Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Technik rund um den Käfer
Newbuggy
Beiträge: 341
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon Newbuggy » Mo 7. Okt 2013, 17:09

Und auf der Rückfahrt nach von Dasing hatte ich eine blinden Passagier...


.... der ist ja Arten-Treu oder nennt man das rassistisch? :o

Gruß Alex

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 7. Okt 2013, 19:15

Den Käfer-Käfer kenne ich. Der ist bei mir auch schon mitgefahren. Das war Rückreise vom Celler Treffen 2012 .
IMG_0236.jpg
IMG_0236.jpg (31.28 KiB) 2430 mal betrachtet

Das er mit seinem Trampen es bis in den Süden geschafft hat, verblüfft mich aber.
+ wenn du mal googlst, der reist nur in Käfern mit. ;)

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2985
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon vw71h » Mo 7. Okt 2013, 21:19

den sollte man aber nicht mit dem "Maikäfer" verwechseln :lol:

Benutzeravatar
SirGroovy
Beiträge: 267
Registriert: Do 9. Sep 2010, 07:30
Wohnort: ca. 30 km südl. v. München
Kontaktdaten:

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon SirGroovy » Do 27. Feb 2014, 13:45

Servus Gemeinde,

ich hab hier ja lange nichts mehr geschrieben. :? Aber es gibt was neues zu berichten. Ich bin gerade daran meinen Käfer auf zweikreis Bremse um zu bauen. Ein passender Hauptbremszylinder (HBZ) von ATE war recht schnell besorgt. Also hoch mit dem Wagen.
Bild

Den Tank ausgebaut.
Bild
Bild

Kaum waren die Bremsleitungen und die Befestigungsschrauben im Innenraum gelöst lies sich der alte Einkreishauptbremszylinder leicht herausnehmen.
Bild

Hier sieht man nun die beiden Kontrahenten im direkten Vergleich.
Bild
Bild

So schnell wie der Alte ausgebaut war, war der Neue eingebaut.
Bild

Die Bremsleitung die vom HBZ zum linken Vorderreifen führt, war wie auf dem Bild zu sehen doch sehr abenteuerlich gebogen. Ich brauchte sicher 30 bis 45 min. bis alleine diese Leitung in die beiden Verschraubungen passte. Ich wollte das so nicht lassen. Aus diesem Grunde habe ich mir eine neue Leitung angefertigt. Notiz für mich selbst: Bremsleitungsnippel sind günstig! Ich habe pro Stück nur 42 Cent bezahlt.
Bild
Bild

Wie bei so Umbauten üblich stößt man meist bei der "Peripherie" auf Probleme. In meinen Fall bedeutet das, dass der NEUE Vorratsbehälter für die Bremsflüssigkeit der eines neueren VW Käfer Modells war. Ich habe mir deshalb einen neuen besorgt, da ich ja jetzt zwei Eingänge für Bremsflüssigkeit in meinem neuen HBZ habe. An der Stelle, an der der Alte saß passte nun nix mehr. :( Hier rechts im Bild.
Bild

Ich habe am Cabrio (Ein 1500´er aus den 70´ern, wenn mich nicht alles täuscht.) meines Onkels gespickt. Der hat von Werk aus die Zweikreis Bremsanlage. Der Behälter sitzt bei diesen Modellen an der Seitenwand des Kofferraums. In der Nähe der Elektrikabdeckung.
Bild

Doch wie das Problem nun lösen? Aus meiner Sicht ergeben sich nun drei Lösungsmöglichkeiten.

1.) Gnadenlos auf die Halterung für die neueren Modelle umbauen. Man müsste sich so eine Blechaufnahme besorgen (Vielleicht aus einem Schlachtkäfer? Ein Mex z. b.?) und sie an die richtige Stelle im Kofferraum des Käfers schweissen. Zu dem müssten zwei Edelstahlleitungen zwischen Tank und Radlauf Innenseite hindurchgeführt werden. Dafür muss man zwei größere Löcher durch die Karosserie bohren, mit Gummistpöseln versehen, diese perforieren und die vorher zurecht gebogene Leitung hindurch führen.

