Benzinpumpe Pierburg überholen

Technik rund um den Käfer
Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » Do 23. Feb 2017, 15:14

Helmut ich finde deine Pumpe sehr schick! An meiner waren die verbliebenen Schrauben auch aus Messing, daher bist du damit ultra original unterwegs :lol:

Meine Pumpe hat nach eingehender Betrachtung nicht so starke Eselsohren. Es sind welche da, aber das macht das Gehäuse nicht unbrauchbar finde ich. Zum Abziehen habe ich keine Glasplatte, aber wenn meine Mutter nicht da ist missbrauche ich die Badezimmerfliesen als Unterlage fürs Schleifpapier :D
Die Membranen sind mausetot. Die werden jetzt herausgekratzt, anders wollen die nicht. Wenn jemanden also irgendwo ein günstiger Überholungssatz über den Weg läuft, bin ich für eine Meldung dankbar ;) Spätestens für Hannover steht das auf dem Plan.

Edit: Das Ventil/ dieses Plättchen im Deckel kann nicht herausgenommen werden,oder?
20170223_190807_resized.jpg
20170223_190807_resized.jpg (127.6 KiB) 656 mal betrachtet
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1184
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon Viererbande » Do 23. Feb 2017, 21:32

der Aluring ist im Gehäuse verstemmt. Ein leichter! Schlag von der anderen Seite lässt den rausspringen, da sitzt dann auch eine kleine Feder über dem Plättchen, die fliegt gern weg. Die Teile sind zumindest im Rep.Satz enthalten, von Plättchen ist aber wohl bei meinem Satz eine Ecke rausgebissen. Ich hab die alten Teile wieder eingebaut. Wenn das alles gangbar und einigermaßen sauber ist, müsste es aber reichen etwas Bremsenreiniger durchzupusten.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » Fr 24. Feb 2017, 15:27

Viererbande hat geschrieben:Wenn das alles gangbar und einigermaßen sauber ist, müsste es aber reichen etwas Bremsenreiniger durchzupusten.


Das ist alles sehr leichtgängig und sieht sauber aus. Die Feder hab ich von der anderen Seite schon gesehen. Die ist blitzblank. Dann bleibt das so drin. Ich will nicht wie beim Vergaser mit der Luftkorrekturdüse ein Fass ohne Boden aufmachen :?
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » So 4. Jun 2017, 19:24

Lange habe ich nichts mehr in Sachen Pumpe gemacht. Eben haben wir dann mit ein paar Teilen meine Pumpe zusammengebaut. Die Reihenfolge der Teile war intuitiv, aber uns wundert der sehr geringe Hub der Pumpe. Also wurden die Gehäuseschrauben lockerer gedreht wodurch der Hub etwas größer wurde. Ich kann doch aber nicht die Schrauben total lose drehen, damit der Stößel die Pumpe vernünftig antreibt :?: Gibts da ein Maß wie weit man die Schrauben anziehen muss?
Die Pumpe hab ich auch noch nicht eingebaut, sondern nur in der Hand den Hebel betätigt.
Dateianhänge
20170604_195157_resized.jpg
20170604_195157_resized.jpg (177.19 KiB) 509 mal betrachtet
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1184
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon Viererbande » So 4. Jun 2017, 20:13

den Pumpenhebel hast Du aber nach dem Einsetzen der unteren Membran und Festziehen der Gehäuseschrauben eingebaut?
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » So 4. Jun 2017, 21:36

Da lag der Fehler. Nein natürlich hab ich das Teil von unten nach oben zusammen gebaut. Was macht denn da den Unterschied?
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1184
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon Viererbande » So 4. Jun 2017, 21:51

Der Hebel ist geschlitzt und greift über dem Blechteller ein. Wenn der Hebel vom Stößel hochgedrückt wird, zieht er auf der anderen Seite die Membran nach unten.
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » So 4. Jun 2017, 22:27

Ah ok. Hatte das Pumpen als Hochdrücken verstanden und gedacht, dass die Feder der Membran in Ausgangsstellung drücken würde. Dass die Stange der Feder/Membran eingesteckt ist, hatte ich vergessen. Dank dir
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
kaeferaachen
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 14:16

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon kaeferaachen » Mo 5. Jun 2017, 19:51

Auch nach erneuter De-/Montage und einfädeln in die Rinne des Pumpenhebels, hat das Ding kaum Hub :? Wie viel ist denn normal? Vllt bin ich auch zu ungeduldig und großer Widerstand und wenig Weg des Hebels sind normal
" Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen " (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
vw71h
Beiträge: 3000
Registriert: Do 9. Sep 2010, 19:04
Wohnort: Herzogenaurach
Kontaktdaten:

Re: Benzinpumpe Pierburg überholen

Beitragvon vw71h » Mo 5. Jun 2017, 21:26

meine alte Pumpe hatte auch wenig Hub und funzt.
Hub ist relativ.


Zurück zu „Käfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast