Käfer Horst - heute: Horst geht wieder + abstruse Theorie

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Mo 20. Mai 2019, 19:03

So schick wird es bei wohl leider nicht werden ... :lol:
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3124
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von vw71h » Mo 20. Mai 2019, 19:22

Das ist keine "Luxusvariante" sondern eine gaaanz cooole Variante ;)

Benutzeravatar
Flip Fusel
Beiträge: 3315
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:42
Wohnort: Ingolstadt

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Flip Fusel » Mo 20. Mai 2019, 19:25

Aufm Dach is so die Kategorie: "Nichts hält länger als n Provisorium!" :D
Es gab Mettbrötchen und heißen Kaffee, da redet Jeder!

In dem Honig musss n VW Motor drin sein, der läuft und läuft und läuft.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4126
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von AHS IMP 1 » Mo 20. Mai 2019, 20:00

Den Kanisteranschluss kenne ich auch noch. Wir hatten den in meiner Kindheit für 'n Außenbordermotor von 'ner Jolle.
......

Das das mysteriöse Problem am Bakalitfuss liegt, schließe ich bei meinen Gedanken voerst aus!

Wieso? Ich hänge mal 'n paar Bilder an, die die Mechanik erklären!

Hier mal die Bakaltführung zur Verteilerwelle mit dem abgebrochenen Schaft, als Reststück.
IMG_20190518_212129.jpg
IMG_20190518_212129.jpg (69.87 KiB) 338 mal betrachtet
Das Reststück lässt sich auch mit 'ner angeschliffenen M10-Schraube ziehen.

Dies Bild erklärt das Funktionsprinzip der Verteilerwelle
IMG_20190504_232832_renamed_16755.jpg
IMG_20190504_232832_renamed_16755.jpg (60.87 KiB) 338 mal betrachtet
Diese Repro-Pseudo-Bakalitfüße rutschen verdächtig leicht rein! ????
IMG_20190518_211053.jpg
IMG_20190518_211053.jpg (52.78 KiB) 338 mal betrachtet
IMG_20190518_211102.jpg
IMG_20190518_211102.jpg (58.46 KiB) 338 mal betrachtet
Ob dieses Repro in der Qualität ausreicht, habe ichmir bisher keine Gedanken gemacht.

Bei diesem mysterischem Problem möchte ich aber keine Gedankenanregungungen ausschließen. Wir haben zwar alles was offensichtlich war, "gebastelt" aber den Fehler noch nicht genügend eingekreist!

@Peter
Meine + Vari's Ansätze + Vorahnung deuten auf die Saugleitung. Da solltest du die Ursache suchen! bzw Versuchsweise ausschließen.
Also die Spritleitungen kontrolieren + auch die Schläuche.
Blindes Austauschen vom Vorfilter, hat uns anscheinend ja nix gebracht! Aber trotzdem vermute ich da den "Quasiknacktus"! Dem "Saugunterdruck"!

Aber Vermutungen sind nur 'Ahnungen'. Man kann ja auch gedanklich total falsch liegen.
Wir sind ja am 'Rudern', weil wir den mysteriosen Fehler noch nicht erkannt haben.
So war das Problem ja auch nicht so adhock zu beheben.

Ich schließe deshalb für mich auch kein noch so Kuriosum aus. Sogar, ob es unwahrscheinlicher Weise an der neuen Benzinpumpe liegt???
Status: Opa 2.0 :D

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Do 23. Mai 2019, 11:11

Ich hab grade die Probefahrt mit dem Behelfstank auf dem Rücksitz gemacht. Kein Unterschied. Läuft genauso (scheisse) wie mit vorher. Wir haben also definitiv KEINEN Fehler in der Benzinzufuhr übersehen.
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1430
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Viererbande » Do 23. Mai 2019, 14:05

Bind den Kanister aufs Dach oder innen unters Dach, dann muss der Motor auch ohne Pumpe laufen.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3890
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von PeterHadTrapp » Do 23. Mai 2019, 14:07

Ok, das versuche ich noch. Aber wenn er dann läuft bin ich nicht schlauer als jetzt ...
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1430
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Viererbande » Do 23. Mai 2019, 15:07

dann weisst Du immerhin, dass es an der Pumpe liegt.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 4126
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von AHS IMP 1 » Do 23. Mai 2019, 19:54

Heute habe ich mal unter den neuen Erkenntnissen, über das Problem sinniert.

Nach der Beschreibung, ist die kontonuierlich sich verringernde Spritzufuhr, die Ursache! Oder wie seht ihr das???

- Die Benzinpumpe hatt ja neue Membranen bekommen + wurde auch auf funktion getestet!
Unwarscheinlich, aber trotzdem nicht auszuschließen, das dort 'n mysteriöses Prob liegt?

- Mein neuer Gedankenansatz; Der Vergaser.
Evtl setzt sich das Schwimmernadelventil zu???
Was anderes fällt mir im Bezin-Hydaulischen-System nicht mehr dazu ein. :?:

Zum kontrollieren des Schwimmerkammerstands, würde ich empfehlen, 'n Schlauchstutzen anstelle der Hauptdüsenverschlussschraube rein zu schrauben. Durchsichtigen Schlauch nach oben dran + man sieht im Betrieb den Füllstand.

Wenn es wirklich am Schwimmerkammerstand liegt, kann man rückwärts alle (evtl multiplen) Fehler eingrenzen.

Uwe
Status: Opa 2.0 :D

Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 4195
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: Käfer Horst - heute: Uwe und Peter am Ende ihrer Ideen!

Beitrag von Vari-Mann » Do 23. Mai 2019, 20:00

Hm....die Kammer könnte auch mal gelegentlich überlaufen weil das SNV nicht immer richtig schließt.Dann ertrinkt er zeitweilig.

Dreck eher nicht,zumindest beim SNV. Der würde dann je nach Seegang die Hauptdüse verschließen wenn da was drin schwimmt.

Antworten