2.) Der User "Kovi" hat in diesem Thread einfach einen Zubehörbehälter DIREKT auf den HBZ gesteckt. Der Behälter stammt von dieser Seite. Zusammengebaut sieht das dann so aus:
Bild
(Quelle: http://kaefr.de)

3.)Der User "Bouncer" hat in diesem Thread gezeigt, dass es vom DDR Lieferwagen "Barkas B1000" einen dem Käfer sehr ähnlichen Behälter gibt. Dieser verfügt jedoch über zwei Ausgänge.
Bild

Zur Zeit bin ich am erörtern der Vor- und Nachteile dieser Lösungen. Am Elegantesten finde ich bis jetzt Nr. 3.) Lasst doch mal hören, was ihr so denkt?

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

SirGroovy
Bild
As I said. Creeper do have wheels.

Newbuggy
Beiträge: 341
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon Newbuggy » Do 27. Feb 2014, 15:57

Ich hatte bei der Überholung der Bremsanlage meines Buggys erst deine Lösung 2 überlegt, da der Vorratsbehälter ungünstig innen im Fussraum sitzt!
Mir erschien dann die Position direkt über dem HBZ doch sehr ungünstig im Spritzwasser-Bereich und ich habe ihn nur gegen einen neuen getauscht.
Auch die sehr niedrige Position im Bremskreis ist doch nicht gut?

Gruß Alex

Benutzeravatar
Ludibug
Beiträge: 1170
Registriert: Do 10. Feb 2011, 15:55

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon Ludibug » Do 27. Feb 2014, 21:11

Wenn Du ihn an die Stelle setzen willst wo er original für die Zweikreis sitzt,dann brauchst Du da nicht schweissen.Dann nimmst Du einfach den hier: http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... tnr=21125a

Benutzeravatar
SirGroovy
Beiträge: 267
Registriert: Do 9. Sep 2010, 07:30
Wohnort: ca. 30 km südl. v. München
Kontaktdaten:

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon SirGroovy » Fr 28. Feb 2014, 17:44

Servus Newbuggy,
ich tendiere persönlich eher zu Nr. 3. Wieso stellt die niedrige Position des Behälters bei Lösung Nr. 2 in Deinen Augen ein Problem dar?

Servus Ludibug,
danke für den Tipp! Krass was es alles gibt. Das wäre schon mal eine saubere Lösung. Nur muss ich für Lösung Nr. 1 immer noch Löcher durch die Karosserie bohren und Edelstahlleitungen verlegen...

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

SirGroovy
Bild
As I said. Creeper do have wheels.

Benutzeravatar
Burgi1986
Beiträge: 522
Registriert: So 4. Nov 2012, 22:07
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon Burgi1986 » Fr 28. Feb 2014, 18:35

Ich hab Buggy die Lösung nummer 2.
Und finde sie eigentlich ganz gut. Sogar mein Tüv-prüfer fand sie klasse.
Und ein besonderen Vorteil hat der Behälter von CSP wo man direkt drauf steckt.
Der Deckel hat die Aktuelle DIN größe und somit passt jedes Bremsentlüftungsgerät drauf.

mfg Andi

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3899
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon AHS IMP 1 » Fr 28. Feb 2014, 19:15

Lösung2 finde ich für einen Buggy sehr atraktiv!
Aber beim Käfer würde ich die Position so wählen, das die Bremsflüssigkeitskontrolle + nachfüllen einfach ist. Wattfür'n Behälter wäre mir egal.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Newbuggy
Beiträge: 341
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Bitte ein 66'er Export, Herr Ober!

Beitragvon Newbuggy » Fr 28. Feb 2014, 20:08

... nicht direkt ein Problem!

1. schlecht zu kontrollieren.

2. im Spritzbereich wegen Feuchtigkeit. DerDeckel hat doch ein kleines Loch damit Bremsflüssigkeit nachlaufen kann.
Sollte meiner Ansicht im Trockenen montiert sein.

3. je höher der Behälter über dem Bremssystem hängt um so sicherer das Flüssigkeitsausgleich unter kritischen Bedingungen.

Oder habe ich das physikalisch falsch verstanden? :oops:

Gruß Alex


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste