1303 Käfer Projekt

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
Vari-Mann
Beiträge: 3735
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:21

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon Vari-Mann » Sa 10. Jan 2015, 11:20

Der Winkel ist schon ok.Ich hab das schon gesehen beim Vermessen .Schau mal.
Es gibt solche die sich an der Karosse abstützen
http://media.tbs-aachen.de/images/1848444_1.jpg

Und dann deins was sich am Stoßdämpfer abstützt.Da gibt es sogar so Schuhe mit Drehplatten die auf einen Schenkel geschoben werden damit in allen Winkeln am Dämpferbein abgestützt wird.Das andere drückt dann gegen den Reifen.

Aber stimmt schon ,für Bremsen funzt das auch bei manchen Fahrzeugen. ;)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon Viererbande » So 12. Feb 2017, 10:35

da unser letztes Donnerstagshäkeln ausgefallen ist, hab ich mal ein paar Fotos von der letzten Arbeit vor dem Wintereinbruch und unserer Verteilerorgie gemacht. Da waren wir gerade bei den Federbeinen angekommen. Die Ersatzteile in meiner Höhle liegen ja schon seit 30 Jahren und länger dort rum. Das hat oft den Vorteil, das dass Zeug noch nicht total verschlissen ist, zwar eingestaubt und durch verharztes Fett völlig verklebt, aber eben noch nicht 40 Jahre auf der Strasse gewesen. Da die Stoßdämpfer in diesen Federbeinen noch die originalen waren und noch keine Einsätze, dachte, dass das doch einige von Euch interessieren könnte. Als bei meinem ersten 1303 die Stoßdämpfer Matsch waren, irgendwann Ende 70er oder so, bin ich zum freundlichen wg. Ersatz. Der wollte mir komplette Federbeine verkaufen, weil es die Dämpfer dort nicht einzeln gab, Stückpreis 450,- DM, wenn ich mich recht erinnere. Nachdem ich wieder Luft bekam und mein Herzrasen etwas nachgelassen hatte bin ich zum markenfreien Ersatzteilhändler gefahren, dort gab es die auch heute noch erhältlichen Patronen zum Einsetzen. Den damaligen Preis weiss ich nicht mehr, jedenfalls deutlich niedriger als für die kompletten Beine, logisch. Die Federbeine die wir im letzten Herbst zerlegt haben, hatten noch die alten Einsätze, d.h. das Federbein selbst ist auch gleichzeitig die äußere Hülle des Stoßdämpfers. Das Dämpferöl müsst Ihr Euch auf den Bildern dazu denken, das ist natürlich schon im Altöl gelandet. Der Vorteil: die Federbeine sind von innen rostfrei, weil gut geölt. Ich bin nicht gut im Erklären und falls das jetzt unverständlich war, schreit mich an.. dann versuche ich es nochmal.

So dürfte das allen bekannt sein: altes Federbein, neuer Einsatz.
einsatz.jpg
einsatz.jpg (152.9 KiB) 557 mal betrachtet

Das alte zerlegte Federbein mit den Dämpfereinsätzen, davor nochmal zum Vergleich die Patrone. Daneben der Hakenschlüssel für den Deckel des Stoßdämpfers.
Einsatz alt.jpg
Einsatz alt.jpg (165.97 KiB) 557 mal betrachtet

Patrone gegen alten Dämpfereinsatz getauscht. Beim oberen Federbeinlager sieht man deutlich, warum die Staubkappe unbedingt drauf sein sollte. Das Lager ist offen und so nicht gegen Dreck geschützt. Schneller Verschleiss vorprogrammiert. Das Ding gibt es auch nur komplett als Ersatzteil, kostet im Zubehör dann so 50 Euronen, keine Ahnung wie gut die Qualität ist. Das Lager selbst scheint ein Normlager zu sein, ist aber im Halter mehrfach verstemmt. Dass es das Teil nur komplett gibt, hat vermutlich Sicherheitsgründe.
eingebaut.jpg
eingebaut.jpg (167.56 KiB) 557 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Viererbande am So 12. Feb 2017, 15:13, insgesamt 5-mal geändert.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon Viererbande » So 12. Feb 2017, 10:46

