§21 für buggy

Das Forum für den Bruder des Käfers mit der ganz knappen Karosserie
mcgyver
Beiträge: 32
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 23:06

§21 für buggy

Beitragvon mcgyver » Di 7. Jan 2014, 15:55

Falls noch jemand ne gute Tüvstelle für ne Buggy Vollabnahme weiss, würde ich mich sehr freuen wenn ich sie erfahren könnte,da es irgendwie immer komplizierter wird meinen Schweden hier in Deutschland anzumelden. Ich selbst wohne in 27356 Rotenburg würde aber auch einiges an kilometern in Kauf nehmen für schwarze Nummern mit H. immer nur mit Kurzzeitkennzeichen schockt nicht und wird auf dauer auch teuer. Wenn einer sagt ich bringe ihn dir mit papieren wieder würde ich mich das auch gerne etwas kosten lassen

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 606
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: §21 für buggy

Beitragvon feuertonne0815 » Do 9. Jan 2014, 19:30

Ich hatte meinen in Göttingen TÜV Nord durchgebracht. Der Prüfer war ein "scharfer Hund" aber echt fair! Der ist leider in Rente. Ich kann mal bei der dekra in Bodenfelde fragen, ob die ne Vollabnahme machen. Der Prüfer dort ist ein echtes Gedicht, da fahren alle hin, die was "Besonderes" haben oder möchten! Ich frage mal nach, kann aber 2 Wochen dauern, da ich beruflich die nächsten 2 Wochen total im Stress bin.

Gruß
Martin

mcgyver
Beiträge: 32
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 23:06

Re: §21 für buggy

Beitragvon mcgyver » Fr 10. Jan 2014, 05:30

Das kommt auf den Tag nicht drauf an. wichtig ist halt nur dass er nicht noch weitere Papiere braucht für die Karosserie , Auspuffanlage, Sitze und oder Reifen.Ich habe halt leider nur die schwedischen Papiere wo die Karosserie aber auch eingetragen ist. ich kann dir aber gerne ein paar Fotos und nen Scan der Papiere schicken dann. Aber bodenfelde ist soweit ich weiß noch in niedersachsen und da darf die dekra keine voll abnahme machen. War mit dem Buggy schon bei meinem Gtü Prüfer und der hat den soweit schon komplett durchgechecked. Ist halt nur noch der Papierkrieg der gemacht werden muss

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 606
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: §21 für buggy

Beitragvon feuertonne0815 » Do 23. Jan 2014, 19:24

Ich war heute bei der DEKRA in Bodenfelde. Tatsächlich, die dürfen das nicht machen. Der Prüfer sagte mir, in Heiligenstadt würden die sowas öfter machen. Falls Du Unterstützung brauchst, meiner ist auch ein Schwede, was ich an Papieren habe, kann ich Dir notfalls zur Verfügung stellen. So etwas wie Sitze (alte Sportsitze), Sicherheitsgurte, Lenkrad, was für ein Motor usw. hat den Herrn nicht interessiert! Felgennachweis das es Mangels sind, Auspuffanlage und Bremsen ganz besonders gut angesehen. Meine Scheibe hat kein Wellenzeichen, eine Sichtprüfung seinerseits das es VSG ist reichte ihm.

mcgyver
Beiträge: 32
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 23:06

Re: §21 für buggy

Beitragvon mcgyver » Di 28. Jan 2014, 21:23

das hört sich ansich schon mal interesant an. Ein Mustergutachten hätte ich auch noch hier liegen mit Fotos des dazugehörigen Buggy. Das Hauptproblem ist halt erstmal einen finden der das alles so abnimmt dann notfalls auch mit Mustergutachten. Die Sitze und die Auspuffanlage machen mir etwas sorgen und Felgen... naja , dass es Mangels sind weiß ich aber es steht nur in der Felge eine bezeichnung also unter dem Reifen

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 606
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: §21 für buggy

Beitragvon feuertonne0815 » Mi 29. Jan 2014, 13:14

mcgyver hat geschrieben:das hört sich ansich schon mal interesant an. Ein Mustergutachten hätte ich auch noch hier liegen mit Fotos des dazugehörigen Buggy. Das Hauptproblem ist halt erstmal einen finden der das alles so abnimmt dann notfalls auch mit Mustergutachten. Die Sitze und die Auspuffanlage machen mir etwas sorgen und Felgen... naja , dass es Mangels sind weiß ich aber es steht nur in der Felge eine Bezeichnung also unter dem Reifen


Ich hatte die Felgen vorher dem TÜV Onkel gezeigt, damit war das für den O.K. Zur Sicherheit habe ich Fotos davon gemacht. Einen Prüfer zu finden, da bleibt nur herum Telefonieren. Ich würde bei der Zentrale vom TÜV Nord fragen, wenn und wo sie jemand haben, der das macht. Spezialisten für Buggys, sind die DEKRA in Greifswald, der ragamuffin (ebay Verkäufer) lässt da alle seine Buggys durch. Sitze, wenn Du classische Cobra Sitze drin hast, dürfte das null Problemo sein, der hat bei mir geschaut ob die richtig fest sind. Auspuffanlage, klar :-(. Ich bekomme die Tage eine Kopie von einem Maplex Brief, da sind wahlweise 2 Anlagen eingetragen.
Gruß
Martin

mcgyver
Beiträge: 32
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 23:06

Re: §21 für buggy

Beitragvon mcgyver » Mi 29. Jan 2014, 16:38

Greifswald ist auch noch meine Notlösung. Das Hat Ragamuffin ( habe dort den Buggy gekauft) auch gesagt. sind halt nur knapp 300 km von mir und ich gehe stark davon aus dass ich da dann 2x hinfahren muss.

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 606
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: §21 für buggy

Beitragvon feuertonne0815 » Mi 29. Jan 2014, 17:43

Als Tip meinerseits, mach ein Vorgespräch mit dem Prüfer. Die sind meistens gern Bereit Auskünfte zu geben, worauf zu achten ist usw... Ich hatte mit dem TÜV Onkel auch drei Vorgespräche bis ich ihn vorstellte. Ergebnis, das Auto war gut vorbereitet und der Prüfer war kompromissbereit. :-)

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 15. Dez 2009, 14:59
Kontaktdaten:

Re: §21 für buggy

Beitragvon Patrick » Do 13. Mär 2014, 21:34

Weiß jemand wie der nette Prüfer heißt? Gerne auch via PN.

Benutzeravatar
feuertonne0815
Beiträge: 606
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:21

Re: §21 für buggy

Beitragvon feuertonne0815 » Do 13. Mär 2014, 22:51

Patrick hat geschrieben:Weiß jemand wie der nette Prüfer heißt? Gerne auch via PN.


Der nette Prüfer von meinem Buggy ist bereits Rentner :-( Den von der Dekra kann ich Dir per PN schicken, die dürfen nur leider keine Vollabnahme machen.


Zurück zu „Buggy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast