gehen.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1430
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Viererbande » Mo 20. Mai 2019, 18:23

es gibt einen Verschluss für die Kanister mit dem Schnappverschluss. Damit bin ich auch schon notfallmäßig gefahren, als der Tank in meinem alten LBX-Bulli durchgerostet war. Den kannst Du auf dem Dachträger anbringen, dann läuft der Motor auch ohne Benzinpumpe. Passt auf die 20 Liter Kanister.
benzin.JPG
benzin.JPG (391.32 KiB) 310 mal betrachtet
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1676
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von kaeferaachen » Mo 20. Mai 2019, 18:42

Das ist die Luxusvariante, Helmut :)
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3315
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Flip Fusel » Mo 20. Mai 2019, 18:57

Kanister mindestens auf Tankhöhe "einbauen".
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Antworten