Da aus nicht näher erklärten Gründen meine alten Federspanner ganz plötzlich verschwunden waren...musste ich mich um Ersatz bekümmern. Die alten waren nur bedingt sicher, einmal ist mir eine Feder ausgebüxt und hat die Werkstatt aufgeräumt, mich fast mit. Da sitzt echt Dampf drauf, also Vorsicht !!!
Diesmal sollte was besseres her. Leider ruft Hazet da mal eben schicke 1000 Euro für son Teil auf... aber glücklicherweise hatte eine Werkstatt hier in der Nähe ein altes mechanisches zu einem annehmbaren Preis zum Verkauf.
feder.jpg
feder.jpg (285.36 KiB) 555 mal betrachtet
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3748
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon PeterHadTrapp » So 12. Feb 2017, 15:47

Danke Helmut, das war sehr erhellend für mich, denn die Aktion habe ich ja im Frühjahr vor, wie ich Dir schon angedeutet hatte.
Die Frage ist, ob ich die neuen Dämpfereinsätze schon vorher besorge oder ob man die auf die Schnelle um die Ecke irgendwo bekommt, wenn man sie braucht.
Gibts da wider zig Varianten oder sind die Verwechslungssicher?
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon Viererbande » So 12. Feb 2017, 16:21

soweit mir bekannt, gibt es nur zwei verschiedene Einsätze; bis 8/73 (3-Punkt) und ab 8/73 (2-Punkt) Die Dämpfer würde ich mir vorher besorgen, dann kannst Du in Ruhe suchen. Ich frage aber mal bei unserem Händler vor Ort.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1319
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon kaeferaachen » So 12. Feb 2017, 17:52

Ich habe die "Bodengruppentherapie" gerade nicht griffbereit, aber ich meine da gelesen zu haben es gäb 3 Varianten von Federbeinen. Wenn es jemand liegen hat, kann er mal nachsehen.
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 2878
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon vw71h » So 12. Feb 2017, 18:22

Ja,
es gab drei verschiedene Federbeinversionen:
Dateianhänge
Federbein.jpg
Federbein.jpg (227.61 KiB) 523 mal betrachtet

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1319
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon kaeferaachen » So 12. Feb 2017, 18:40

Danke fürs Nachgucken Walter!
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon Viererbande » So 12. Feb 2017, 18:59

Jo, ich hab auch mal eben nachgelesen und natürlich auch gleich wieder festgelesen: stimmt, für die Zahnstangenlenkung gibts noch einen dritten Stoßdämpfer, den hatte ich nicht auf dem Schirm, weil ich nie ne Zahnstangenlenkung hatte. Bei der Gelegenheit lässt sich auch Woitas Umbau seines Fahrgestells der 1. Generation Federbeine auf die 2. erklären. Es müssen nur die Langlöcher der oberen der beiden Befestigungschrauben geöffnet werden, dann lässt sich auch so der Sturz wieder einstellen. Man lernt nie aus ...
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
PeterHadTrapp
Beiträge: 3748
Registriert: Di 26. Okt 2010, 02:45
Wohnort: mitten in der Rhön
Kontaktdaten:

Re: 1303 Käfer Projekt

Beitragvon PeterHadTrapp » So 12. Feb 2017, 22:25

Ok, das heißt jetzt ich brauche definitiv die erste Generation.
Meiner ist 09/71 und ist aus Ersthand, den hat ja zeit lebens immer die selbe, zum Schluss hochbetagte, alte Dame gefahren, der ich jetzt mal jegliche Tuningaffinität todsicher absprechen kann.
Er war auch unfallfrei bis auf die ungezählten Parkschrammer, also besteht auch kaum bis keine Gefahr, dass er mal mit falschen Teilen repariert wurde.

Meine Fahrgestellnummer fängt dazu passend 112 an.

Quelle: Käferclub Obergrafendorf
Bild

Danke Euch!
Und Sorry fürs Threadkapern Helmut, ich geb jetzt wieder Ruhe.

Gruß Peter
Manche Vorderachsprobleme sind Hinterachsprobleme - man muss nur den richtigen Leuten zuhören
Status: lost in translation


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast