Neuaufbau meines Schweden!

Das Forum für den Bruder des Käfers mit der ganz knappen Karosserie
Benutzeravatar
Burgi1986
Beiträge: 522
Registriert: So 4. Nov 2012, 22:07
Wohnort: Neu-Ulm

Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Burgi1986 » Mi 7. Nov 2012, 00:05

Hallo Buggyfreunde

Hier will ich euch mal zeigen was ich gerade so mit meinem Neu erworbenen Buggy so mache!
Was ich alles mache werde ich Chronoligisch nach und nach posten.
Bild
Bild
Bild
So erste mal in die Werkstatt rein gefahren zur genauen Begutachtung

Bild
Als erstes mal das Amaturenbrett weg geschraubt und siehe da.
KABELSALAT ( Und was für einer: Ein kabel hat auf seinen weg 4mal die Farbe gewechselt.
Also raus mit dem ganzen Scheis und alles Neu.

Bild
Tankabdeckung und Scheibenrahmen raus.

Bild
So der innenraum ist leer jetzt kann die Karosse runter.

Bild
Bild
Doch erst mal denn Motor ausgebaut weil alleine die Karosse abheben geht nicht.

Bild
Und unten ist sie!

Bild
Bild
Bild
So noch mal ein paar Bilder vom Unterboden. (Für mein Vorher-Nacher Album).
Ach das Loch ist natürlich im Rahmenkopf. :D Toll

Bild
Bodengruppe ist jetzt komplett zerlegt das Flexen und Schweissen kann beginnen.

Bild
Achskörper wird auch gerade zerlegt ein neuer alter ist schon unterwegs.
(Aktueller ist an denn Dämpferaufnahmen gekürzt und das auch noch so schlecht das der Dämpfer am Achskörper streift.)

Das ist mal der Aktuelle stand.
Am Wochenende soll geschweißt werden und nächste woche geht die Bodengruppe wenn es klappt zum Sandstrahlen.

MFG Burgi1986

P.s.: Halt euch natürlich auf dem Laufenden.

Benutzeravatar
Blumenkind
Beiträge: 411
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 20:21

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Blumenkind » Mi 7. Nov 2012, 00:22

super!
bin gespannt wie alles wird.
bleibt das jägermeisterzeugs drauf?
ich finds schrecklich ;)

das steht meinem alles noch bevor...aber dafür habe ich auf meinen schon 8000km draufgeschrubbt :P

viel spaß bei deinem projekt.
ist euch schon einmal aufgefallen das selbst bei einer simplen schubkarre das antriebssystem richtig gelöst ist?

Benutzeravatar
Burgi1986
Beiträge: 522
Registriert: So 4. Nov 2012, 22:07
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Burgi1986 » Mi 7. Nov 2012, 00:57

Ne das Jägermeister bleibt nicht!
Die Bodengruppe wird Weißaluminium und die Karosse weis ich noch nicht.
Muss erst schauen was ich noch so an Farben habe.

Benutzeravatar
buggycollector
Beiträge: 286
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:25
Kontaktdaten:

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon buggycollector » Mi 7. Nov 2012, 09:46

Sieht schon echt gut aus :!: Sind die Seitenteile fest an der Karosse? Wenn nicht würde ich sie mal weglassen. Sieht m.E. bei dieser Karosserieform besser aus.
Gruß Holmer

Bild

Benutzeravatar
Burgi1986
Beiträge: 522
Registriert: So 4. Nov 2012, 22:07
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Burgi1986 » Mi 7. Nov 2012, 11:13

Die Seitenteile sind fest verklebt.
Ich werde nur den Gummi zwischen seiten teil und karosse raus schneiden und die fuge mit GFK verschliesen damit es aussieht wie aus einem Guss.
Finde gerade die seitenteile cool weil es nicht viele haben und sie von der form auch nicht so kitschieg sind wie bei manch anderen die ich bis jetzt so gesehen hab.

Benutzeravatar
Burgi1986
Beiträge: 522
Registriert: So 4. Nov 2012, 22:07
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Burgi1986 » So 11. Nov 2012, 20:29

So am Wochenende mal ein wenig weiter gemacht.

Bild
Erst mal ein gestell gebaut um nicht auf dem Boden zu arbeiten.

Bild
Dann erst mal das Rahmenkopfblech rausgetrennt damit ich kommende woche das rep-Blech einschweissen kann.

Bild
Neue Fussmatten angefertigt damit wenn es doch mal nass wird im innenraum man nicht gleich ausrutscht.

Bild
Antriebswellen demontiert.

Bild
Jetzt kann ich das Getriebe richtig reinigen und neu Abdichten.

Dann noch ein paar lustige neuichkeiten.
Hab heute meinen Motor mal genauer angeschaut und nach denn Kennbuchstaben gesucht.
Und gefunden leider steht da nicht das was ich erwartet habe.
Mir wurde gesagt das es ein 1200er motor sei aber der müsste denn Kennbuchstaben "D" haben.
Als ich denn Motorgereinigt habe fand ich auch ein "D" aber davor stand ein "A" somit "AD".
Also ab ins internet und geschaut was "AD" für ein motor sein soll und siehe da ein 1600er.

Wenigstens hat der gute Ersbesitzer drann gedacht das man bei einem 50PS Motor auch die Vorderradbremse anpassen sollte und verbaute eine 40mm Trommel.

Morgen kommen zum glück meine Ersatzteile dann kann die arbeit weiter gehen führs erste.
Muss glaub kommende woche noch ein paar sachen bestellen.

MFG Burgi1986

Newbuggy
Beiträge: 341
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Newbuggy » Mo 12. Nov 2012, 17:03

Hallo Burgi1986,

gratuliere zum "AD".
Schöne Dokumentation stellst Du in Forum. Vielleicht muss ich das ja mal nachvollziehen!

Eine Überlegung möchte ich in den Raum stellen: Denk mal über zusätzliche Vorderachs-Abstützungen nach. Überlegung deshalb, weil die Meinungen darüber auseinander gehen.
Ich habe sie in meinen Buggy eingebaut und empfinde die Vorderachse jetzt stabiler und ruhiger.
Gerade bei den etwas verwindungsfreudigen Kunststoffkarossen neigt die Achse zum Poltern.

Gruss Alex

Benutzeravatar
buggycollector
Beiträge: 286
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:25
Kontaktdaten:

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon buggycollector » Mo 12. Nov 2012, 17:08

Was auch sehr gegen die Verwindung hilft ist ein Vierkantrohr direkt in der Schraubsicke rechts und links. Wenn du eh schon am schweißen bist. Das ist ein Riesenunterschied. Unser Apal Jet hat das, der Apal C nicht.
Gruß Holmer

Bild

Newbuggy
Beiträge: 341
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon Newbuggy » Mo 12. Nov 2012, 17:39

Was auch sehr gegen die Verwindung hilft ist ein Vierkantrohr direkt in der Schraubsicke rechts und links.


Gibt es da bei Käfer-Cabrio nicht ein spezielles Verstärkungsprofil bzw. Vierkantrohr aus Blech zum Schrauben?

Bei den Vorderachsabstützungen geht es allerdings nur um die Stabilisierung der Vorderachse.

Benutzeravatar
buggycollector
Beiträge: 286
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:25
Kontaktdaten:

Re: Neuaufbau meines Schweden!

Beitragvon buggycollector » Mo 12. Nov 2012, 17:46

Das Blech ist beim Cabrio an der Karosse verschweißt. Zum Schrauben kenn ich nix.

Das mit der VA Stütze ist mir schon klar.... :)
Gruß Holmer

Bild


Zurück zu „Buggy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast