Umbau Karmann GF auf G60

Das Forum für den Bruder des Käfers mit der ganz knappen Karosserie
Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3821
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 15. Jul 2013, 23:06

Also mich faziniert das Projekt, weil mir "Basteln" Spass macht. Tommi anscheinend auch, das macht es sympatisch!
Kaufen + Kompletlösungen bestellen kann jeder.
Naklar muss man auch den einen oder anderen € bei einem Bastelobjekt versenken.
Ich habe volle Achtung davor, wenn 'Buggyboy' sein Projekt durchzieht. Sch*** auf alles, haupsache auf die Straße!

OK, die Nase finde auch niccht so pralle. Aber das kann er auch noch richten, wenn er die TÜV-Abnahme hat.

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Buggyboy
Beiträge: 306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 06:50
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Buggyboy » Mo 23. Sep 2013, 20:17

servus zusammen, heute hab ich mal das schöne Wetter genutzt und ein paar Bilder vom Buggy gemacht.

Leider konnte ich die Unterbrechung im Kabelbaum noch nicht lokalisieren,daher wird das mit der Abnahme
wohl vorerst nichts. Das Kurzzeitkennzeichen läuft morgen ab und ich habe morgen Termin in der Orthopädie-
klinik in Markgröningen wg. meiner Wirbelsäule...

Aber hier erst mal die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Achja- beim örtlichen Altmetalldealer bin ich mit dem Kleinen auf die Fahrzeugwaage gefahren: vollgetankt,
mit kleinem Werkzeug, Abschleppstange...,Akten- und Fotokoffer wiegt er 960 kg Toleranz +-20 kg. Da sind
aber auch die schweren vollelektrischen Sitze von meinem 944er drin. Die 'richtigen' Sitze sind noch nicht fertig.
Die stammen aus einem 914er, leichte GfK-Schalen mit Sitzheizung! (man wird ja nicht jünger...)
Ja, alles verzögert sich mehr, als ich dachte,aber egal- es wird!!!

Gruß Thomas
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

(Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519)

Bild

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3821
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon AHS IMP 1 » Mo 23. Sep 2013, 21:07

Ich bin erstaunt, das der Heckumbau in der Seitenansicht so harmonisch aussieht. Ich war ja auch skeptisch + beim orginalen GF habe ich immer das "hässliche Entlein" im Kopf.
Aber so gefällt er mir besser als orginal. Die Frontansicht wirkt auf mich nicht mehr ganz so brachial, wie auf den Umbaufotos. Naja, so ein ganzklitzekleinweniger brachial. ;) + bei der nächsten Metamorphose wird das Entlein bestimmt ein perfekter Schwan!
Man könnte noch die Rückbankabdeckung in die Linienführung mit einbeziehen.
Aber alle Achtung, was du draus gemacht hast! :D

Aber wozu sind die Haltegriffe am Tankdeckel? Braucht man die wegen der Spritpreiserhöhungen an den Tankstellen? Aus kardiologischer Sicht könnte man da noch einen Defibrilator nachrüsten, wenn die Endsumme angezeigt wird. :lol:

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Buggyboy
Beiträge: 306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 06:50
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Buggyboy » Mo 23. Sep 2013, 21:49

AHS IMP 1 hat geschrieben:Aber wozu sind die Haltegriffe am Tankdeckel? Braucht man die wegen der Spritpreiserhöhungen an den Tankstellen? Aus kardiologischer Sicht könnte man da noch einen Defibrilator nachrüsten, wenn die Endsumme angezeigt wird. :lol:

Uwe

sowas nennt man auch 'Astabweiser'...

Hab' früher (so vor 35/36 Jahren) so ziemlich jeden Wald in der Umgebung mit dem Buggy erkundet und so manches Gebüsch niedergemacht...
Weil zwischen Tankdeckel und Karosserie etwa 8 mm Platz ist und eben dort sich was festhängen könnte, ist dies eine einfache Lösung, dies zu
verhindern. Ist übrigens Edelstahl, wie auch die meisten Schrauben am Buggy.

Gruß Thomas
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

(Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519)

Bild

Benutzeravatar
Buggyboy
Beiträge: 306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 06:50
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Buggyboy » Fr 14. Mär 2014, 19:42

Was lange währt, wird endlich gut!

Heute nachmittag hat mir der freundliche TÜV-Mensch seinen 'Segen' gegeben-
d.h. sämtliche Änderungen ohne Einwände ins Gutachten eingetragen...

G60 Motor mit 118 kW und G-Kat (grüne Plakette!)
Kerscher Bremse
Stahlflex
Reduzierung der Sitzplätze auf zwei (Rücksitzbank beherbergt nun Kofferraum und Ladeluftkühler)
Erhöhung zul. Ges.-Gewicht um 200 kg auf 1200 kg (Mehrgewicht durch Motor, Kühler und Verstärkungen)

Kleiner Wermutstropfen: Sonntag in einer Woche ziehe ich um ins Krankenhaus...
Die bauen mir ein neues Schultergelenk ein- und dann ist's erstmal mindestens zwei Monate nix mit Buggy fahren

Eins hat sich mal wieder bestätigt: Wenn man VORHER mit dem Prüfer alles bespricht,
hat man HINTERHER keine Probleme!
Montag wird angemeldet!


Getüvte Grüße
Thomas
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

(Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519)

Bild

Benutzeravatar
Bobbycardriver
Beiträge: 193
Registriert: So 16. Sep 2012, 19:54
Wohnort: Altenstadt

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Bobbycardriver » Sa 15. Mär 2014, 08:38

Glückwunsch für den TÜV.
Mit deiner Schulter musst aufpassen, dass die nicht mehr anbauen. Nicht dass da auch noch Eintragungen fällig werden. :lol:
Alles gute schon mal. ;)
Natürlich hat mein Fahrzeug keinen Kat! Sie erschlagen ihren Großvater auch nicht, nur weil er raucht

Newbuggy
Beiträge: 349
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 18:50

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Newbuggy » Sa 15. Mär 2014, 14:18

Gratulation zum TÜV auch von mir
und ebenfalls gutes Gelingen bei deiner OP.
Auf ein baldiges Wiedersehen beim Stammtisch!

Gruß Alex

Benutzeravatar
AHS IMP 1
Administrator
Beiträge: 3821
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 23:11
Wohnort: Bovenden

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon AHS IMP 1 » Sa 15. Mär 2014, 20:33

Herzlichen Glückwunsch zum TÜV! :D

Wie lange fällst du denn mit deiner Schulter aus?

Uwe
Status: "Hochsaison"
Darum wenig Zeit für's Hobby + Forum. :cry:
zusätzlich noch Familienstress

Benutzeravatar
Buggyboy
Beiträge: 306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 06:50
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Buggyboy » So 16. Mär 2014, 08:01

danke Uwe- ich denke, so zwei Monate werde ich kaum was machen können, ich laß' mich überraschen.

G-ladene Grüße :mrgreen:
Thomas
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

(Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519)

Bild

Benutzeravatar
Buggyboy
Beiträge: 306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 06:50
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umbau Karmann GF auf G60

Beitragvon Buggyboy » So 16. Mär 2014, 08:37

Bobbycardriver hat geschrieben:Glückwunsch für den TÜV.
Mit deiner Schulter musst aufpassen, dass die nicht mehr anbauen. Nicht dass da auch noch Eintragungen fällig werden. :lol:
Alles gute schon mal. ;)


Danke! Hab' denen gesagt, sie sollen auf jeden Fall ein Uniball-Gelenk einbauen! :D
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

(Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519)

Bild


Zurück zu „Buggy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast