T3 WBX

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
Viererbande
Beiträge: 1182
Registriert: Do 5. Mai 2011, 13:06

Re: T3 WBX

Beitragvon Viererbande » Sa 7. Jul 2018, 09:54

zu dem Syncrogetriebesatz gibt es noch eine weitere Info: der Vorbesitzer hatte an seinem Syncro einen Getriebeschaden, sich dafür einen zweiten Wagen, auch Diesel, als Teilespender besorgt und das Getriebe in einer Fachwerkstatt! umbauen lassen. Die Probefahrt wurde wahrscheinlich im Moor durchgeführt. Zum Entzücken des Besitzers und der Nachwelt hat niemand auf die unterschiedlichen Übersetzungen geachtet. Auf dem Heimweg hat der Wagen wohl alle paar Meter gebockt und gekracht. Zuhause waren die vorderen Antriebswellen im Ar.... Kurzerhand wurden noch die Antriebswellen und das vordere Diff aus dem Spenderfahrzeug umgebaut.
Die beiden Getriebe wurden danach sorgsam im Garten gelagert. Auf das vordere Diff scheint jahrelang an die selbe Stelle Wasser getropft zu sein und das höhlt bekanntlich ja den Stein ... ein Getriebegehäuse ebenso.

Lotti hat inzwischen das vordere Diff zerpflückt und mir einen Zwischenbericht geschickt:

"Die Sicherungskappen der Einstellringe sind geschmolzen. Das deutet auf
starke Wärmeentwicklung hin. Ich gehe davon aus, dass "die paar km" mit
dem hoppelnden Bus die Visco Kupplung stark erhitzt haben. Die ist also
wahrscheinlich auch hin. Der Tachoantrieb zeigt auch Hitzeschäden. Die
Korrosion am Gehäuse ist fast durch. Da bleibt von diesem Teil nicht viel
über, das man noch verwenden kann."
1.JPG
1.JPG (217.85 KiB) 353 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (211.14 KiB) 353 mal betrachtet

Copyright der Bilder: Lotti von Wagenteile
Man selbst wird nicht besser, wenn man andere schlecht macht.


Zurück zu „Bus/Pritsche/Doka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast